Beavertown

Hersteller

Diskussionen zu Beavertown

Logo der Marke Beavertown

Beavertown

Beavertown ist eine der vielen Brauereien, die ihre Wurzeln im Heimbrauen hat. 2011 entschloss sich Logan Plant, Sohn von Rocklegene Robert Plant (Led Zeppelin) dazu, nicht mehr nur in der eigenen Küche tüfteln zu wollen und eröffnete einen Brewpub in einem beliebten Londoner BBQ-Restaurant. Während die ersten Kreationen vor allem als Bierbegleitung zu deftigen Fleischgerichten geplant waren, entwuchs sein Projekt schnell den kleinen Räumlichkeiten und er zog in eine eigene Brauerei nach Tottenham. Nachdem seine Biere einschlugen wie eine Bombe, entschied sich Logan 2014 zu einem mutigen Schritt: sämtliche Biere wurden ab sofort nur noch in Dosen abgefüllt. Die Dose, vereinfacht ausgedrückt ein kleines Fass, bietet im Vergleich zur Flasche diverse Vorteile, wie z.B. die Lichtundurchlässigkeit. Inzwischen gehören die Biere von Beavertown zu den beliebtesten der Insel. Alle sind unglaublich hochwertig gebraut und geschmacklich erste Sahne.

Als moderner Klassiker gilt inzwischen das Gamma Ray, ein bis zur Perfketion gebrautes Pale Ale, das vor fruchtigen Hopfenaromen nur so strotzt und perfekt ausbalanciert ist. Aber Beavertown wäre nicht Beavertown, wenn sie nicht auch experimentieren würden. Mit dem Tempus-Programm spielen die Londoner mit ihrer Kreativität und füllen diverse Biere in Holzfässer und lassen es darin reifen. Die dadurch entstandenen Kreationen lassen die Herzen eines Bier-Nerds höher schlagen.