Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Wissen

Beauty-Klassiker erklärt: Der Eyeliner

Es geht nichts über einen atemberaubenden Augenaufschlag. Dazu gehört nicht nur eine tiefschwarze Mascara und die Wimpernzange, sondern auch der perfekte Lidstrich. Das wichtigste Stilmittel schlechthin erfordert jedoch eine ruhige Hand und anfangs viel Geduld. Du kannst mit einem Eyeliner unterschiedlichste Effekte erzielen und je nach Augenform deine Augen besser in den Fokus rücken. Alles über verschiedenen Eyeliner-Typen und -Looks findest du hier.

Jeden Monat findest du neue Tipps, Do & Don'ts, Wissenwertes und vieles mehr über einen Beauty-Klassiker auf unserer Website.

Diesen Monat widme ich mich meinem allerliebsten Stück – dem Eyeliner. Schon oft wurde ich beim Versuch, verschlafen einen dezenten Lidstrich zu ziehen, zum Panda. Getreu nach dem Motto «Übung macht den Meister» krieg ich den perfekten Lidstrich nun auch hin. Damit es künftig auch bei dir mit dem Lidstrich klappt und du nicht gefühlte hunderte Male wutentbrannt zum Abschminkmittel greifen musst, habe ich dir verschiedene Tipps und Tricks zusammen gesucht.

Stift, Gel oder doch lieber flüssig?

Im Beauty-Universum finden sich drei unterschiedliche Arten von Eyelinern: Liquid-Liner, Gel und Stift.

Flüssiger Eyeliner

Es gibt verschiedene Formen des Liquid-Eyeliners. Einige erinnern an einen Kalligraphie-Pinsel. Diese Eyeliner kannst du auftragen, wenn du möglichst präzise arbeiten möchtest. Es gibt auch dickere, welche an einen Filzstift erinnern und dementsprechend auch dickere Linien ziehen. Einziges Manko: Der Lidstrich braucht ein wenig Zeit, bis er trocken ist und bei einer feinen Spitze zeitaufwendiger aufzutragen.

Zu allen flüssig Eyeliner

Verschiedene Liquid-Liner und deren Spitzen

Gel-Eyeliner

Mit dieser speziellen Form von Eyeliner gleitest du sanft über die Haut. Gel-Eyeliner werden entweder in Stiftform oder in einem kleinen Tiegel verkauft. Entscheidest du dich für den Tiegel, kaufe unbedingt den richtigen Pinsel dazu.

Zu allen Gel-Eyeliner

Stift-Eyeliner

Den Eyeliner in Stiftform kannst du besonders einfach auftragen. Er eignet sich daher gut für Schmink-Anfänger. Für den Smokey-Effekt ist er jedoch nicht zu empfehlen, da er sich nur schwer verwischen lässt.​

Zu allen Stift-Eyeliner

Eyeliner auftragen

Schritt 1

Setze den Eyeliner in der Mitte des Wimpernkranzes an. Zieh nun den Strich bis zum äusseren Augenwinkel. Für einen dramatischen Effekt kannst du den den Strich weiter rausziehen. Damit du möglichst präzise und nah am Auge arbeiten kannst, solltest du dein Lid sanft mit dem Finger anheben.

Schritt 2

Vom Augeninnenwinkel aus, die Lidstriche verbinden.

Tipps

  • Um mit einer ruhigen Hand den perfekten Lidstrich zu ziehen, solltest du dich an einen Tisch setzen und einen Kosmetikspiegel mit Vergrösserung benutzen. So kannst du deine Ellenbogen aufstützen.

  • Statt einen Strich durchgehend aufzumalen, setzt du zunächst kleine Punkte an deinem Wimpernrand und verbindest diese Punkte anschliessend. Für Anfänger ist das eine leichte Methode Eyeliner aufzutragen.

Lidstrich für verschiedene Augenformen

Hast du dir jemals Gedanken darüber gemacht, ob dein Lidstrich deiner Augenform schmeichelt? Mit den richtigen Tricks kannst du deine Augen grösser, wacher und strahlender wirken lassen.

Kleine Augen

© Pinterest / Sara Robertson

Du willst Eyeliner auftragen, um deine kleinen Augen zu vergrössern? Dann probier den Wing-Lidstrich aus. Dazu mattierst du das Lid mit einem hellen Lidschatten. Nun ziehst du vom Augenaussenwinkel nach oben in Richtung Augenbraue eine gerade Linie. Stell dir diese Linie als Verlängerung der unteren Wasserlinie vor. Als nächstes ziehst du einen Strich von der Spitze der Linie zur Mitte des Augenlids. Setz nun am Augeninnenwinkel an und versuch den Lidstrich bis zum Ende der Linie zu verbinden. Zum Schluss die freie Fläche mit Eyeliner ausmalen.

Grosse Augen

© Pinterest / Gemma / Cassandra Defazio

Bei grossen Augen kannst du sowohl an der unteren, als auch an der oberen Wasserlinie Kajal auftragen ohne, dass die Augen kleiner wirken. Sowohl ein Wing-Lidstrich als auch Cat-Eye-Looks sind perfekt für grosse Augen.

Mandelförmige Augen

© Imaxtree

Mandelförmige Augen brauchen Kurven, Kurven und nochmals Kurven. Diese spezielle Augenform hat nämlich die ideale Ausgangslage für einen geschwungenen Lidstrich. Bei mandelförmigen Augen kannst du auch dickere Lidstriche ziehen. Sie wirken dadurch dramatischer und sind perfekt für einen glamourösen Abend-Look.

Runde Augen

© Imaxtree

Runde Augen bringen zwar die Iris schön zur Geltung, brauchen aber für ein perfektes Finish einen Lidstrich. Die idealen Lidstrich-Formen, um runde Augen dramatischer wirken zu lassen, sind möglichst dünne, gerade und horizontal gezogene Lidstriche. Auch beim Mascara solltest du nicht alle Wimpern gleichmässig tuschen, sondern vor allem die äusseren Augenwinkel betonen.

Abfallende Augenwinkel

© Imaxtree

Bei abfallenden Augenwinkeln geht es darum, sie optisch zu öffnen. Helle die inneren Augenwinkel auf, indem du einen Highlighter-Stift aufträgst und den unteren Wimpernkranz nicht tuschst. Konzentriere dich beim Eyeliner auf den oberen Wimpernkranz und beginne den Lidstrich am höchsten Punkt deines Lidbogens. Ein leichter Schwung nach oben verleiht deinen Augen einen wacheren Look.

Augen mit Schlupflidern

© Imaxtree

Wenn der bewegliche Teil deines Augenlides fast nicht mehr zu sehen ist, weil dieser unter das obere Lid schlüpft, hast du ein Schlupflid. Schlupflider lassen deine Augen kleiner wirken, da das obere Lid die Augen verdeckt. Mit dem richtigen Eyeliner-Look kannst du aber deine Augen grösser und den Blick «wacher» schminken. Du solltest darauf achten, den Eyeliner so nah wie möglich an deinen Wimpernkranz zu malen. Setze dabei besser auf kräftige Linien, da dein Lid nicht vollständig zu sehen ist und dünne Linien verschwinden, wenn deine Augen geöffnet sind. Für deine Augenform ist ein dramatischer Cat-Eye-Look mit dickem Schwung perfekt. Achtung: Am unteren Wimpernkranz niemals Eyeliner auftragen, denn das verkleinert dein Auge optisch.

Die Youtuberin «Mamiseelen» hat zum Thema «Eyeliner für Schlupflider» ein Video gemacht, in welchem sie dir gut erklärt, wie dir der Lidstrich gelingt.

Mein Produkttipp:

Ich mag diese Art von Eyeliner. Die Spitze erinnert an einen Filzstift und ist somit einfach zu gebrauchen. Pinsel machen mir zu dünne Striche und sind für mich persönlich zu filigran. Dieser flüssige Eyeliner zieht intensive Linien und ist wischfest.

Intensiver (Schwarz)
CHF 19.20
e.l.f. Intensiver (Schwarz)

Verfügbarkeit

Postversand

  • ca. 2-4 Tage
    Im Lager des Lieferanten

Abholen

  • Eine Abholung dieses Produktes ist leider nicht möglich.

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Folgende Themen könnten dich auch interessieren

detox_121.jpeg
Produktpromotion
Cinzia Memper

Cinzia Memper

Marketing Manager

Benutzerprofil
  • 4 0

In 5 Schritten zu einem strahlenden Teint – Detox für deine Haut

User

Tanja Schütz

Reisen in asiatische Länder, leckere Rezepte und laue Sommerabende mit Freunden machen mich glücklich. Wenn ich nicht für Galaxus über allerlei Themen recherchiere, unternehme ich gerne Sachen unter freiem Himmel und streichle dabei jede Katze die mir begegnet. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Impulsen, welche mein und das Leben anderer farbiger und fröhlicher gestalten.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo