Kinderwagen

Vor dem Kauf eines Kinderwagens solltest du überlegen, in welchen Situationen du ihn am häufigsten nutzen willst und welche Anforderungen du deshalb an den Wagen hast. Willst du den Kinderwagen zum Beispiel in der Stadt oder auf langen Spaziergängen in der Natur nutzen? Zum Joggen, auf Reisen oder einfach nur zum Einkaufen?

Willst du den Kinderwagen vor allem in der Stadt nutzen, empfehlen wir ein schmales, leichtes Kinderwagen-Modell, um dir die Fahrt im ÖV zu erleichtern. Wirst du den Kinderwagen oder Buggy öfter im Auto mitnehmen, dann muss er einfach, schnell und in einer für den Kofferraum verträglichen Grösse zusammenfaltbar sein. Auch ein vorhandener Adapter, der die Nutzung der Auto-Babyschale ermöglicht, kann für kurze Strecken praktisch sein. Die abgeknickte Sitzposition ist auf Dauer allerdings nicht gut für die Wirbelsäule des Kindes, weshalb Orthopäden von dieser Lösung eher abraten.

Hinsichtlich der Bereifung kannst du zwischen Hartgummireifen und Luftbereifung wählen. Hartgummireifen federn weniger als Luftbereifung und sind daher bei Erstlings- oder Kombikinderwagen, die von Geburt an verwendet werden, weniger empfehlenswert. Ein klassischer Kinderwagen, auch Erstlings-Kinderwagen genannt, zeichnet sich durch die durchgehende Liegefläche aus. Aus Sicherheitsgründen solltest du auf eine feste Schale mit ausreichend hohen Seitenwänden achten. Der Kinderwagen kann solange genutzt werden, bis dein Kind selbständig sitzen kann. Ab dann kannst du auf einen kompakteren Buggy umsteigen. Hier sind eine möglichst grosse Sitzfläche und verstellbare Gurte wichtig. Weiterhin sollte das Kind nicht zu tief sitzen, um den Autoabgasen so wenig wie möglich ausgesetzt zu sein. Möchtest du den Buggy für längere Fahrten nutzen, bietet sich ein Modell mit verstellbarer und gepolsterter Rückenlehne an.

Eine beliebte Alternative zum klassischen Kinderwagen und zum Buggy sind Kombiwagen, die du nach 6–8 Monaten in einen Buggy mit Sitz- und Liegeposition umbauen kannst. Dieser Wagentyp kann in der Regel genutzt werden, bis dein Kind 2 bis 3 Jahre alt ist. Der Vorteil: Du musst dir nicht extra noch einen Buggy kaufen.

Du joggst gerne? Achte bei einem Baby-Jogger vor allem auf ein sehr gutes Bremssystem und eine gute Federung. Wegen der teils sehr hohen Geschwindigkeit sind grosse und breite Räder vorteilhaft, da sie die nötige Stabilität und Sicherheit bieten. Bei uns im Onlineshop findest du alle bekannten und beliebten Kinderwagen-Marken, wie zum Beispiel bugaboo, Quinny, Kiddy, Peg Perego, Mountain Buggy, Phil&Teds, easywalker, ABC-Design, Teutonia, Thule, Hauck und viele weitere.

Oft bekommen wir Fragen zur richtigen Bereifung. Grob zusammengefasst: Luftreifen empfehlen wir, wenn oft im Gelände gelaufen wird (Wald- und Feldwege). Gerade auch zum Joggen super geeignet, weil der Kinderwagen viel besser abfedert und das Baby / Kleinkind vor Erschütterungen geschützt wird. Allerdings können Lufträder auch mal einen Platten bekommen, weshalb sie für Kieselwege nicht optimal sind. Wenn man also öfter in der Stadt, auf Kieselwegen und geteerten Wegen unterwegs ist, empfehlen wir eher einen Kinderwagen mit Hartgummireifen. Diese gehen nicht so schnell kaputt, wenn spitze Gegenstände wie Kiesel oder Glasscherben auf dem Weg liegen. Hier ist aber der Nachteil, dass Erschütterungen durch unebene Wege direkt ans Kind / Baby weitergegeben werden.
 


0 von 849 Produkten

Sortierung: Bestseller
Verfügbarkeit: Postversand

Keine Produkte zu deiner Filterauswahl.
Bitte passe deine Auswahl an.