Non sei connesso a internet.
Galaxus Logo
Retroscena Computer9674

Più spazio sul mio NAS: quale HDD scegliere?

Il mio NAS sta esaurendo lo spazio di archiviazione. Nonostante la pulizia quotidiana, lentamente sta raggiungendo il suo limite. Tempo di dare un'occhiata ai dischi rigidi, ai sistemi NAS e ai prezzi su digitec.

Dall'inizio del 2012 sono l'orgoglioso proprietario del mio cloud. In uso è un NAS Synology – più precisamente un DS212+ con due dischi rigidi WD Red 3 TB. Questi li utilizzo in combinazione con RAID 1 in modo che nessun dato venga perso in caso di guasto del disco.

Non ho avuto mancanze negli ultimi sette anni e il mio adorato NAS, a cui ho dato il nome «R2D2», ha sempre fatto il suo lavoro con mia completa soddisfazione. Certo, il processore non è sufficiente per la codifica in tempo reale del contenuto H265. E lo streaming UHD ad alta velocità di trasmissione in bit rate è possibile solo se il NAS non sta facendo qualcos'altro allo stesso tempo. Ma a causa della mancanza di spazio di archiviazione non c'è (più) modo di pensarci comunque.

Valutazione delle necessità: quale NAS dovresti acquistare?

Il mio nuovo NAS sarà di nuovo Synology, non si discute. Oltre al mio entusiasmo per i loro prodotti e software, il passaggio a un dispositivo dello stesso fornitore ha anche il vantaggio di poter rilevare le configurazioni del vecchio dispositivo durante una migrazione – almeno lo spero.

Devo prendere la decisione giusta, perché questo dispositivo mi accompagnerà per molti anni. Non farò il tirchio per un sovrapprezzo di circa 100 o 200 franchi. Sto considerando modelli con un processore forte, molta RAM e un throughput di sufficiente.

Ecco i modelli che prendo in considerazione:

  • DS218+
  • DS218+
  • DS218+
CHF 360.–
Synology DS218+
45

Disponibilità

Invio postale

  • 6 pezzo(i)
    nel nostro magazzino

Ritiro

  • Basilea: Ancora solo 1 pezzo(i)
  • Berna: Ancora solo 1 pezzo(i)
  • Dietikon: domani alle 13:30
  • Ginevra: Ancora solo 1 pezzo(i)
  • Kriens: Ancora solo 3 pezzo(i)
  • Losanna: Ancora solo 1 pezzo(i)
  • San Gallo: Ancora solo 1 pezzo(i)
  • Winterthur: Ancora solo 1 pezzo(i)
  • Wohlen: domani alle 11:00
  • Zurigo: domani alle 12:15

PickMup

Solo se ordini immediatamente.
Tutte le informazioni senza garanzia.

Visualizza i dettagli

  • DS718+
  • DS718+
  • DS718+
CHF 461.–
Synology DS718+
26

Disponibilità

Invio postale

  • Più di 10 pezzo(i)
    nel nostro magazzino

Ritiro

  • Basilea: domani alle 12:30
  • Berna: domani alle 12:00
  • Dietikon: domani alle 13:30
  • Ginevra: domani alle 14:00
  • Kriens: domani alle 13:00
  • Losanna: domani alle 12:30
  • San Gallo: domani alle 13:00
  • Winterthur: domani alle 12:00
  • Wohlen: domani alle 11:00
  • Zurigo: domani alle 12:15

PickMup

Solo se ordini immediatamente.
Tutte le informazioni senza garanzia.

Visualizza i dettagli

E affinché anche il desiderio di molta RAM si avveri, comprerò questo prodotto:

RAM Erweiterung 4GB DDR3L-1866 SO-DIMM
CHF 85.–
Synology RAM Erweiterung 4GB DDR3L-1866 SO-DIMM
22

Disponibilità

Invio postale

  • Più di 10 pezzo(i)
    nel nostro magazzino

Ritiro

  • Basilea: domani alle 12:30
  • Berna: domani alle 12:00
  • Dietikon: domani alle 13:30
  • Ginevra: domani alle 14:00
  • Kriens: domani alle 13:00
  • Losanna: domani alle 12:30
  • San Gallo: domani alle 13:00
  • Winterthur: domani alle 12:00
  • Wohlen: domani alle 11:00
  • Zurigo: domani alle 12:15

PickMup

Solo se ordini immediatamente.
Tutte le informazioni senza garanzia.

Visualizza i dettagli

Il giusto HDD: vantaggi delle versioni Pro

Grazie alla funzione di filtro del nostro negozio ottengo rapidamente una panoramica dei possibili HDD per sistemi NAS. Posso scegliere tra WD Red, WD Red Pro, Seagate IronWolf o Seagate IronWolf Pro. E dopo una breve chiacchierata con lo specialista Christian mi rendo conto che le versioni Pro sono destinate principalmente a sistemi NAS con più di 8 bay.

I principali vantaggi delle versioni Pro di Seagate sono i seguenti:

  • Workload fino a 300 TB/anno invece di 180 TB/anno.
  • 5 anni di garanzia invece di 3.
  • Velocità massima di 214 MB/s invece di 210 MB/s (si applica solo agli HDD fino a 10 TB, da 12 TB è di 250 MB/s).

I principali vantaggi delle versioni Pro di Western Digital sono i seguenti:

  • Workload fino a 300 TB/anno invece di 180 TB/anno.
  • 5 anni di garanzia invece di 3.
  • Velocità massima di 240 MB/s invece di 210 MB/s.

Per raggiungere 240 o 214 MB al secondo, ho anche bisogno di un NAS che supporti questa velocità. Ciò è dato solo approssimativamente nella DS918+ con 221 MB/s. Con la DS718+ si ha una velocità di scrittura di 184 MB/s – con una DS218+ ancora 112 MB/s. Ma poiché non posso mai raggiungere un workload di 180 TB/anno e posso anche fare a meno della garanzia più lunga, userò una versione non professionale.

Confronto dei prezzi degli HDD

È difficile stimare di quanta memoria avrò bisogno in futuro. La mia collezione di film probabilmente occuperà più spazio. Finora ho convertito i miei Blu-ray (x264) prima di memorizzarli nel cloud per risparmiare spazio. Ma ora basta! In futuro, voglio godermi i miei film nella migliore qualità. Inoltre, ho in mente che presto i contenuti 8K renderanno il mondo un posto migliore, prima dell’arrivo dei 16K qualche anno dopo.

Phuuuuu, ho bisogno di molto spazio, ma non ho idea di quanto esattamente. Vorrei quindi avere una visione d'insieme dell'attuale fascia di prezzo. Quale disco rigido vale di più in termini di prezzo?

Nella seguente tabella ho calcolato il prezzo per TB per un NAS con 2-bay in modalità RAID-1:

Il prezzo per TB di cui sopra rimane lo stesso quando si utilizza un 4-bay NAS in modalità RAID-10. Tuttavia, se scelgo un NAS con quattro HDD e RAID 5, ottengo un nuovo prezzo per TB:

Se avessi esaminato solo il rapporto qualità-prezzo, secondo questo confronto dei prezzi dovrei utilizzare le unità disco IronWolf da 8 TB di Seagate.

Confronto con le offerte soft bundle

Più a lungo mi occupo di questo argomento, più tendo a desiderare un NAS con 4-bay. Anche perché ho deciso (per certi motivi) di mantenere almeno quattro volte lo spazio di archiviazione precedente. Per fare questo con 2-bay, dovrei prendere due HDD da 12 o 14 TB ciascuno, entrambi troppo costosi per me.

Ma prima di prendere una decisione finale, vale la pena dare un'occhiata alle nostre offerte soft bundle.

Naturalmente ottengo con queste offerte un ulteriore piccolo sconto. Tuttavia, non tutte le combinazioni NAS-HDD sono disponibili come soft bundle.

La decisione di acquisto

Dopo tutte le tabelle e i confronti, la decisione è facile. A rigor di logica, mi sono prefissato un limite di budget: sono disposto a spendere 200 franchi all'anno per il NAS. E presumo di utilizzarlo per altri sette-otto anni. Quindi non voglio spendere più di 1600 franchi.

Poiché il rapporto qualità-prezzo è molto importante per me e un uccellino mi ha detto che Seagate è leggermente migliore di Western Digital dal punto di vista tecnologico, ho preso la mia decisione.

Ordino il seguente articolo:

RAM Erweiterung 4GB DDR3L-1866 SO-DIMM
CHF 85.–
Synology RAM Erweiterung 4GB DDR3L-1866 SO-DIMM
22

Disponibilità

Invio postale

  • Più di 10 pezzo(i)
    nel nostro magazzino

Ritiro

  • Basilea: domani alle 12:30
  • Berna: domani alle 12:00
  • Dietikon: domani alle 13:30
  • Ginevra: domani alle 14:00
  • Kriens: domani alle 13:00
  • Losanna: domani alle 12:30
  • San Gallo: domani alle 13:00
  • Winterthur: domani alle 12:00
  • Wohlen: domani alle 11:00
  • Zurigo: domani alle 12:15

PickMup

Solo se ordini immediatamente.
Tutte le informazioni senza garanzia.

Visualizza i dettagli

Wow, non vedo l'ora, anche se finirò per superare leggermente il budget con un prezzo (giornaliero) di 1664 franchi. Se vuoi sapere se la migrazione dal vecchio al nuovo NAS avrà successo, fai clic su «Segui autore» qui sotto. Ne parlerò presto.

Potrebbero interessarti anche questi articoli

<strong>Migrazione del mio NAS:</strong> lunga vita a Boba Fett!
SapereComputer

Migrazione del mio NAS: lunga vita a Boba Fett!

Come configurare un server Plex
SapereComputer

Come configurare un server Plex

Attacco al mio NAS: <strong>mi stanno hackerando?</strong>
RetroscenaComputer

Attacco al mio NAS: mi stanno hackerando?

Avatar

Martin Jud, Zurigo

  • Editor
La mia musa ispiratrice si trova ovunque. Quando non la trovo, mi lascio ispirare dai miei sogni. La vita può essere vissuta anche sognando a occhi aperti.

96 Commenti

3000 / 3000 caratteri

User agrob80

Vielleicht wäre noch wichtig zu erwähnen, das via 1Gbit Netzwerkanbindung, welche die meisten wohl zu hause haben werden, max 125MB/s übertragen werden können. Könnte das NAS und Disksystem mehr als 125MB/s lesen/schreiben (z.B. im Raid Betrieb oder beim Einsatz von SSD), so müsste man das NAS mit 10Gbit oder über mehrere NICs ansprechen

06.03.2019
User winters3

+/-105-115mb/s sind ausser für 4k RAW-videoedit völlig ausreichend ..

06.03.2019
User agrob80

Da geb ich dir recht. Da im Beitrag Performance Daten von 200 MB/s und hörer erwähnt werden, aber nirgends auf die Bandbreite des LAN Anschlusses eingegaben wurde, dachte ich, sollte man das noch erwähnen.

06.03.2019
User Martin Jud

Sehr guter Hinweis – ja, mehr als 125 MB/s gehen nicht durch das Gigabit Ethernet. Allerdings ist mein NAS ab und an auch mit Aufgaben betreut, bei welchen es vom LAN unabhängige Festplattenzugriffe tätigt. Beispielsweise beim Entpacken von heruntergeladenen Dateien. Doch bringt es wohl in den meisten Anwendungsfällen tatsächlich nichts, dass die HDDs schneller sind als die Leitung.

06.03.2019
User agrob80

Was vielleicht noch anzumerken ist, die angegeben Performance Daten der Harddisk werden wohl bei sequenziellem Zugriff gemessen worden sein. Bei Random Zugriff werden diese stark sinken. Von daher wird, gerade ein 2 Bay NAS mit Festplatten (nicht SSD) den 1Gbit Netzwerkanschluss selten ausreizen. Gerade in dem von dir angesprochenen Fall wenn auf dem NAS selber noch Aktionen laufen, welche auf die Disk zugreifen.

06.03.2019
User it-freak

Ebenfalls wenn man z.B. eine Foto-Sammlung hat von mehreren hundert Fotos in einem Ordner, dann laden die Thumbnails nur sehr langsam, egal was für HDDs oder was für eine Verbindung. Hier bringt nur ein Upgrade auf SSD Disks spürbare Performance. (SSD Cache bring auch nicht wirklich viel)

06.03.2019
Rispondi
User Anonymous

Wichtig: Aktuell ist bei den IronWolf 8 TB und 10 TB Modellen (Standard und Pro) der HDD Cache DSM seitig deaktiviert !! Die 12TB Platten funktionieren auch mit Cache.
Hier viele Infos dazu: synology-forum.de/showthrea...
Auch mit dem aktuellen Update-6 ist der Schreibcache deaktiviert :(

Des Weiteren gibt es mit den 218+ und 718+ Modellen wohl Probleme mit 3rd Party RAM...

05.03.2019
User Mr.Shin-Chan

Weiter unten ist doch zu lesen: Segate Firmware SC61 macht keine probleme. Man muss wohl leider die HDDs ausbauen und die FW Updates extern vornehmen. Werde das mal ausprobieren...

DSM 6.2.1-23824 Update 6: Kein Problem mit 3th party RAM bei mir :-)

05.03.2019
User Anonymous

Mit DSM 6.2.2-24922 wurde bei mir (DS918+; Seagate ST10000VN0004-2GS11L) der Write-Cache wieder enabled. Scheint auch bei etlichen anderen Seagate HDDs jetzt wieder enabled zu sein, wenn anscheinend auch noch nicht bei allen Modellen.

29.04.2019
Rispondi
User audi2006

Hallo Martin Jud
Warum werden nur Synology Geräte und kein ander vergleiche wie Qnap und so weiter ? Gruss marc2007

05.03.2019
User Martin Jud

Hey Audi2006

Weil sich andere NAS-Systeme nicht mit meinen Pornos vertragen. Nein, Scherz beiseite. Natürlich aus demselben Grund, weshalb du lieber Audi magst, als Opel. Wenn mich ein Produkt über Jahre begeistert, bleibe ich in der Regel bei einer Neuanschaffung beim selben Hersteller. Umgekehrtes gilt natürlich auch.

Liebe Grüsse
Martin

06.03.2019
User audi2006

Danke für Feedback

06.03.2019
User david-cslu

QNAPs haben zudem den Nachteil, das bei ihnen quasi nach jedem Firmware-Upgrade ein paar Funktionen nicht mehr laufen (bestenfalls) oder auch gleich mal das Dateisystem zerschossen ist (schlechtestenfalls). Das möchte man sich eigentlich eher ersparen.
(Quelle: Eigene Erfahrung mit desaströsem QNAP-Produkt.)

06.03.2019
User XxEDGExX

Habe seit 8 Jahren ein 4-Bay QNAP System im Betrieb, nach Dutzenden updates hatte ich nie ein grosses Problem...

07.03.2019
User ittechgmbh

Seit mehr als 10 Jahre QNAP im Einsatz, nie Probleme. Wobei ich nur Update's einspiele welche mindestens einen Monat alt sind (mindestens).

07.03.2019
Rispondi
User xazax

Hey Martin, kannst du dokumentieren, wie man die Umstellung von zwei 3 TB Platten auf vier 8TB Platten ohne grosse Mühe hinkriegt?

05.03.2019
User virtubit

Die Festplatten müssen in derselben Reihenfolge vom alten NAS ins neue NAS geschoben werden (Slot 1 -> Slot 1 und Slot 2 -> Slot2); Einfach vorher beide NAS aktualisieren (Firmware). Danach können einfach weitere Festplatten in Slot 3 und 4 nachgeschoben werden. Das Synology Betriebsystem DSM macht das Vergrössern automatisch im laufenden Betrieb. Vorausgesetzt das Volume ist mit SHR konfiguriert und die neuen Festplatten sind min. gleich gross oder grösser als die bestehenden. Weitere Infos dazu findet man auf den Anleitungen der Synology Seite.

05.03.2019
User xazax

Und du kannst dann einfach von RAID 1 auf RAID 5 umstellen danach?

06.03.2019
User Wyrx

@Xazax
Gemäss Synology, ja, kann man: synology.com/en-global/know...

Folgende Umstellungen sind möglich:
Kein RAID -> RAID 1 oder 5
RAID 1 -> RAID 5
RAID 5 -> RAID 6

Ich bin überrascht dass da nicht steht, ob man von RAID 0 oder 1 auf RAID 10 umstellen kann...

06.03.2019
User virtubit

Die vollautomatische Volumeerweiterung funktioniert mit SHR (synology hybrid raid). Schau mal hier: synology.com/de-de/support/...
SHR hat gegenüber RAID-5 den Vorteil, auch Festplatten mit unterschiedlichen Grössen optimal auszunutzen - immer mit 1 Festplatte Ausfallsicherheit garantiert.

06.03.2019
Rispondi
User Kasjopayer

Ich habe eine durchzogene Erfahrung mit Softbundles gemacht und bin deshalb neugierig: was ist heute das Verfahren bei einer RMA, wenn eine der gebundelten Festplatten innerhalb der Garantiezeit ausfällt? Vor einigen Jahren musste ich für den Austausch der fehleranfälligen Festplatte meiner DS211J das gesamte Paket Softbundle-Paket vorbeibringen. Das führt aus meiner Sicht das RAID-Szenario ad absurdum (innerhalb der Garantiezeit).

Dass das NAS danach zwischen Digitec und Synology noch verloren ging und ich letzten Endes den Neupreis erstattet bekam, war eine akzeptable Schadensbegrenzung.

Aus diesem Grund würde ich jedem interessierten Käufer abraten, ein Softbundle zu kaufen - ausser die Praxis hat geändert, dass man eine einzelne Festplatte im Rahmen der Garantie ersetzen lassen kann.

08.03.2019
User twurmehl

Ich werde genau dies jetzt testen. Ich hatte mir mein Synology NAS damals auch als Softbundle mit WD red bei digitec gekauft und die HDDs in der Zwischenzeit in eim neueres NAS migriert. Gestern hat es mir inen defekten Sektor auf der einen HDD gemeldet. Garantie läift noch knapp einen Monat. Ich konnte den Garantiefall für die HDD separat erfassen. Jetzt bin ich auf dem Weg zu digitec, um umzutauschen. Ich werde dann berichten, obs geklappt hat...

08.03.2019
User twurmehl

wurde anstandslos ersetzt...

08.03.2019
User dwachter

Ich hatte leider auch die Erfahrung gemacht, dass die einzelne HD in der Garantiezeit nicht ersetzt wurde (Shop in Winterthur) und da ich nicht auf das NAS verzichten konnte, bezahlte ich die neue "Ersatz"-HD aus dem eigenen "Sack".
Wäre sehr sinnvoll und kundenfreundlich, wenn sich das wirklich geändert hat, kann das offiziell bestätigt werden?

09.03.2019
User twurmehl

Bei mir ging das mit dem Ersatz reibungslos. Alternativ könnte man ansonsten vielleicht auch versuchen die HDD beim Hersteller (WD, Seagate etc.) zu registrieren und die RMA direkt dort versuchen.

09.03.2019
Rispondi
User manuelziltener

Wie und mit welchem Programm rippst Du Deine Video-Sammlung, um diese auf der Synology zu speichern?

06.03.2019
User Mcmac1967

Mein Tipp: makemkv.com

07.03.2019
User Wyrx

Wie @Mcmac1967 sagt: MakeMKV eignet sich zum Rippen ziemlich gut, vor allem für kommerzielle Blurays. Ist sogar gratis solange es in Beta ist, und es ist nach mehreren Jahren immer noch in Beta.

Allerdings sind die DVD/Bluray Rips riesig. Persönlich würde ich sie noch mit Handbrake enkodieren. So kann man ein 20+ GB Bluray ohne grossen Qualitätsverlust auf 4-8 GB reduzieren. Handbrake unterstützt inzwischen Quicksync und NVEnc, was das ganze deutlich beschleunigt.

Aus Kompatibilitätsgründen empfehle ich H.264 (ohne 10 bit), oder H.265 (ohne 12 bit), ansonsten muss man einen Player verwenden, der die gewählten Formate unterstützt.

14.03.2019
Rispondi
User reze_dig

Wie kann man beim Synology NAS die Speicherlatz Warnungen ändern?
Ich denke da kommt schon ab 15% weniger Platz frei eine Warnung. kann man dies irgendwo z.B. auf 5% runter setzen? Bei 8TB Disks oder höher erscheint die Meldung viel zu früh! :( und nervt leider nur.

06.03.2019
User seagatetechnology

Hallo Reze_dig, DSM | Hauptmenü | Systemsteuerung | Benachrichtigung | Register "Erweitert" | Spalte Ereignis |"Interner Speicher" | Pfeil anklicken, drop down Menü öffnen > rote Prozentzahlen in den blauen Klammern klicken und einstellen. In den drei Spalten definierst du zu dem, wie und ob du überhaupt eine Warnung erhalten möchtest. Beste Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

06.03.2019
User reze_dig

danke werde ich morgen angehen

06.03.2019
Rispondi
User simonnelli

Meine 6x 10TB Iron Wolf sind auch eher auf der lauten Seite. Die WD Reds davor waren angenehm ruhig (wenn auch mit weniger U/min). Firmware SC60, kann jemand einen Hinweis geben ob und wie man auf eine neue Firmware updaten kann? Ausbauen und via Seagate Tools updaten? Der ausgeschaltete Schreibcache ist bitter, gerade auf einem 10GBe-NAS auf dem gleichzeitig auch noch Docker-Instanzen laufen. Sobald ich Docker ausschalte steigt die Lese-/Schreibrate und bleibt stabil.

06.03.2019
User seagatetechnology

Hallo Simonnelli, vielen Dank für dein Feedback zu unseren Seagate IronWolf HDDs. Das Update auf die aktuelle Firmware SC61 ist grundsätzlich möglich, dafür müssen (zumindest noch) die HDDs ausgebaut werden. Wir hoffen, diesen Vorgang in naher Zukunft via DSM anbieten zu können. Beste Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

06.03.2019
User simonnelli

Danke fürs Feedback. Hätte noch einen andere Frage. Hier sind keine PN möglich, wie kann ich dich kontaktieren?

06.03.2019
User seagatetechnology

Hallo Simonnelli, gerne kannst du mich kannst du mich unter gabriel.restaino@seagate.com kontaktieren. Beste Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

06.03.2019
User christianflaig

Habe auch einige der Ironwolf 10tb im Einsatz (DS2415+). Sind ein wenig lauter als WD Reds.
Bezüglich des Schreibcaches im DSM: kann ich diesen wieder einschalten mit der SC61 Firmware? Und wo bekomme ich diese Firmware her? Vielen Dank!

12.03.2019
User seagatetechnology

Hallo Christian, ich habe dir gerade eine Email zu dem Thema gesendet. Beste Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

12.03.2019
Rispondi
User markus_busch

Ein NAS für 1700 SFr ist ja nett, aber eigentlich solltest du das Doppelte ausgeben. Fallen dir zwei Festplatten aus, ist alles futsch. Ist gar nicht so selten, dass bei der Wiederherstellung der Redundanz nach Austausch einer defekten Platte, eine weitere den Geist aufgibt. Ausserdem hast du kein Backup, wenn durch irgendein Ereignis wie Brand oder Diebstahl das NAS Geschichte ist. Da hilft nur ein zweites gleich grosses NAS, das an einem anderen Ort steht. Ausserdem brauchen Filme sehr viel Platz. 24 Terabyte klingt ja nach viel, meine DS1815+ mit 8 x 6 Terabyte ist aber zu mehr als 80% voll. Als mein NAS letzhin ausfiel (Hardware defekt) war ich heilfroh ob der Tatsache, dass ich das gleiche nochmals betreibe an einem anderen Ort mit Glasfaser bis ins Haus und so alle Daten nachts automatisch auf das zweite NAS spiegeln konnte.

06.03.2019
User spargel

Lohnt sich den ein Backup von Filmen in der heutigen Zeit der Streaming-Dienste?
Für private Filme und Dateien gebe ich dir recht. Dazu verwende ich meine alte Synology...

07.03.2019
User hirschle

Alternativ verwendest du C2 von Synology

07.03.2019
User markus_busch

Ja, kostet bei 30 Terabyte aber pro Jahr 1800 Euro. Da ist ein zweites NAS schnell preiswerter.

07.03.2019
Rispondi
User antoniusmaximus

Martin, der Betrieb von HDDs im NAS wird noch von ein paar zusätzlichen Parametern beeinflusst, die du hier ausgeblendet hast. Angefangen von Stromverbrauch über Lärm zu Umdrehung und Cache. Der Stromverbrauch kann sich schnell verdoppeln und kräftig die Rechnung belasten. Lärm im Wohnzimmer muss nicht sein und stört die Muse (Fernsehschlaf). Umdrehung und Cache helfen mächtig bei der lokalen Verarbeitung. Warte gespannt auf deinen Erfahrungsbericht.

07.03.2019
User flaviocavaleri

Hallo Zusammen.
Ich lese sehr interessiert die Kommentare zu diesem spannenden Artikel. Vielen Dank Martin Jud!
Ich bin Fotograf und schiesse eben die zig-tausend Bilder im Jahr.
Zur Zeit habe ich alle meine Bilder auf einer DS716+ in Verbindung mit einer DX513 von Synology. Backup über C2 von Synology. Ich habe ca. 5TB Daten.
RAID - Typ: SHR
Gesamtkapazität knapp 14TB
Auf dem DS716 plus Extension liegen meine Originalbilder.

Ich arbeite mit Adobe Photoshop Lightroom und Photoshop. Soweit alles ok. Ich bin allerdings nicht zufrieden mit der Performance des Up-/Downloads auf meinen Rechner während der Bearbeitung der Bilder. Jetzt habe ich bereits unten gelernt, dass 1GBit Netztwerkanbindung nicht 1GBit sind sondern nur 1/8 der möglichen Leistung. Meine Dateien sind bis zu 60GB (Panoramas) gross. Der Speichervorgang unterbricht meine Arbeit.

Hier nun die Frage:
Wie kann ich die Geschwindigkeit erhöhen und wie kann ich ein sinnvolles Backup (nicht über C2) erstellen.
Vielen Dank fürs Feedback.

11.03.2019
User Anonymous

Hi Flavio,
mir waren die Kopierzeiten zwischen PC und NAS auch zu langsam. Folgende Lösung habe ich, welche auch Deine Frage analog umsetzbar wäre auch wenn Du schon etwas Geld in die Hand nehmen musst..

Du kaufst Dir folgendes:
-DS1618+ (SSD Cache brauchst Du keinen, aber ich würde Dir 3x 12TB Seagate IronWolf im Raid 5 nicht SHR empfehlen)
-Synology E10G17-F2 (Karte für die DS)
-Netzwerkkarte mit Intel Chip X520-DA1 (Karte für Deinen PC)
-10GBit Switch mit Glasfaser SFP+ Anschluß.Ich habe den hier: Zyxel XGS2210-28
-fürs Kabel empfehle ich Dir die Seite FS.com (liefert auch per UPS in die Schweiz). hier habe ich z.B. dieses Kabel: fs.com/de/products/30746.ht... Dann schreibst Du dazu: ==>Andere kompatible Marken: intel x520-1 + ZyXEL XGS2210-28

---
Deine heutige DS716+ nimmst Du dann als Backup für Deine produktiven Daten.

VG

12.03.2019
User flaviocavaleri

Hi VG...
Vielen Dank für Dein Feedback. Das tönt ja super! Nur wie bekomme ich bei meinem Mac Pro eine 10 Gbit Leitung? Ich kann das Designteil nicht pimpen...
Grüsse
Flavio

13.03.2019
User Anonymous

Hi Flavio,
puh das ist natürlich "suboptimal" *heul*...
Ich weiß ja nicht wie groß Dein Sparstrumpf ist :), aber evtl. folgende Möglichkeiten ggfs.?
1. ein DAS (Direct Attaced Storage) auf Thunderbold Basis und die Daten dann auf Deine NAS backupen? (schau mal bei 9to5mac, da gabs letztens paar Empfehlungen für div. DAS)
2. Es gibt einen Thunderbold Adapter <>10Gbit SFP+, aber das kostet wohl um die 1000,- :(
3. Du wartest auf den 2019 MacPro und dort wird dann eventuell/hoffentlich/bestimmt eine PCIexpress Karte verfügbar sein *Rätselraten*

Ciao

13.03.2019
User flaviocavaleri

Vielen Dank nochmals. Diese Überlegungen hab ich auch schon bereits angestellt.
Variante 3 kommt nicht in Frage. Ich denke ein DAS (externe Festplatten. Richtig?) ist zur Zeit die realistischste Variante. Vielleicht ein 5big von Lacie....
Salute

13.03.2019
User Anonymous

DAS scheint wohl wirklich die beste Variante zu sein und wenn Du sowas nimmst, hättest Du es auch immer dabei :)
youtube.com/watch?v=66RJFEG...
ABER bedenke, das ist Thunderbolt 3 und ich weiß gerade nicht, ob Du noch Thunderbolt 2 hast? Aber so eine kleine DAS mit 4x Samsung 970 Evo 2TB =>8TB rockt bestimmt :-)

oder hier was stationäres: Promise P3R6HD24US Pegasus3 R6 24TB (6x4TB) Thunderbolt 3 RAID Storage und Seagate Ironwolf Festplatten kannste ja seit heute wieder vergünstigt bei Digitec kaufen^^

Have fun beim Kopfkino was es nun werden soll ^^ Kannst ja hier dann irgendwann mal berichten

Ciao

13.03.2019
Rispondi
User baerlach

Hallo Martin, Du schreibst "Seagate momentan technologisch gesehen einen Tick besser da steht als Western Digital", könntest Du mir den einen Tick etwas genauer erläutern?

11.03.2019
User seagatetechnology

Hallo Baerlach, vielleicht könnte folgender Artikel (in englischer Sprache) diesbezüglich für dich interessant sein: cio.economictimes.indiatime...

Beste Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

13.03.2019
User mdannegger

Backblaze veröffentlicht regelmässig ihre HDD-Ausfallraten (bei > 100'000 betriebenen HDDs). www.backblaze.com/blog/hard-drive-stats-for-2018/
Hervorragend abgeschnitten hat hier die Seagate Exos X10 (ST10000NM0086). HGST (WD) ist aber nicht signifikant schlechter, v.a. auch im Vergleich mit anderen Modellen von Seagate.

19.03.2019
Rispondi
User schillinger

Bezüglich RAID-Konfiguration habe ich mich für das SHR (Synology Hybrid Raid) entschieden, da ich damit im Gegensatz zu RAID5 beim Erweitern bzw. beim Austausch von 2 Platten die grössere Speicherkapazität bekomme:
Heute: 4x4TB -> 12TB (SHR, RAID5)
Zukunft: 2x4TB, 2x10TB -> 18TB (SHR) zu 12 TB (RAID5)

06.03.2019
User vincentste

Ich habe die Ironwolf 12TB Platten - 2 Stück davon. Einfach als Warnung: Sie sind richtig laut, viel mehr als die alten 3 TB. Fürs Wohnzimmer ziemlich ungeeignet. Und sie arbeiten praktisch immer, wenn das NAS läuft.

06.03.2019
User seagatetechnology

Hallo Vincentste, vielen Dank für dein Feedback zu unseren Seagate IronWolf HDDs. Welche Firmware benutzt du? Viele Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

06.03.2019
User vincentste

DS218+ (neuste FW), HDD: ST12000VN0007-2GS116, FW HDDs: SC60

06.03.2019
User seagatetechnology

Guten Morgen Vincentste, hierfür würde ein Update auf FW SC61 empfehlen, um eine ruhigeren Betrieb zu gewährleisten. Beste Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

07.03.2019
User Screwdriver

Wo kriegt man denn die FW SC61 her ? Auf der Seagate Webseite finde ich nichts.

08.03.2019
User seagatetechnology

Hallo Screwdriver, FW SC61 ist kein öffentliches Update und kann bei Bedarf bei unserem Kundendienst angefragt werden. Beste Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

10.03.2019
Rispondi
User da_realneo

Ich hab die 918+ und mir noch eine Samsung SSD als schnellen Cache eingebaut. Bin sehr zufrieden damit! :)
www.idomix.de hat gute Videos dazu gemacht und erklärt alles. :)

06.03.2019
User bearsui

Ich empfehle vor allem dieses Video von idomix mit den Kommentaren: youtube.com/watch?v=oYW0NUp... Meine 918+ reklamiert schon nach 1 Jahr dass die Cache SSD "Samsung 960 EVO, 250GB, M.2 2280" in einem kritischen Zustand ist, was aber nicht stimmt.

06.03.2019
Rispondi
User JTR.ch

Sein DS415+ mit vier mal 8TB im Raid 5 streichel..... reicht noch eine Weile.

06.03.2019
User sirkaelin

Ich finde nirgends Infos betreffend dem 2019 Lineup von Synology, z.b. eine 419play würde mich interessieren. Leider bekommt nun meine 412+ keine normale updates mehr. Hat da jemand infos oder Gerüchte? ;)

06.03.2019
User milo1985

Mich interessiert es, wie du deine Daten rettest, sollte nicht die HDD ausfallen, sondern das NAS? Da die zwei Festplatten im Raid 1 sind, nehme ich nicht an, das man einfach beide in ein neues NAS einstecken kann... Oder der Worst-Worst-Case: Ausfall des NAS und einer HDD wegen Kurzschluss...
Seit mein NAS 2017 gespunnen hat, nutze ich zwei NAS und synchroniesere diese. Damals rettete ich meine Daten über Linux. War ein riesiger Aufwand. Die Festplatten im NAS sind als JBOD (da RAID 1 keinen Vorteil bietet).

07.03.2019
User patrick.koehler

mit Ubuntu kannst du die HDDs wieder auslesen, wird glaub auch so von Synology beschrieben.
ansonsten findet man im Englischen Synology Forum eine Anleitung.

Ich musst vor 2Wochen genau so ein Recovery über Ubuntu machen da die HDDs im NAS nicht mehr richtig funktioniert haben, dank Ubuntu und Anleitung konnte ich alle Daten auf eine Exteren verschieben.

07.03.2019
User milo1985

Zitat aus meinem Beitrag: "Damals rettete ich meine Daten über Linux." Ob du Ubuntu oder was anderes verwendest ist egal... Und für genau diese Rettung brauchst du BEIDE (!) HDD's. Was machst du, wenn eine ausfällt? Kurzschluss in der Elektronik?
Genau deswegen nutze ich seit 2017 2 NAS - eines zum Arbeiten und eines welches die Daten vom ArbeitsNAS synchronisiert - als backup!

Vergesst RAID 1! Kauft euch besser eine externe Festplatte und automatisiert das Backup!

07.03.2019
User trialgod

RAID1 ist sowieso kein Backup, sondern eine Ausfallsicherheit. Das ist was anderes. Daher sollte man möglichst beides haben.

Nur weil die Integrität der Daten sichergestellt ist, heisst das noch lange nicht, dass ich vor Datenverlust geschützt bin. Und wenn es nur im einfachsten Fall ein versehentliches löschen ist. Dann ist es halt weg. Bei einem inkrementellen Backup habe ich dieses Problem nicht. Wer ganz sicher sein will hat 2 NAS, dann wird es eben teuer. Günstigere Lösung ist ein NAS mit mehr Einschüben als man brauchen würde und dann ein RAID1 für die Backupplatten.

Man sollte aber auch bedenken, dass man nicht alles super save speichern muss. Ich würde das nur für Eigenleistung machen. Wenn man selber Videos macht, dann kann das schon sehr viel werden, Fotos sind, sofern man nicht hauptberuflich Fotograf ist und x Fotos pro Tag macht, Platzmässig sicher kein Problem. Selbst für meine 80MB pro RAW File bekomme ich um die 50000 davon auf 4TB.

07.03.2019
User patrick.koehler

bei RAID1 reicht das 1 Festplatte noch funktionstüchtig ist.
die Daten werden ja gespiegelt !
was du meinst ist RAID0, da benötigst beide Festplatten um die Daten auszulesen, da sie ja eben auf beiden HDDs verteilt sind für mehr Performance.

und wir reden hier nicht über Backup, das ist dann wieder ein andere Thema.
ein MicroServer mit *sorry* xpenology *sorry* tut es auch ;)

07.03.2019
User samuelheller

Deshalb benutze ich lokal eine DS213+ mit raid1. Darauf die vom PC gespiegelte DSCloud mit smarter Versionierung und ein NASonly Netzwerkspeicher-Ordner. Eine parallele wöchentliche Versionierung steckt noch in den Drive Images vom PC. Von wegen Bugs in Acronis True Image oder DSCloud.

Das Ganze NAS als lokales Backup auf einer WD MyBook ohne Versionierung.

Die wichtigen Daten und Eigenleistungen hab ich dann noch in der Acronis Cloud. Glücklicherweise mache ich Musik und keine Filme -- so ist das noch bezahlbar. Mikrofilme im Stollen hab' ich keine. Ob die Acronis Datenzentren EMP sicher sind, müsste man mal recherchieren.

Aber das Erdbeben kann also kommen, soweit mein Plan. :D

08.03.2019
Rispondi
User Tattoofreak

Soweit ich mich erinnere gibt es bei den WD-Festplatten auch beim Stromverbrauch einen Unterschied: Überraschenderweise fällt der nämlich bei der Pro Variante geringer aus, trotz höherer Umdrehungszahlen.

07.03.2019
User twurmehl

@Martin Jud, wie konvertierst Du Deine Filmesammlung und welches ist das beste Format/Konfiguration für ein Synology NAS (In meinem Fall DS218+ mit 2x4TB im RAID1)?

07.03.2019
User twurmehl

und, sorgt eine RAM Erweiterung dann für besseres Streaming?

07.03.2019
Rispondi
User don111pas

Martin Jud
Welche Software benutzt du, um deine Blueray auf dem NAS zu speichern?

07.03.2019
User mungojerrie

Ich habe hier ein DS213air. Bei diesem ist ebenfalls der Speicherplatz ausgegangen, da die beiden alten 2TB Platten voll gelaufen sind. Erstaunlicherweise hat Synology damals in den Sets WD green verbaut. Anstatt gleich ein neues NAS zu kaufen, habe ich dann einfach zwei neue Seagate Ironwolf hinein getan. Das tut auch ;)

07.03.2019
User seagatetechnology

Hallo Mungojerrie, danke das du dich für Seagate IronWolf HDDs entschieden hast! Beste Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

07.03.2019
Rispondi
User bernard

A) Es kommt wirklich auf das Szenario an. Für ein home user Szenario (wenige Benutzer, Verwendung als Dateiablage und Media Server) reicht ein 218+ völlig aus, der Quad-Core der beiden anderen Modelle ist aber spürbar schneller bei vielen Benutzern, oder bei vielen parallel laufenden Anwendungen, wie MailServer, CloudServer, Videoüberwachung, etc. Bei einer RAM Erweiterung auf 6 resp 8GB sollte man die Speicher Komprimierung ausschalten.

B) Ich habe kürzlich eine 212+ mit 6TB Festplatten auf eine 218+ mit 10TB Festplatten migriert, direkte Migration wird von Synology für DSM6 nicht mehr unterstützt, geht aber. Der Grund sind vor allem unterschiedliche Hardware resp. Prozessoren, damit sind Betriebssystem und App Code der beiden Geräte nicht kompatibel. Vorgang:
0. Vorbereitung: DSM auf neueste Version bringen, Konfiguration abspeichern, falls möglich Backup Kopie aller Daten erstellen.
1. Im alten NAS eine Platte mit einer neuen austauschen und das Raid neu bilden lassen (dauert bei einer 6TB Platte einen Tag).
2. Danach das alte NAS mit nur der neuen Platte neu starten, und alle Apps (aber nicht die Daten) entfernen.
3. NAS ausschalten, die neue Platte ins neue NAS einsetzen und mit einer Platte starten.
4. Das NAS erkennt eine ungültige Systemversion und bietet an, diese für das neue NAS zu ersetzen ("Migration")
5. Ausschalten, die 2. neue Platte einsetzen. NAS starten und Raid neu bilden lassen.
6. Dateisystem erhöhen (zB. von 6TB auf 10TB). Alte Modelle wie das 212+ unterstützen max. 6TB. Sie können grössere Platten zwar beschreiben, aber das Dateisystem lässt nur 6TB Grösse zu.

Nun ist das neue NAS mit den neuen Platten einsatzbereit. Beachte dass beide alten Platten noch vollständig erhalten und einsatzfähig sind, allerdings müsste das Raid neu gebildet werden, sollten die alten Platten weiterhin im alten NAS betrieben werden (zB. an einem anderen Standort). Migration siehe auch: synology.com/de-de/knowledg...

C) Die von Synology empfohlene Migration für DSM6 führt über Hyper Backup. Das geht natürlich auch, hat aber den Nachteil, dass man danach eine "neue" Maschine im Netz hat. Wenn man also zB. mit einem Mediaplayer (zB. Kodi) auf die Dateien zugreifen will muss man die Bibliothek des Players neu bilden. Bei vielen Endgeräten kann das sehr aufwendig werden.

08.03.2019
User Anonymous

Und noch im Herbst hättest Du sogar ungebundelt knappe 100.- gespaart als das 918+ für 499.- zu bekommen war. Mandarf wohl den Einkaufspreis von Digitec erraten...

08.03.2019
User hheggliag

Die Hardware der NAS ist und bleibt mir suspekt. Ich hatte schon Synos und Qnaps... Aber wirklich begeistert hat mich keins. Klar, sie sind einfach. Einstecken, einschalten und los gehts. Der Funktionsumfang ist gewaltig. Geschätzt 90% wird die Mehrheit aber nicht brauchen.... Mein nächstes NAS wird darum etwas in die Richtung hier: HP ProLiant MicroServer Gen10 AMD X3421

09.03.2019
User seagatetechnology

Hallo Zusammen,

Vielleicht ist für einige von euch auch das folgende Video-Training von Jörg Bueroße auf LinkedIn interessant; er erklärt zunächst die wesentlichen Unterschiede der zahlreichen verschiedenen NAS-Systeme von Synology. Gezeigt wird weiter die Verbindung mit den verbreiteten Wiedergabe-Geräten (Mediaplayer) und vieles mehr. linkedin.com/learning/nas-m...

Beste Grüsse, Gabriel von Seagate / LaCie

12.03.2019
User Anonymous

Hmmm... am Anfang die Aussage, dass das neue NAS "viele Jahre in Betrieb sein wird"... Und dann nur die HDs mit 3 Jahren Garantie nehmen? Macht für mich keinen Sinn.

16.03.2019
User Anonymous

Meine Strategie: Geräte mit 5 Jahren Garantie oder Garantieverlängerung käuflich erwerben, danach entweder weiterverwenden, aufrüsten oder ersetzen. HDs würde ich sowieso nach max. 5 Jahren austauschen.

16.03.2019
Rispondi
User y.krause

Pour ma part en 2013, j'ai pris un DS1813+ avec 5 disques Seagate NAS 3To que j'ai monté en raid 6.
- Ensuite j'ai passé en SHR2.
- J'ai rajouté 2Go de ram pour un total de 4Go
- j'ai activé le teaming (LACP)
- J'ai passé ensuite à 8 disques de 3TO en SHR2
- 5 ans après (fin 2018), j'ai remplacé tous les disques par 5x 10To WD Red Pro en SHR2...

17.03.2019
User secc

Interessanter Bericht! Mit der ausgewählten 918+ wäre es sehr Interessant zu erfahren, wie der optionale Einsatz von zwei M.2 SSD Schreib- und Lesecaches sich auf die Performance auswirkt. Wie viel bringt sowas z.B. für Adobe Photoshop, Bridge oder Lightroom, Findervorschau im Mac?

18.03.2019