Non sei connesso a internet.
Corporate logo
Novità nell'assortimento 3015

Addio al cattivo odore in cucina con FreezyBoy

È stato il crowdfunding di maggior successo in Svizzera a lanciare «FreezyBoy» – un secchio per il compostaggio che previene i cattivi odori in cucina. Questa idea grandiosa è ora disponibile anche su Galaxus.

Questo prodotto che è tanto semplice quanto innovativo viene dal Canton Lucerna. E sono tre amici che, seguendo il principio di Dyson "sviluppare ulteriormente ciò che già esiste, scegliendo gli approcci migliori", hanno ideato FreezyBoy per evitare l’odore cattivo e fastidioso del compostaggio in cucina.

Le tre teste che si celano dietro al crowdfunding di maggior successo in Svizzera.

Ma cosa avrà mai di così speciale FreezyBoy?

Questo secchio per il compostaggio è in grado di raffreddare i rifiuti organici a -5°C. A questa temperatura la massa organica non può decomporsi e pertanto i rifiuti non rilasciano cattivo odore. Ciò ti permette di conservare i rifiuti organici per diverse settimane senza doverli gettare continuamente nel container verde. Ma i secchi del compostaggio tradizionali, oltre a emanare cattivo odore sono un problema anche per quanto riguarda l’igiene. Secondo il produttore, FeezyBoy sarebbe in grado di tenere lontano anche le mosche della frutta e gli altri insetti. E non dovrai più tapparti il naso quando dovrai pulire il secchio del compostaggio. Ti basterà svuotarlo e pulirlo in lavastoviglie.

Ma ci starà mai nella mia cucina?

L’unica cosa che ti serve è un sistema di apertura dell’immondizia da 600 mm con tiretto e base standard. Inoltre, hai bisogno di un contenitore libero di 170x370 mm, accanto al secchio dell’immondizia. Mentre per il raffreddamento ti basta una semplice presa. Dovresti trovarne una sotto il lavandino. Se è già in uso, puoi sdoppiarla con una presa multipla.

Si integra al secchio dell'immondizia.
È estraibile e lavabile in lavastoviglie.

Ma il bilancio energetico?

FreezyBoy promuove il corretto smaltimento dei rifiuti organici e contribuisce alla produzione di energia elettrica senza emissioni di CO2, attraverso gli impianti di biogas. Al suo interno troviamo una tecnologia di raffreddamento di ultima generazione che mediante la tecnica di compressione raggiunge la classe "A++" con un consumo energetico di 81 kWh/anno. Ciò corrisponde a circa 15-20 franchi di costi annui per l'energia elettrica.

  • One (7l)
  • One (7l)
  • One (7l)
CHF 887.–
FreezyBoy One (7l)
5

Disponibilità

Invio postale

  • Ancora solo 1 pezzo(i)
    nel nostro magazzino

Ritiro

  • Basilea: domani alle 12:30
  • Berna: oggi alle 17:00
  • Dietikon: oggi alle 17:15
  • Ginevra: domani alle 14:00
  • Kriens: domani alle 13:00
  • Losanna: domani alle 12:30
  • San Gallo: domani alle 13:00
  • Winterthur: domani alle 12:00
  • Wohlen: oggi alle 13:00
  • Zurigo: oggi alle 17:30

PickMup

Solo se ordini immediatamente.
Tutte le informazioni senza garanzia.

Visualizza i dettagli

Il video crowdfunding ufficiale di FreezyBoy

Potrebbero interessarti anche questi articoli

Novità per la tua <strong>cucina autunnale</strong>
Novità nell'assortimento

Novità per la tua cucina autunnale

Dai un tocco di colore alla tua cucina!
Novità e trend

Dai un tocco di colore alla tua cucina!

Robot KitchenAid: <strong>edizione anniversario limitata a 1500 pezzi in tutto il mondo</strong>
video
Mangiare + BereNovità nell'assortimento

Robot KitchenAid: edizione anniversario limitata a 1500 pezzi in tutto il mondo

User

Tanja Schütz, Zurigo

  • Category Marketing Specialist
Scoprire cose nuove è ciò che descrive al meglio i miei interessi. Sia quando mi trovo all’estero che in cucina, o quando faccio shopping. Sono sempre alla ricerca di nuovi impulsi che rendono la vita più allegra e colorata.

30 Commenti

3000 / 3000 caratteri

User KiNg_Of_SnOw

Die Idee dahinter finde ich Cool. Was ich aber nicht verstehen kann ist der Preis. Es gibt Komposteimer und es gibt Tiefkühler beides kombiniert ergibt den FreezyBoy. An dem Produkt wurde sozusagen nichts erfunden, was für mich einen Preis von 890.- nicht rechtfertigt. Siemens GS54NAW42 Mit diesem Produkt kann ich meinen Biomüll 2 Jahre sammeln ohne einmal den gang zur Tonne machen zu müssen. Schade mein Interesse war vorhanden bis ich den Preis sah

20.07.2018
User Tanja Schütz

Dein Feedback werde ich gerne weitergeben.

20.07.2018
Rispondi
User Anonymous

da sieht man wie gut es uns geht... sorry der artikel ist echter schwachsinn

20.07.2018
User Anonymous

Kann ich nur unterstreichen. Wegen ein paar Fruchtfliegen und ein paar müffelnden Melonenschalen so ein Tamtam zu machen...

20.07.2018
User Anonymous

Nicht der Artikel ist schwachsinn, sondern das Produkt.

23.07.2018
Rispondi
User Sandro88

Auch wenn es ein schön designtes und gutes System ist, sind 890 CHF einfach zu viel für den USP, dass das Ding liefert. Für 200 - 300 CHF könnte man sich die Anschaffung überlegen.

20.07.2018
User Marco Schaad

der kluge kopf stellt es im kühlschrank in einen topf.

20.07.2018
User mamajola

81kWh nur weil ich zu bequem bin den Kompost regelmässig zu leeren. Zum Vergleich, das entspricht einer 9W LED im Dauerbetrieb. Das Licht ist äquivalent zu einer 60W Glühbirne. So ein Produkt sollte es gar nicht geben in der heutigen Zeit.
Tut der Umwelt etwas gutes und schmeisst den Kompost in den Hausmüll bitte!

22.07.2018
User Anonymous

Nein. Stellt einen kompost im garten auf. Es gehört nicht einfach alles in den hausmüll.

23.07.2018
User mamajola

Klar! Aber die mit Garten sind auch nicht die Zielgruppe hier. Bevor mir jemand so ein Mist bestellt, lieber in den Hausmüll mit dem Biomüll.

24.07.2018
Rispondi
User rompeprop

Na ja, für igendwas hab ich ja das tiefkühlfach im kühlschrank. Da lager ich schon seit jahren crevettenschalen und anderes müffliges zeug, bis zur müllentleerung dienstags. Dafür brauche ich kein überteuertes crowdfindingszeug...

21.07.2018
User pascal.free

Die dringende Frage nach der Energiebilanz wird vorbildlich erwähnt und dann gnadenlos umgangen. Man kann seinen Müll so effizient einfrieren wie man will, am Ende friert man immer noch Müll ein. Ich bin froh, dass die Leute hier auf diesen Schwachsinn nicht reinfällt.

22.07.2018
User yassirelbaz

Bin echt interessiert wie die Verkaufszahlen eines derart überteuerten und unnötigen Produktes aussehen. Wird das auf Galaxus veröffentlicht?

22.07.2018
User donchuanism

Ein Abfalleimer für 890 CHF.- auch nur in der Schweiz möglich. Kauft euch eine Mini-Bar und stellt es in das Abfallfach- genau der gleiche Effekt. Ihr müsst sowieso eine Stromzufuhr bereitstellen bzw. errichten. Wer ein bisschen gerne bastelt kriegt das auch mit einer modifizierten Kühlbox hin.

21.07.2018
User Anonymous

Für 890.- kann ich jemand anstellen, der mir jeden Tag den Abfall in den Grüncontainer trägt.

23.07.2018
User david-cslu

Ich weiss ja nicht in was für Wohnungen ihr so wohnt, aber meine Küche hat ein Fenster mit Sims (aussen) UND einen Balkon. Da habe ich also gleich zwei Möglichkeiten einen simplen Kompostkübel hinzustellen ohne dass es in der Küche riecht, ohne Stromverbrauch und ohne Kaufpreis von 890 .- ;-)

22.07.2018
User Anonymous

Neben ihnen möcht ich nicht wohnen. Auch wenn es in ihrer wohnung nicht stinken möge so haben dafür die nachbarn was davon. Bravo.

23.07.2018
User david-cslu

Ach was. Kompostkübel im Freien fangen an zu stinken, wenn man sie wochenlang nicht leert. Hier kommt aber einmal pro Woche die Grünabfuhr.

24.07.2018
Rispondi
User pro_cage

Der Preis für das gebotene ist eine Frechheit. Da warte ich lieber auf ein Produkt mit einer vernünftigen Preisgestaltung, rep. Preis/Leistung.

22.07.2018
User Anonymous

Toll, liegt voll im Trend. Es fehlt noch die App, die mir sagt, das der Kübel voll ist und mir den Weg zum nächsten Kompost anzeigt. In dieser Form ist dieses Gerät einfach nicht mehr zeitgemäss. ;-)

26.07.2018
User Anonymous

Frage mich ja nur, wie ich den Strom zum "Küder" bringe... keine Lust auf Gebastel ;)

20.07.2018
User Anonymous

Hat es bei dir keine Steckdose?

20.07.2018
User Anonymous

In Ausziehschrank, wo der Küder drinn ist? (Wie es da oben schön dargestellt ist)
Nein.

20.07.2018
User Anonymous

Wo ist dann bitte geschirrspühler und backofen angeschlossen? Die meisten stromaschlüsse dafür befinden sich hinter dem "Küdder". Hab zumindest bei jeder backofen/geschirrspühler montage einen gefunden, auch bei älteren häuser. Vlt mal nachschauen.

23.07.2018
Rispondi
User jbo952

Mir reicht die Biotonne vor dem Haus mit regelmässigem Entleeren. Wer das nicht hat sollte sich alternativ das Konzept von wormup.ch anschauen, das kommt dem Konzept von Biomüll = Natur schon viel näher als solch ein stromfressendes Goldküstenprodukt.

04.08.2018
User ccrisinel

900 balles pour un mini frigo à déchet ?
Faut être sérieux un moment !?
Ya vraiment des gens qu'achètes ça ?
Pour le quart du prix on peut acheter un petit frigo.

06.08.2018
User 1notebook

Kibernetik 50L
Für 1/6 des Geldes das 7-Fache Volumen bei gleichem (sinnlosem) Energieverbrauch.

22.07.2018
User ewborealis

Gute Idee, aber massiv überteuert, ist ja keine Rocket Science. Aber es wird sicherlich Käufer finden

23.07.2018
User barolo28

Leider wieder ein Schweizer Hersteller der die einfache Rechnung "Normaler Preis = Mehr Verkäufe = Mehr Geld" nicht versteht.

24.07.2018
User Anonymous

Soviel zur Energiewende, da wird gejammert weil Standby am Fernseher Zuviel Strom verbraucht, aber frieren Müll ein. Sorry galaxus, aber das Produkt ist schon fast ein Grund nichts mehr bei euch zu bestellen.

15.08.2018