Der Endboss der 3D-Labyrinthe
ProduktvorstellungToys

Der Endboss der 3D-Labyrinthe

Ramon Schneider
Zürich, am 19.03.2020
Insgesamt 125 Hindernisse gilt es zu überwinden. Der Perplexus Epic ist eines der anspruchsvollsten Solospiele, die ich je in den Händen hatte. Nichts für Zappelphilippe.

Solospiele haben es mir in letzter Zeit angetan. Sei es das Auswendiglernen der Algorithmen des Rubik’s Cubes oder das Anordnen der Sterne bei IQ Stars. Ich bin ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Mit dem Perplexus Epic habe ich einen Gegner gefunden, der mir zum jetzigen Zeitpunkt noch überlegen ist.

Spiel
Perplexus New Epic
47.15
Spin Master Perplexus New Epic

Der neue Perplexus Epic ist, wie sein Vorgänger, für die Profis im 3D-Labyrinth gedacht.

In diesem 3D-Labyrinth manövrierst du eine kleine Metallkugel über 125 Hindernisse ins Ziel. In meinem ersten Gehversuch scheitere ich schon am dritten Hindernis. Die Kugel balanciert dabei über eine kleine Wippe und fliegt danach in eine Ausbuchtung. Nach fünf oder sechs Versuchen habe ich den Dreh raus. Muscle Memory ist das Stichwort. Mach es so oft, bis du es im Schlaf kannst.

Mittlerweile sind etwa zwei Stunden vergangen und ich habe einen neuen Meilenstein erreicht: Hindernis Nr. 20. Klingt nach wenig, aber ich bin stolz auf mich. Denn: Fliegt die Kugel aus dem Labyrinth, musst du wieder von vorne beginnen. Das dauert und kostet Nerven. Darum löst jedes neu überwundene Hindernis Euphorie in mir aus.

Ich habe noch nicht mal einen Zehntel der Kugel gelöst und noch einen langen Weg vor mir. Tipps kann ich also noch nicht viele geben. Wie das Perplexus in den Händen eines Profis aussieht, siehst du in folgendem Video.

Crazy oder? Ich verbeuge mich vor diesem Herrn.

Hier geht's zu allen Solospielen und in meinem Autorenprofil findest du weitere Beiträge rund um Spielwaren.

10 Personen gefällt dieser Artikel


Ramon Schneider
Ramon Schneider
Junior Editor, Zürich
Auf dem Motorrad geniesse ich meine Freiheit, beim Angeln wecke ich meinen Jagdinstinkt und hinter der Kamera lasse ich meiner Kreativität freien Lauf. Bezahlt werde ich dafür, von früh bis spät mit Spielwaren Humbug zu betreiben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren