Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Inspiration

Der Roger Federer des Badmintonsports

Bei den Yonex Swiss Open im März 2017 sah ich Badminton-Legende Lin Dan zum ersten Mal live spielen. Der spätere Sieger des Turniers hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Eine spannende Persönlichkeit – mit Star-Allüren.

Als zweifacher Olympiasieger und fünffacher Weltmeister ist Lin Dan in Badminton-Kreisen unbestritten der beste Spieler aller Zeiten. Der OK-Chef der Yonex Swiss Open bezeichnete ihn sogar als «Roger Federer des Badmintonsports»! Ein absoluter Ausnahmespieler also.
Schon rein optisch sticht der Chinese mit seinen vielen Tattoos hervor. Auch der etwas finstere Blick, der legere Gang und die lässige, fast schon arrogante Spielweise des 33-Jährigen sind einmalig auf dem Court. Ich habe ein bisschen über den Ausnahmespieler recherchiert und einige spannende Facts über «Super-Dan» herausgefunden, wie er in China genannt wird.

  • Lin Dan ist Linkshänder.
  • Er beendet jeden Triumph mit einem militärischen Gruss.
  • Lin Dans Mutter wollte aus ihm einen Konzertpianisten machen und verordnete ihm daher schon in sehr jungen Jahren Klavierunterricht. Der Chinese entschied sich aber bald für den Badminton-Sport.
  • In China ist Lin Dan ein absoluter Superstar und ein Sportidol, dessen Status dort tatsächlich mit dem von Roger Federer im Tennissport verglichen werden kann.
  • Kein Badmintonstar hat je so viel Geld verdient wie Lin Dan. Gemäss dem Badminton-Magazin Badzine verdient er seit seiner zweiten Olympischen Goldmedaille 2012 etwa 10 Millionen Dollar pro Jahr. Ein Grossteil davon stammt aus lukrativen Werbeverträgen mit Marken wie Dolce & Gabbana, Coca Cola, Red Bull, Intel, Montblanc und natürlich seinem Ausrüster Yonex.
  • Trotz seiner internationalen Karriere spricht Lin Dan praktisch kein Englisch.
  • Im Finale der Korean Open 2008 attackierte Lin Dan einen Landsmann mit einem Badminton-Schläger, weil er mit einer Spiel-Entscheidung unzufrieden war. Wenig später soll er während des Trainings auf seinen eigenen Coach losgegangen sein.
  • Lin Dan ist der einzige Spieler innerhalb des chinesischen Badminton-Verbandes, der mit einem Yonex-Schläger spielen darf. Grundsätzlich schreibt der Verband vor, dass alle Spieler mit Li-Ning, dem offiziellen Partner der Mannschaft, ausgerüstet werden. Lin Dan ist das relativ egal. Dank seines Superstar-Status gilt für ihn eine Ausnahmeregelung.
  • Trotz seiner Star-Allüren zeigt sich Lin Dan hin und wieder auch sehr nahbar. Bei den Swiss Open nahm er beispielsweise das Tram anstelle der Limousine, um zum Stadion zu gelangen.

Bei uns findest du übrigens das Badminton-Racket von Lin Dan im Sortiment:

Voltric LD Force
CHF 219.–
Yonex Voltric LD Force
Das aktuelle Badmintonracket von Lin Dan, dem besten Spieler aller Zeiten.
1

Verfügbarkeit

  • ca. 2-4 Tage

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Hier ein kleiner Vorgeschmack von Lin Dans Ausnahmetalent:

User

Theresa Schieder

Weil ich nicht kochen kann, Mühe bei der Wohnungseinrichtung habe und kein IKEA-Gestell richtig aufmontieren kann, bin ich bei Galaxus begeisterte Sport-Marketing Managerin. Auch privat bin ich beim Sport voll in meinem Element – auf dem Velo, dem Tennisplatz, der Skipiste, im Schwimmbecken oder im Fitnessstudio. Auch der Fussball – und ganz besonders der FC Bayern München – ist meine grosse Leidenschaft.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo