Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

PC

Bei der Wahl eines neuen PCs sind zunächst vor allem der Formfaktor und der Anwendungsbereich relevant. All-in-Ones etwa unterscheiden sich durch den integrierten Monitor offensichtlich von den Desktops, die in verschiedenen Grössen (Ultra Slim, Small Form, Tower) erhältlich sind. Der Anwendungsbereich definiert dann die Leistungsbandbreite, die für Ihren neuen Computer in Frage kommt.

Wir stellen euch nun unsere Anwendungsbereiche einzeln kurz vor:
Business-PCs sind oft in robusten und platzsparenden SFF-Gehäusen (Small Form Factor) erhältlich und bieten ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für alltägliche Büro-Aufgaben. Ausserdem ist oft eine Pro-Version des Betriebssystems installiert und eine kleine SSD verbaut.

Home-Office-Geräte lehnen sich an diese Business-PCs an und bieten zuverlässige Leistung für Arbeitsaufgaben zuhause. Oft spielt hier die Design-Komponenten eine wichtige Rolle, da im eigenen Heim ein edler PC eher gewünscht wird als im Büro.

Multimedia-Desktops leisten genug, um Inhalte wie Filme, Musik und Fotos problemlos wiedergeben zu können. Sie haben daher meistens mittelstarke bis starke dedizierte Grafikkarten, 8GB RAM oder mehr und eine SSD verbaut.

Die Gamer-Geräte haben alles, was das Gamer-Herz begehrt: perfekt abgestimmte Komponenten, mindestens 8GB Arbeitsspeicher, stylishe und erweiterbare Gehäuse und extreme Power mit i7 Prozessoren für ruckelfreies Gaming. Auch die neuesten Grafikkarten sowie Top-Mainboards sind verbaut.

PCs für Enthusiasten bieten deutlich mehr Power und meistern auch anspruchsvolle, rechenintensive Aufgaben mühelos. Hier ist die Hardware meist ausgefallen, die PCs besitzen Wasserkühlungen und spezielle Designs, um sich von der grauen Masse abheben zu können.

Mit den weiteren Kriterien können die Produktvorschläge dann weiter eingeschränkt und so etwa das Betriebssystem, die Speichergrösse oder die Grafik Hardware gewählt werden. Anspruchsvollen Anwendern empfehlen wir in jedem Fall, auf einen PC mit integrierter SSD zu setzen. Neben PCs der bekannten Marken wie Asus, Apple, Medion, Acer, Alienware, Dell, Fujitsu, Joule Performance, Intel, Lenovo, Microsoft, MSI, Prime Computer, XMG oder HP bieten wir dir auch unsere eigenen, in der Schweiz gebauten digitec PCs zum Kauf an. Sie werden von unseren Spezialisten für dich zusammengestellt und sind in zahlreichen Konfigurationen ab Lager verfügbar.
mehr

Diskussion über PC

User info

PC für Adobe Creativ Cloud

Hallo zusammen,
seit einigen Tagen befasse ich mich intensiv mit einem neuen PC. Mein aktueller hat folgende Konfiguration:
Grafikkarte GTX750
8 MB Ram
Prozessor Intel Core i7-4790 CPU @ 3.6GHZ

Mein Hauptproblem mit diesem PC ist, dass die Creative Cloud von Adobe zwar aufrufbar ist, alles aber ellenlang geht.

Leider blicke ich gerade kaum durch bei den vielen Angeboten, welche es aktuell gibt. Auch preislich sind da teilweise gewaltige Unterschiede.
Ich möchte nicht zwingend den PC selbst zusammenbauen.

Nun zu meinen Fragen:
- Welches Budget muss ich bereitstellen? (Dachte an 1200-1600 Fr., notfalls auch etwas mehr)
- Kann mir jemand einen PC empfehlen, welcher meinen Anforderungen entspricht und mit der Adobe Creative Cloud problemlos zurechtkommt?

Welchen PC würdet ihr euch unter diesen Vorraussetzungen kaufen?

Danke für eure Hilfe.

07.12.2017
17 Beiträge
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User whitelemur

Ciao Info

Dein Vorschlag mit dem HP-Rechner tönt gut. Ist noch ein Prozessor der letzten Generation verbaut, macht aber nicht einen allzu grossen Unterschied. Für die Fotobearbeitung und das die Adobe Creative Cloud sollte der HP genügend leistung haben.

Untenstehend noch ein paar Alternativen zu deinem HP:

HP 580-090nz (Intel Core i7-7700, 16GB, SSD, HDD)
HP Omen 880-050nz (Intel Core i7-7700, 16GB, SSD, HDD)

07.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User whitelemur

Und hier noch die 3 PCs als Vergleichsliste, dann siehst du die Unterschiede der PCs:

digitec.ch/de/Comparison/65...

Ich persönlich würde zum HP Omen 880-050nz (Intel Core i7-7700, 16GB, SSD, HDD) tendieren.
Hat zwar nur eine 256GB SSD, dafür aber eine schnelle 2TB HDD :)

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Greez
whitelemur

07.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Zexion

Ich bin kein grosses kenner bei Video/Bildbearbeitung. Ich benutze (selten) Sony Vegas 14 & Gimp2.
Bei Sony Vegas gibt es eine Funktion das Rendern & Vorschau mit der GPU zu rechnen das geht sehr viel schneller. (Ob es die funktion auch bei Adobe hat ... ka?!)
Also würde ich auch ein wenig auf die VRam menge achten. 3GB könnten da sehr limitieren.

07.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

Also ich würde meinen wir gehen das falsch an.
Die ganzen Adobe Produkte sind eher Single Threaded ausgelegt.
Da gibt es jetzt nicht wirklich den argen Boost von einem 4790, der ja alles
andere als langsam ist, zu einem 7700 oder auch 8700.
Zumindest der 7700er hat auch nicht mehr Threads für die Hintergrundlast.
Die 8-15% pro Kern Mehrleistung spielen keine Rolle oder bringen einem nicht weiter.
Creative Cloud ist eben im Netz, das was am ehesten bremst, ist die Internetverbindung.

07.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

Also vieles Davon ist im Netz wenn man es hoch läd und wieder herunter zum bearbeiten.
Dann hätten wir da noch die Bild Kataloge etc. und die Installation selber sollten lokal auf einem schnellen
Laufwerk, also am besten einer SSD oder NVM SSD sein.
Als nächstes wären mindestens 8, besser 16GB Arbeitsspeicher sicher gut.
Und als letztes ne Grafikkarte mit halbwegs aktuellen Chip und 2-4GB VRAM sicher gut.
Wenn wir jetzt bei dir ausschliessen, was bremst, kommen wir sicher weiter.
Ein neuer PC muss da sicher noch nicht sein.

07.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User info

Guten Abend,
besten Dank für eure Antworten.

Irgendwie bin ich allerdings nun nicht wirklich weiter...

@marcelcam:
Du bist der Ansicht, dass der bestehende PC durchaus ausreicht, wenn man diesen etwas aufrüstet?

Aufgrund dessen habe ich mir mal ein paar Komponenten rausgesucht, wo leider weitere Fragen auftauchen:

SSD: Samsung 850 EVO Basic (500GB, 2.5")

Gleiche RAM:
2 x HyperX FURY DDR3 4GB 1600MHz

Grafikkarte:
ASUS RX 580 8GB Dual (8GB, High End)

Kann ich mit dieser Grafikkarte meine Geforce GTX750 ersetzen? Müsste ja gemäss Beschrieb ein gutes Produkt sein.

Und vorallem natürlich die Frage, ob ich dann die erhofften Anwendungen anständig aufrufen kann.


Besten Dank für eure (erneute) Hilfe.

08.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Zexion

Welche fragen denn ?

Eine SSD wäre sicher praktisch. Die 850Evo hat eine der besten SSD geschwindigkeiten und ist sehr praktisch. Ich würde jedoch nur 250GB nehmen und denn rest auf Festplatten lagern. (Das sind aber auch ganz eigene Präferenzen :) )

Beim RAM: Wie viel hat du schon ? Willst du den erweitern oder ersetzten? Auserdem: nehm besser 1x8/2x4 im kit oder vllt sogar 2x8. RAM-Sticks sind aufeinender abgestimmt und Kits haben bessere performance als einzelne. (macht aber auch keinen soo grossen unterschied)

08.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Zexion

Die Grafikkarte ist zwar schon wirklich gut und auch zu empfeheln, ABER sie hat keine so guten geschwindigkeiten wie eine Nvidia GPU. Eine GTX 1060 6GB wäre eine bessere Wahl in meinen Augen :)

08.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

Der Leistungsgewinn von einem Devils Canyon (4790) zu Kaby Lake oder Coffe Lake (7XXX oder 8XXX)
ist lächerlich gering für eine Neuanschaffung in der genutzten Software.

Und ja SSD bringt einem bei solcher Software sehr weiter, falls man noch keine hat.
Die Evo 850 ist natürlich gut, mit gefällt die Crucial MX300 allerdings besser.
Ist ähnlich schnell, in Real Live merkt man keine Unterschiede, ist günstiger und man hat mehr
nutzbaren Speicher. Crucial MX300 (525GB, 2.5")
Auf 256GB SSD's zu gehen lohnt heut kaum noch.

09.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

Die sind nicht so arg viel günstiger und man hat bei vielen Modellen nicht alle Kanäle, des Contr.
mit Speicherchips bestückt und damit nicht dieselbe Leistung wie beim 5XX GB Modell der gleichen SSD.

Ram kommt drauf an, was man schon hat und ob man den erweitern oder komplett ersetzen will.

Was die Grafikkarte angeht, es muss nicht mal ein so schnelles Modell wie die GTX1060 oder RX580 sein.
Wichtig ist ein moderner Chip mit modernen unterstützten Video und Audiocodecs, bzw. genug Rechenleistung.
Und nicht zuletzt genug Videospeicher, 3GB+ VRAM sollten es sein.
Ich bevorzuge die RX580, wegen der höheren Rechenleistung, der schnelleren Speicheranbindung
und dem Mehr an VRAM.
Die und die GTX 1060 nehmen sich nix, falls es auch etwas ums Spielen geht.

09.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User N-Systems

hallo, creative cloud ist etwas wage formuliert, da gibt es viele anwendungen. du kannst dich hier durchlesen und deine meinung bilden. mit 1600.- wird es etwas knapp, wenn du auch noch nebst fotos videos bearbeiten möchtest und du professionelle ansprüche hast. pugetsystems.com/solutions/...

09.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User marcelcarn

Die empehlen einen 6K/12 T 8700K oder mehr für PS und LR wenn die Programme abgesehen von ein paar wenigen Filtern nie mehr als 2-3 Threads belasten? Ja nee iss klar....
Für Animation, Rendering, PP ist es natürlich etwas Anderes.
Aber es sollte klar sein, dass die auch einfach nur PCs verkaufen wollen.

10.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Anonymous

Nie mehr als 2-3 Threads? Sind deine Adobe-Programme vielleicht von 2010?
Hier ein paar empirische Daten von meiner Seite her: LR Foto Export: CPU über alle! Threads zwischen 60-100% Auslastung. PS Panorama-/Fokus-Stacking oder HDR-Rendering über alle! Threads 100% Auslastung.

10.12.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Bitte melde dich an um einen neuen Beitrag zu dieser Diskussion zu erfassen.