Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Galaxus Logo
Produktvorstellung Wohnen42

In Deutschland gefertigt: Der schlichte Couchtisch «Yilmaz»

Nur wenige junge Label entscheiden sich dafür, ihre Produktionsstätten nicht ins Ausland zu verlagern. Das Möbelunternehmen «Objekte Unserer Tage», dessen Gründer aus Berlin stammen, gehört zu ihnen.

Das Designer-Trio, das hinter dem Berliner Labels «Objekte Unserer Tage» steckt, versteht es, nicht nur mit der Ästhetik und Funktion ihrer Entwürfe zu überzeugen, sondern auch mit ihrer Markenphilosophie. Die Gründer und Produktdesigner Christoph Steiger, David Spinner, Anton Rahlwes wollen wissen, wo die Dinge herkommen, die sie konsumieren. Deswegen produzieren sie lokal und überblicken den Entstehungsprozess ihrer Möbelkollektion von A bis Z. So können sie ihren Kunden hochwertige Möbel sowie gleichzeitig Antworten gewährleisten. Damit trifft Objekte unserer Tage den Nerv der Zeit und spricht eine Zielgruppe an, die bereit ist, mehr Geld zu investieren, um nachvollziehen zu können, was und wen sie mit ihrer Anschaffung unterstützt.

Das Design

Der Entwurf «Yilmaz» sticht genauso wie der junge Brand, den es seit 2015 gibt, heraus. Obwohl sein Design keiner kurzlebigen Tendenz folgt, ist sein Material dennoch voll im Trend: Die Tischplatte besteht aus Marmor, das sich in der Möbelbranche und darüber hinaus seit 2013 an einem Revival erfreut. Deswegen findest du das Gestein in den unterschiedlichsten Möbeldesigns und nicht nur physisch. Marmor wird zitiert, indem es als Muster für das Design von Wandstickern, Smartphone-Hüllen oder gar Internet-Browsern verwendet wird.

Design von David Spinner, 2015. Bild: Objekte Unserer Tage
Frei von jeglichem Schnörkel. Bild: Objekte Unserer Tage

Gleichzeitig ist der Beistelltisch in Sachen Form keine Modeerscheinung, die schnell verfliegt. Im Gegenteil: Ein zurückhaltendes Gestell und die robusten Materialien Stahl und Volakas Marmor, machen ihn nachhaltig. Weil seine Tischbeine einen Hohlraum bilden, trägt er nicht zu dick auf. Es gibt ihn in drei weiteren Ausführungen. Wenn dir Marmor zu «heavy» ist, entscheidest du dich für die Varianten in Schwarz oder Weiss mit einer Eschenholz-Tischplatte.

  • Yilmaz
  • Yilmaz
  • Yilmaz
CHF 649.–
Objekte Unserer Tage Yilmaz
Ein reduziertes Design, das mit schlichter Eleganz überzeugt

Verfügbarkeit

Schweres Produkt – Lieferung nach telefonischer Avisierung innerhalb 1-2 Tagen bis Bordsteinkante. Lieferung an Verwendungsort (Keller, Wohnzimmer) verfügbar i.d.R. innerhalb 2-3 Tagen.

  • ca. 6-8 Wochen

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Zu allen Couchtischen // von Objekte Unserer Tage

Dir hat der Artikel gefallen? Dann folge mir für die nächste Produktvorstellung, indem du den schwarzen Knopf «Autor folgen» bei meinem Profil drückst. Ich freue mich über dein Abo.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

«Hoop»: Ein minimalistischer <strong>Magazinständer mit Schwung</strong>
ProduktvorstellungWohnen

«Hoop»: Ein minimalistischer Magazinständer mit Schwung

Bei «Swoon» fällst du in Ohnmacht
ProduktvorstellungWohnen

Bei «Swoon» fällst du in Ohnmacht

<strong>Die «Hygge»-Lampe</strong> aus Dänemark
ProduktvorstellungWohnen

Die «Hygge»-Lampe aus Dänemark

Avatar

Pia Seidel, Zürich

  • Teamleader Editorial Galaxus
Als Design Cheerleader gehe ich aufmerksam durch die Welt und konsumiere Kunst, Design und Mode wie Süssigkeiten. Besonders liebe ich es auf Reisen in die Magie neuer Orte einzutauchen sowie Trends auf Messen oder den Strassen aufzuspüren. Im Alltag erfreue ich mich an der Gestaltung meiner eigenen vier Wände und Podcasts.

4 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User migelouny

Yilmaz Z. hat kein Geld um diesen Tisch zu kaufen

11.03.2019
User Anonymous

Angschun Geld hetter kei.

12.03.2019
Antworten
User bkeleanor

über geschmack lässt sich bekanntlich streiten. würde ich mir nie ins wohnzimmer stellen, schon gar nicht zu dem preis.

12.03.2019
User nerdie.macgyver

wer keinen geschmack dafür zu viel geld besitzt, sollte hier zugreifen..

14.03.2019
Antworten