Nominierung Spiel des Jahres 2020
News & TrendsToys

Nominierung Spiel des Jahres 2020

Ramon Schneider
Zürich, am 18.05.2020
Das «Spiel des Jahres» ist die Oscar-Verleihung für Brettspiele und weltweit die bedeutendste Auszeichnung für nicht-elektronische Spiele. Nun sind die Nominierungen für dieses Jahr bekannt.

Seit über 40 Jahren prämiert der Verein «Spiel des Jahres e. V.» die besten Brettspielneuheiten. Im Mai werden jeweils die Nominierungen verkündet und im Juli die Sieger gekürt. Der Award besteht aus drei Kategorien: Spiel des Jahres, Kennerspiel des Jahres und Kinderspiel des Jahres. Nominiert werden in allen drei Kategorien je drei Spieleneuheiten, die nicht älter als 12 Monate sein dürfen. Die Fachjury besteht aus 10 Mitgliedern, welche als Spielekritiker*innen für deutsche Medien tätig sind.

Spiel des Jahres

Nominiert für das Spiel des Jahres 2020 sind folgende drei Spiele:

My City

  • 3 – 4 Spieler
  • ab 10 Jahren
  • ca. 30 Minuten
“ Trotz ständigem Wandel verliert das Legespiel nie seinen zugänglichen Kern. Jedes neue Element fügt sich organisch in das Spiel ein. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich dabei sanft, ohne die Spieler zu überfordern. ”
Jury Spiel des Jahres
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Nova Luna

  • 1 – 4 Spieler
  • ab 8 Jahren
  • ca. 30 Minuten
“ In tiefer Meditation versunken sinnieren die Spieler über ihren Plättchen-Auslagen. Doch das, was hier zu beobachten ist, birgt eine hoch reizvolle intellektuelle Herausforderung. ”
Jury Spiel des Jahres
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Pictures

  • 3 – 5 Spieler
  • ab 8 Jahren
  • ca. 30 Minuten
“ Jedes Set fordert die Spieler auf andere Art heraus, und so ist der Anreiz zum Experimentieren enorm. Mit tollen Aha-Momenten und amüsierenden Rechtfertigungsversuchen des missverstanden Künstler-Genies. Grosse Kreativität mit einfachsten Mitteln! ”
Jury Spiel des Jahres
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Kennerspiel des Jahres

Kennerspiele richten sich an eher erfahrene Brettspieler*innen. Sie sind komplexer und meist zeitintensiver als herkömmliche Gesellschaftsspiele. Folgende drei Spiele hat die Jury dieses Jahr für den Preis nominiert:

Der Kartograph

  • 1 – 8 Spieler
  • ab 10 Jahren
  • 30 bis 45 Minuten
“ In seiner Struktur ist «Der Kartograph» vollkommen klar, lässt aber Raum für verschiedene Spieltaktiken. Die abwechslungsreichen Kombinationen der königlichen Aufträge fordern dabei stets aufs Neue heraus. ”
Jury Kennerspiel des Jahres
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Die Crew

  • 3 – 5 Spieler
  • ab 10 Jahren
  • ca. 20 Minuten
“ Kaum ein Spiel zuvor war in der Lage, den besonderen Charme von Stichspielen so auf den Punkt zu bringen. Ganz beiläufig werden die Sinne für die Feinheiten dieses Genres geschärft und die Spieler gleichzeitig auf originelle Weise herausfordert. «Die Crew» ist Missionar und Mentor zugleich. Eine wahrhaft grossartige Reise! ”
Jury Kennerspiel des Jahres
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

The King’s Dilemma

  • 4 – 5 Spieler
  • ab 14 Jahren
  • ca. 60 Minuten
“ Die erzählerische Stärke des Spieles ist enorm: Trotz nur kurzer Text-Abschnitte gelingt es, eine immersive und geheimnisvolle Welt zu entwerfen. Das reduzierte Spielsystem bietet dabei die perfekte Bühne für ein grosses politisches Theater. ”
Jury Kennerspiel des Jahres
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Kinderspiel des Jahres

Die dritte Kategorie richtet sich an Kinder im Alter zwischen vier und neun Jahren. Die nominierten Spiele zeichnen sich vor allem durch ihre simple Spielmechanik und zielgruppengerechtes Design aus. Folgende drei Spiele haben es in die engere Auswahl geschafft:

Fotofish

  • 2 – 4 Spieler
  • ab 4 Jahren
  • 15 bis 20 Minuten
“ Foto Fish vermittelt den Kindern auf vielen Ebenen ein unglaublich gutes Gefühl. Sie müssen zwar schnell sein, aber die Langsamen werden nicht bestraft, sondern bekommen trotzdem eine kleine Belohnung. Dadurch schafft es ein so niedriges Frustlevel, dass Kinder in den kleinen Aquarien aus Pappe regelrecht versinken und von der ersten bis zur letzten Minute hochkonzentriert die richtigen Fische suchen. ”
Jury Kinderspiel des Jahres
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Speedy Roll

  • 1 – 4 Spieler
  • ab 4 Jahren
  • ca. 20 Minuten
“ In Kinderspielen wurden schon viele Dinge gerollt. Murmeln, Kugeln, Stämme, aber bis jetzt war noch kein Tennisball dabei. Die Idee, diesen als Igel zu behaupten, an dessen filzigen Stacheln mit Klett beschichtete Äpfel, Pilze und Blätter hängen bleiben, ist allein schon besonders. Aber das alles mit einem Wettrennen zu verknüpfen, bei dem der Igel tatsächlich über den Tisch kugelt und die «aufgespiessten» Dinge die Zugweite bestimmen, macht den besonderen Reiz von Speedy Roll aus. Egal ob kooperativ oder gegeneinander: Hier wird bei jeder Partie eine spannende Geschichte erzählt. ”
Jury Kinderspiel des Jahres
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Wir sind die Roboter

  • 2 – 6 Spieler
  • ab 5 Jahren
  • ca. 15 Minuten
“ Vom ersten bis zum letzten «Beep» fesselt dieses faszinierende Einschätzspiel die teilnehmenden Kinder. Hochkonzentriert sitzen sie da, stellen sich aufeinander ein, lernen voneinander und üben ganz nebenher Gemeinschaft, Achtsamkeit und Empathie. ”
Jury Kinderspiel des Jahres
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Am 20. Juli 2020 findet die Verleihung zum Spiel des Jahres statt. Normalerweise wurde dies jedes Jahr zeremoniell gefeiert. Dieses Jahr werden wir uns mit einem Livestream begnügen müssen. Nichtsdestotrotz bin ich gespannt darauf zu erfahren, welches Spiel das Rennen macht und den begehrten Award gewinnt. Bis dahin werde ich mir bestimmt den einen oder anderen Nominierten genauer anschauen und in gemütlicher Runde spielen.

27 Personen gefällt dieser Artikel


Ramon Schneider
Ramon Schneider
Junior Editor, Zürich
Auf dem Motorrad geniesse ich meine Freiheit, beim Angeln wecke ich meinen Jagdinstinkt und hinter der Kamera lasse ich meiner Kreativität freien Lauf. Bezahlt werde ich dafür, von früh bis spät mit Spielwaren Humbug zu betreiben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren