Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Produktpromotion

Zeichnen mit dem 3D-Stift: Tipps & Tricks

Mit dem 3D-Stift «3Doodler» kannst du spektakuläre 3D-Gebilde zeichnen. Der Stift ist quasi die Künstler-Version des 3D-Druckers. Lass deiner Fantasie freien Lauf. Es ist zwar nicht ganz so einfach, aber mit diesen Tipps und Tricks wirst auch du zum 3D-Künstler.

Im Starterpaket von 3Doodler sind der Stift mit Kabel, Reinigungswerkzeug, 25 grau-weisse und 25 farbige Filamente (Kunststoff-Farbstäbchen) inbegriffen. In der Anleitung findest du Vorlagen, zum Beispiel für den 3D-Eiffelturm. Du kannst also gleich «losdoodeln».

2.0 Starterpackung
CHF 99.–statt vorher 119.–1
3Doodler 2.0 Starterpackung
Dreidimensionale Objekte frei Hand gestalten! Du zeichnest in der Luft und es entstehen Figuren und Objekte – lass deiner Fantasie freien Lauf!
7

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: heute um 13:10
  • Bern: heute um 12:45
  • Dietikon: heute um 14:30
  • Genf: Morgen um 13:30
  • Kriens: heute um 11:20
  • Lausanne: heute um 15:40
  • St. Gallen: heute um 15:30
  • Winterthur: heute um 13:30
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Tipps und Tricks

  • Es gibt zwei Arten von Filamenten: ABS und PLA. Nimm am Anfang ABS-Filamente. Für erste Anwendungen sind diese besser geeignet.

  • Beginne mit einfachen Sujets. Zeichne zuerst 2D-Elemente auf Papier, bevor du in der Luft zeichnest. Dabei soll die Spitze des Stifts das Papier berühren, als ob du ganz normal zeichnen würdest.

  • Wenn du die 2D-Variante beherrscht, kannst du einen Schritt weiter gehen. Zeichne zum Beispiel einen Würfel. Denke dabei immer an die Gravitationskraft! Wenn du eine Linie in die Luft zeichnest, hält sie sich erst oben, wenn der Kunststoff ausgekühlt ist (nach ein paar Sekunden). Im Video siehst du im Detail, wie du einen Würfel zeichnen kannst:

  • Sei geduldig! Bewege den Stift nicht zu schnell, denn dessen Verarbeitungsgeschwindigkeit ist auch eher langsam.

  • Fehler korrigierst du, indem du den ausgekühlten Kunststoff wieder erwärmst – grossflächig mit dem Haartrockner, an kleinen Stellen mit der heissen Spitze des 3D-Stifts.

  • Schneide die Enden der angebrauchten Filamente immer sauber mit einer Schere ab. So vermeidest du Verstopfungen im 3D-Stift.

  • Sollte der Stift doch einmal verstopft sein, drehe mit einer Zange die noch heisse Spitze des Stifts heraus. Schiebe von oben ein neues Filament durch den Stift. So kommen alle eingeklemmten Stückchen heraus.

  • Wenn das Filament im Stift langsam zu Ende geht, schiebe ein neues von hinten nach. Für einen konstanten Farbfluss hilft es manchmal das Filament auch während dem Zeichnen etwas oben reinzudrücken.

  • Lass nie Kunststoffteile im 3Doodler zurück, wenn er auskühlt. Nimm also alle Filamente raus, bevor du den Stift ausstellst.

Jetzt wünsche ich dir viel Spass beim Zeichnen mit dem 3D-Stift. Kreiere eine Landschaft, Figuren, Gebrauchsgegenstände oder deine Traumwelt und teile sie mit uns. Sende uns deine Videolinks oder Fotos per Mail an marketing@digitecgalaxus.ch. Hast du auch noch gute Tipps und Tricks zur Anwendung des 3D-Stifts? Dann teile sie unten in den Kommentaren mit uns.

User

Irene Portmann

Ich liebe das Strategiespiel «Die Siedler von Catan», das Ravensburger Puzzle «Bunte Cupcakes» und das flauschige, pinke Plüscheinhorn auf meinem Pult (Geburtstagsgeschenk meiner Arbeitskollegen). Ich bin nicht nur für Spielwaren zu begeistern, sondern auch für gutes Essen und lustige TV-Serien.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo