Babytrage

Gerade in den ersten Lebensmonaten ist es wichtig, eine intensive Bindung zum Baby herzustellen, was natürlich am besten durch ganz viel Nähe und engen Körperkontakt gelingt. Das weisst du aber sicher schon. Nur, was ist, wenn du den ersten Spaziergang wagst, aber auf den Kinderwagen verzichten willst, da du endlich mal die Hände frei haben möchtest? Klar, dann muss eine Babytrage oder ein Tragetuch her. Aber welche? Ein Modell von Cybex oder doch lieber eines von Ergobaby? Wäre nicht doch eine neue Marke wie Najell cooler, Marsupi hat auch schöne Babytragen und dann gibt’s ja noch BabyBjörn, Jeportemonbebe, Kiddy, Marsupi, Manduca, Phil&Teds oder Storchenwiege. Ganz schön viel Auswahl. Und dann noch die Entscheidung: Trage oder Tuch?

Allgemein empfiehlt man Tragehilfen für die ersten neun Monate oder bis zu einem Gewicht von ungefähr fünfzehn Kilogramm. Willst du die Babytrage besonders lange nutzen, solltest du darauf achten, dass die Trage mitwächst und nicht nur für einen bestimmten Altersabschnitt gemacht ist. Bei der Grundsatzfrage, ob du das Kind nach vorne oder dir hingewandt tragen möchtest, scheiden sich die Geister. In den ersten Monaten kann es sein, dass der Blickkontakt zum Baby enorm hilft und diesem mehr Sicherheit gibt. Zudem sagen Experten, dass so die Wirbelsäule nicht gestreckt wird. Je älter dein Goldschatz wird, freut er sich aber vielleicht auch um die neuen Eindrücke um ihn herum und mag es, nach vorne zu schauen. Wichtig ist, dass Babys bis zu einem Alter von ungefähr drei bis vier Monaten in der sogenannten M-Position sitzen müssen. Als M-Position bezeichnet man die natürliche Halteposition von Babys – die Knie sollten ein wenig höher als der Po und in Bauchnabelhöhe sein. Diese «Anhock-Spreiz-Haltung» ist für eine natürliche Beinstellung und eine gesunde Entwicklung der Hüftgelenke sehr wichtig. Am Anfang sind variabel einstellbare Kopf- und Nackenstützen wichtig, damit das Köpfchen nicht abknickt und das Baby wirklich eng am Körper anliegt. Die meisten mitwachsenden Babytragen haben integrierte Sitzverkleinerer und verstellbare Sitzstege, die du später herausnehmen und verstellen kannst.

Bei Tragetüchern kommt es auf die Bindetechnik an. So erreichst du dann denselben Komfort und ein angenehmes Tragegefühl, wie bei Babytragen. Auch bei Tragetüchern bist du flexibel: Willst du dein Baby auf dem Bauch, auf dem Rücken oder lieber auf der Hüfte tragen? All das ist mit der richtigen Bindetechnik möglich. Wenn dir das aufwändige Binden zu kompliziert ist, sind sogenannte Ringsling-Tragetücher vielleicht eine Lösung. Hier wird das Binden durch Ringe erleichtert. Und zum Abschluss: Wenn die Kleinen dann wirklich grösser werden und du auf erste Wandertouren gehst, haben wir in der Kategorie Babytragen auch hochwertige Tragen von Deuter, Thule und Kiddy. Hier fühlen sich die Kleinen pudelwohl und sind erst noch vor Wind und Wetter geschützt.
 


Aktionspreise auf ausgewählte Artikel von Chicco. Gültig bis 20.7.20
placeholder

placeholder

Lieber hocken statt sitzen
placeholder

placeholder

627 Produkte

Sortierung: Bestseller
Verfügbarkeit: Postversand

Deuter - Kid Comfort

Deuter - Kid Comfort Pro

Ergobaby - Omni 360 Cool Air

minimonkey - Mini Sling

Ergobaby - Omni 360 Cool Air

Ergobaby - Omni 360 Cool Air

Ergobaby - Omni 360

Ergobaby - Carrier 360 Cool Air

Deuter - Kid Comfort

BabyBjörn - One Air

Ergobaby - Omni 360 Cool Air

BabyBjörn - One Air

Kokadi - Heart2Heart stone

BabyBjörn - Mini

Ergobaby - Ergo Baby Carrier Adapt Coll Air Mesh