Was zur Hölle ist das denn? Teil 2
News & Trends

Was zur Hölle ist das denn? Teil 2

Philipp Rüegg
Zürich, am 31.10.2016
Unser Sortiment wächst unaufhörlich. Vom Kletterseil über Rotwein bis zur Schlagbohrmaschine gibt es fast alles. Bei einigen Produkten weiss man allerdings auch beim dritten mal Hinsehen nicht genau, was man eigentlich vor sich hat. Gemäss diesem Motto durchstöbern wir unser Sortiment nach ungewöhnlichen Produkten, bei denen man sich fragt: Was zum Teufel ist das denn?

Keine Ahnung, was das sein soll. Es erinnert mich vage an einen Entenkopf. Der Look des Floome, wie auch sein Name, ergeben auf den ersten Blick keinen Sinn. Wenn es wenigstens wie ein Specht aussehen würde, könnte man die Verbindung zum Schluckspecht machen – denn beim Floome handelt es sich um einen Alkoholtester fürs Handy. Sachen gibts.

Selbsttest
Floome
78.50
Floome

Mobiler, professioneller Alkoholtester für iOS und Android.

Etwas bei uns entdeckt, das du absolut schräg findest? Dann melde dich bei uns: redaktion@digitec.ch

Noch mehr schräges Zeugs findet ihr hier

Placeholder image
placeholder

placeholder

15 Personen gefällt dieser Artikel


Philipp Rüegg
Philipp Rüegg
Senior Editor, Zürich
Als Game- und Gadget-Verrückter fühl ich mich bei digitec und Galaxus wie im Schlaraffenland – nur leider ist nichts umsonst. Wenn ich nicht gerade à la Tim Taylor an meinem PC rumschraube, oder in meinem Podcast über Games quatsche, schwinge ich mich gerne auf meinen vollgefederten Drahtesel und such mir ein paar schöne Trails. Mein kulturelles Bedürfnis stille ich mit Gerstensaft und tiefsinnigen Unterhaltungen beim Besuch der meist frustrierenden Spiele des FC Winterthur.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren