Bist du der Meme-King? Beweise es!
ProduktvorstellungToys

Bist du der Meme-King? Beweise es!

Ramon Schneider
Zürich, am 31.03.2019
Hier kommt das Party-Spiel für alle Meme-Liebhaber. Wer findet den passenden Text zum Bild und beweist sich als König der Memes?

«What do you Meme» erinnert im Spielprinzip an «Cards Against Humanity» oder die Schweizer Version «Kampf gegen das Bünzlitum». Ziel ist es, das lustigste Meme von allen zu generieren. Dazu müssen du und deine Freunde (bis 20 Personen) zu einem Foto den passenden Text aussuchen. Wer gewinnt, entscheidet ein Punktrichter aus eurer Mitte.

Wie wird gespielt?

Der von euch erwählte Punktrichter sucht sich zu Beginn eine Fotokarte aus und zeigt sie seinen Mitspielern. Diese haben alle je sieben Textkarten in der Hand und müssen zur Fotokarte die passende aussuchen. Anschliessend geben sie ihre Textkarte dem Punktrichter. Dieser schaut sich alle an, liest sie laut vor und entscheidet am Schluss, welcher Text am besten zum Foto passt. Der Gewinner erhält das Foto und somit einen Punkt.

In der nächsten Runde wechselt der Richter, damit alle Spieler gleichermassen Punkte sammeln können. Laut der Spielanleitung ist «What do you Meme» zu Ende, wenn einer der Mitspieler 20 Punkte erreicht hat. Bei einem hart umkämpften Battle kann das gut und gerne bis zu einer Stunde dauern. Je nachdem, wie lange du spielen willst, kannst du das Punktemaximum auch individuell wählen.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar
Es sind 363 Text- und 72 Fotokarten im Spiel enthalten.

Sollte dir die Auswahl an Memes nicht genügen, kannst du eigene Foto- und Textkarten gestalten und diese in dein Spiel miteinfliessen lassen. Zudem gibt es in der englischen Version bereits verschiedene Ad-ons, welche vermutlich bald auch auf Deutsch erhältlich sein werden.

8 Personen gefällt dieser Artikel


Ramon Schneider
Ramon Schneider
Junior Editor, Zürich
Auf dem Motorrad geniesse ich meine Freiheit, beim Angeln wecke ich meinen Jagdinstinkt und hinter der Kamera lasse ich meiner Kreativität freien Lauf. Bezahlt werde ich dafür, von früh bis spät mit Spielwaren Humbug zu betreiben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren