Mit Gummi durch den Regen stiefeln
News & TrendsMode

Mit Gummi durch den Regen stiefeln

Vanessa Kim
Zürich, am 03.11.2021

Wellies sind der Beweis dafür, dass Modetrends funktional und stylish zugleich sein können. Egal, welche Trendwelle durch die Modewelt schwappt – Gummistiefel gehen immer.

Die Pandemie hat gezeigt, dass Modetrends auch praktisch sein können. Neben Jogginghose sind insbesondere flache Schuhe ein grosser Befreiungsschlag für mich. Denn ich liebe Gummistiefel. Nicht nur ich, sondern auch Influencer:innen sind vom perfekten Herbstschuh angetan.

Schuld am Hype ist nicht nur der verregnete Sommer, sondern auch Corona: Ein Ausflug in die Natur ersetzt heutzutage einen Städtetrip. Weil zum Wandern eine ordentliche Ausrüstung Pflicht ist, sind Outdoor-Marken plötzlich auch für Modeleute spannend. Sie haben erkannt, dass Fashion auch funktional sein muss und Outdoor-Stücke ein Outfit im Nu unangestrengt lässig aussehen lassen.

Bild: Pedro Soler Martinez/Pexels
Bild: Pedro Soler Martinez/Pexels

Von Prinzessinnen und Skandalnudeln

Wellies – umgangssprachlich und englisch für Gummistiefel – gibt es bereits seit dem frühen 19. Jahrhundert. Zu verdanken haben wir sie dem Herzog von Wellington, der die Stiefel auf der Jagd und bei anderen Outdoor-Aktivitäten trug. Während des Ersten und Zweiten Weltkriegs war es die britische Marke Hunter, die Soldaten an der Front mit Gummistiefeln ausstattete. Mit dem Modell «Green Wellington Boot» wurden die Schuhe im Jahr 1955 massentauglich. Zu ihren grössten und bekanntesten Anhängerinnen zählte Lady Di. Die Stilikone und Princess of Wales machte die Hunter-Boots 1981 berühmt. Topmodel Kate Moss watete damit 24 Jahre später am Glastonbury Festival durch den Schlamm und löste eine erneute Trendwelle aus: Alle wollten plötzlich ein Paar Gummistiefel. Danach wurde es etwas ruhiger um die Boots. Aus dem Schrank verbannt wurden sie jedoch nicht. Dafür sind sie viel zu praktisch. Die beiden italienischen Luxushäuser Bottega Veneta und Prada haben den Trend 2020/21 mit eigenen Wellies in ihren Kollektionen befeuert.

Styling-Tipps

Bild: cottonbro/Pexels
Bild: cottonbro/Pexels

Je schlichter das Modell, desto einfacher sind die Kombinationsmöglichkeiten. Ich besitze ein grün-graues Modell. Wenn deine Garderobe hauptsächlich aus schlichten Unifarben besteht, lohnt es sich, in eine Knall- oder Kontrastfarbe zu investieren. Damit sorgst du für einen spannenden Twist. Alternativ greifst du zu einer zeitlosen Farbe wie Schwarz, Grau oder Dunkelgrün und trägst darunter bunte Kniesocken, die unter dem Stiefel hervorblitzen. Das geht natürlich auch Ton in Ton, was die Beine optisch streckt.

Neben eng anliegenden Hosen empfehle ich dir, die Gummistiefel auch zu Röcken und Kleidern oder wie bei Bottega Veneta zu weiten Anzughosen zu tragen. Je höher der Schaft, desto besser sind deine (Hosen-)Beine vor Regen geschützt. So bist du praktisch und modisch für den Regen gewappnet.

Titelbild: Shutterstock

17 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Wenn ich mal nicht als Open-Water-Diver unter Wasser bin, dann tauche ich in die Welt der Fashion ein. Auf den Strassen von Paris, Mailand und New York halte ich nach den neuesten Trends Ausschau und zeige dir, wie du sie fernab vom Modezirkus alltagstauglich umsetzt. 


Mode
Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader