News & Trends

5 Traumjobs, um die wir Barbie beneiden

Natalie Hemengül
Zürich, am 29.03.2017

Barbie, oder wie sie mit richtigem Namen heisst Barbara Millicent Roberts, hat nicht nur einen bunten, sondern auch extrem langen Lebenslauf vorzuweisen. Hier die Top 5 ihrer «Jobs», für die auch wir gerne bezahlt werden würden.

1. Meerjungfrau

Man könnte es schlechter treffen. Mit den Delfinen um die Wette schwimmen und von der Brandung aus dem Sonnenuntergang entgegen schmachten? Da bin ich doch glatt dabei. Mittlerweile ist die Vorstellung ja nicht mal mehr abwegig, denn den Job als professionelle Meerjungfrau gibt es tatsächlich. Also ein Hoffnungsschimmer für Frauen aus Fleisch und Blut (mit ein bisschen Plastik hier und da).

Dreamtopia Regenbogenlicht-Meerjungfrau Puppe
26.70
Barbie Dreamtopia Regenbogenlicht-Meerjungfrau Puppe
64

2. Fee aus Leidenschaft

Wer trotz Flügel nie die Bodenhaftung verliert und gerne dafür bezahlt wird, rosa zu tragen, hätte es Barbie lieber gleich getan und eine Umschulung zur Fee gemacht. Und nein, das Verteilen von Feenstaub wird auf die Dauer nicht eintönig, denn: Auch hier kann man sich offenbar gut spezialisieren. Wer reinlich ist, wird zur Seifenblasen Fee, wer den Bogen raus hat zur Regenbogen Fee und wer die Finger von Funkelndem nicht lassen kann, zur Juwelen Fee. Und die ganz süssen unter ihnen werden kurzerhand zur Bonbon Fee befördert. F* Karies.

Dreamtopia Bonbon 3-in-1 Fantasie
Barbie Dreamtopia Bonbon 3-in-1 Fantasie
Regenbogen-Fee
Barbie Regenbogen-Fee

3. Beach Babe

Den ganzen Tag am Strand rumliegen und abkassieren? Geil! Das dachte sich auch Barbie, als sie sich 2004 erneut für einen beruflichen Paradigmenwechsel entschied. Sie machte in Australien eine Weiterbildung zum waschechten Beach Babe. Dort lernte sie (vermutlich) auch den Surfer Blaine kennen und lieben. Es folgte das Beziehungsaus mit Ken - nach 43 Jahren (kein Witz)! Aber don’t worry, die beiden haben wieder zueinandergefunden.

4. Vollblutbraut

Nach der 7-jährigen Trennung von Ken hinterlässt diese Jobwahl einen eher fahlen Nachgeschmack. Ausserdem weiss man nicht so genau, wie man sich hier einen typischen Arbeitsalltag vorzustellen hat. Entweder tourt Babs von Hochzeitsmesse zu Hochzeitsmesse oder sie ist gefangen in einer nicht enden wollenden Schleife aus Hochzeiten, Scheidungen und Unterhaltszahlungen. So oder so kommt mir diese Berufsgattung etwas schleierhaft vor. Ich wiederhole: schleier-haft.

5. Prinzessin der Herzen

Nach Diana kommt ganz klar Barbie. Den ganzen Tag Winke Winke machen, hie und da nicken und pausenlos auf einem Einhorn rumreiten? Wir dürfen annehmen, dass diese Jobbeschreibung alles andere als jugendfrei war. Shelly muss sich am nationalen Zukunftstag wohl jemanden anderen suchen, dem sie über die Schulter schauen kann.

Prinzessin und Einhorn
Barbie Prinzessin und Einhorn

Fazit

Hätte Barbie rechtzeitig die Hilfe eines Berufsberaters in Anspruch genommen, wäre sie heute wohl um einige wertvolle Erfahrungen ärmer. Wir wünschen Barbie bei ihrem zukünftigen Werdegang auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg!

Mehr über Barbie

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

Foto: depositphotos (ileana_bt)

15 Personen gefällt dieser Artikel


User Avatar
User Avatar

Als Disney-Fan trage ich nonstop die rosarote Brille, verehre Serien aus den 90ern und zähle Meerjungfrauen zu meiner Religion. Wenn ich mal nicht gerade im Glitzerregen tanze, findet man mich auf Pyjama-Partys oder an meinem Schminktisch. PS: Mit Speck fängt man nicht nur Mäuse, sondern auch mich. 


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader

  • Skeleton Loader

    Skeleton Loader