Schütze dein Kind vor Gefahren im Haushalt!
Schütze dein Kind vor Gefahren im Haushalt!
Produktvorstellung

Schütze dein Kind vor Gefahren im Haushalt!

Sina Harms
Zürich, am 01.03.2017
Die meisten Unfälle passieren bekanntlich im eigenen Haushalt, dort wo man sich sicher fühlt. Kleine Kinder, die gerade damit anfangen, die Welt um sich herum zu erkunden, sind besonders gefährdet. Wir geben dir einige Tipps, worauf du achten solltest.

Neben einigen Sicherheitsartikeln, die wir dir nachfolgend empfehlen, geben wir noch einige Tipps, auf was man sonst noch achten sollte, um Unfällen vorzubeugen.

  • Am Tisch Am besten verzichtet man beispielsweise auf die Nutzung von Tischdecken, so dass gar nicht die Gefahr besteht, dass das Kind sich daran festhält und so versehentlich Geschirr und heisse Getränke umfallen. Mit einer heissen Tasse Kaffee kann sich das Kind bis zu einem Drittel der Haut verbrühen.

  • Kabel, Schnüre oder Kordeln sollten immer gut versorgt sein und nicht herunter hängen, da das Kind sich damit strangulieren könnte.

  • Kleine Gegenstände, Putzmittel und Plastiksäcke immer kindersicher versorgen, um Verschlucken oder Ersticken vorzubeugen.

  • Feuerzeuge, Streichhölzer und brennende Kerzen sollten von dem Kind ferngehalten werden und nie unbeaufsichtigt lassen. Am besten stattet man den Wohnraum mit Rauchmeldern aus. Sicher ist sicher.

  • Am besten erklärt man dem Kind so früh wie möglich was gefährlich ist und warum.

Ob Treppen-, Bett- oder Laufgitter – alle sorgen für die nötige räumliche Beschränkung, die für die Sicherheit eines Kindes essentiell ist ##

Schutzgitter für Treppen oder Räume ##

Bettschutzgitter für einen sicheren Schlaf ##

Laufgitter für kurze unbeaufsichtigte Momente ##

Verschiedene Kindersicherungen tragen zur Sicherheit deines Kindes bei ##

4 Personen gefällt dieser Artikel


Sina Harms
Sina Harms
Brand Management Galaxus, Zürich
Küstenkind. Naturverbunden. Hundenarr.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren