Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
GesundheitNeu im Sortiment 00

Zyklus tracken und schwanger werden: Ava 2.0 ist da!

Wie schon sein Vorgänger erfasst Ava 2.0 deinen Zyklus mittels verschiedenen Parametern. Ava zeigt dir deine fruchtbaren Tage an, um die Chance auf eine Schwangerschaft zu erhöhen – laut dem Hersteller soll die sich mit dieser Methode gar verdoppeln. Wie der Fruchtbarkeitstracker funktioniert und was er besser kann als sein Vorgänger, erfährst du hier.

Das Produkt

  • Fruchtbarkeits-Tracker 2.0
  • Fruchtbarkeits-Tracker 2.0
  • Fruchtbarkeits-Tracker 2.0
CHF 299.–
Ava Fruchtbarkeits-Tracker 2.0
Trage das Ava Armband in der Nacht und erfahre auf unkomplizierte Weise mehr über deine Fruchtbarkeit, Schwangerschaft und deine Gesundheit.
7

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: heute um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: heute um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Wie funtioniert's?

Ava sieht aus wie ein gewöhnlicher «Sport-Tracker» und wird nachts am Handgelenk getragen. Mit Hilfe von Sensortechnologie erfasst Ava mehrere physiologische Parameter, die Auskunft über deinen Zyklus geben. Am Morgen synchronisiert der Tracker die erfassten Daten mit einer App und präsentiert dir diese in übersichtlichen Grafiken. Es werden 5 fruchtbare Tage rund um den Eisprung angezeigt. Dies sind rund doppelt so viele, wie mit gewöhnlichen Ovulationstest erkennbar sind. Paare, die ihren Geschlechtsverkehr in Abhängigkeit vom Eisprung planen, verdoppeln daher ihre Chancen in einem Monat schwanger zu werden.

Was wird gemessen?

  1. Die Hauttemperatur, da die Körpertemperatur nach dem Eisprung etwa um 0.5°C steigt.
  2. Der Ruhepuls, da er gemäss wissenschaftlichen Erkenntnissen vor dem Eisprung niedriger ist als danach.
  3. Die Atemfrequenz, welche nach dem Eisprung steigt.
  4. Die Durchblutung, die während den fruchtbaren Tagen stärker ist.
  5. Die Schlafqualität und Herzfrequenz.

Was sind die Unterschiede zum Vorgängermodell?

Beim Vorgängermodell wurden teilweise der Tragekomfort sowie das täglich erforderliche Aufladen der Batterie bemängelt. Ava 2.0 verfügt nun über eine längere Batterielaufzeit und ist deutlich leichter und schlanker im Design. Ausserdem wurde die Sensorfunktion verbessert und der Tracker um eine praktische Vibra-Weckfunktion erweitert.

Kann Ava 2.0 auch zur Verhütung verwendet werden?

Nein. Offiziell ist Ava (noch) nicht für die Verhütung empfohlen.

Für wen eignet sich der Tracker?

Für Frauen mit Babywunsch, welche über einen Zyklus von 24 - 35 Tagen verfügen. Er eignet sich jedoch auch für Frauen, welche nur aus Interesse ihren Zyklus verfolgen möchten. Beispielsweise, um die Auswirkungen des Hormonspiegels auf den Gefühlszustand, Appetit oder das Energielevel festzustellen. Ausserdem verfügt die App über einen «Schwangerschafts-Modus». Damit kannst du deine Gesundheit in der Schwangerschaft – durch das Tracking von Schlafrhythmus, Stressfaktoren, Ruhepuls und Gewichtzunahme – überwachen. Zusätzlich liefert dir Ava spanende Informationen zu deinem sich verändernden Körper und das heranwachsende Baby.

Weitere Familienplanungs-Tools sowie das Ava-Vorgängermodell findest du hier

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Neu im Sortiment: <strong>HIV-Selbsttests</strong>
GesundheitNeu im Sortiment

Neu im Sortiment: HIV-Selbsttests

Mit KAEX <strong>ohne Kater durch die Weihnachtszeit</strong>!
GesundheitNeu im Sortiment

Mit KAEX ohne Kater durch die Weihnachtszeit!

Auf Tuchfühlung mit der <strong>Schweizer Gesichtspflege-Innovation «Filabé»</strong>
Beauty + KörperpflegeNeu im Sortiment

Auf Tuchfühlung mit der Schweizer Gesichtspflege-Innovation «Filabé»

User

Livia Gisler, Zürich

  • Category Marketing Manager
Kurz und knapp: Kosmetik, Katzen & Koffer-Packen lassen mein Herz höherschlagen. Ganz zum Leidwesen meiner Umwelt verbringe ich Stunden damit, mir Makeup-Tutorials, Funfact-Listicles sowie Travel-Blogs reinzuziehen. Den nötigen Digital Detox finde ich an den entferntesten Ecken dieser Welt. Geht’s nach mir, lässt es sich nirgendwo besser entspannen als Unterwasser mit nur einer Sauerstoffflasche und Taucheranzug bewaffnet. Oder natürlich ganz langweilig zu Hause auf dem Sofa – dann aber in Gesellschaft meiner zwei kleinen Maine Coon Büsis.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.