Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Produktpromotion

Echte Lichtkunst: Nanoleaf Aurora

Lichtspender und Dekoration zugleich – die appgesteuerte Neuheit aus dem Hause Nanoleaf heisst Aurora und zieht einen regelrecht in ihren Bann. Hierfür werden Modulare LED-Lichtpanels zu einer beliebigen Form zusammengesteckt, an die Wand befestigt und nach eigenen Vorlieben konfiguriert. Kein Bohren, kein Schrauben – da schlagen nicht nur Heimwerkernieten-Herzen höher.

¨

Was kann Aurora?

Das Design deiner Aurora-Lampe bestimmst du: Die leuchtenden Dreiecke können nach Lust und Laune zusammengesteckt werden. Nebst dem persönlichen Lampendesign sind die einzelnen Leuchtplatten in der App steuerbar: Farbe, Lichtintensität und sogar Lichtmuster und ihre Geschwindigkeit können nach Belieben angepasst werden. Man kann die vorinstallierte Szenen anwählen oder gleich selbst eigene Licht- und Musterkombinationen kreieren.

Kompatibilität

Besonders erwähnenswert ist die Kompatibilität mit bestehenden Systemen: Aurora ist mit der passenden App sowohl mit iOS- als auch mit Android-Geräten via Wifi steuerbar. So kann man auch die Panels als Wecklicht verwenden und Sonnenaufgänge zur gewünschten Uhrzeit simulieren. Apple-User können die Leuchtplatten zudem mit dem Apple HomeKit und via Voice Control (Siri) bedienen. Wer aber mal gerade keine Lust hat das schöne Stück mit der App zu steuern, kann einfach per Knopfdruck die Panels einschalten. Mit der App ist der DIY-Spassfaktor aber deutlich höher.

Aufbau

Bevor man die Leuchtplatten wild an die Wand klebt, sollten sie auf einem Tisch getestet werden. Lass dir bei der Formsuche Zeit: Die mitgelieferten Klebestreifen haften nämlich extrem gut. Ein mehrfaches Ändern des Musters könnte zur Beschädigung der Wandfarbe führen. Im Starterset sind 9 Panels enthalten, die man mit Erweiterungspanels (sind im 3er-Pack erhältlich) verbinden kann. Es können bis zu 30 Leuchtplatten miteinander kombiniert und einzeln mit der App gesteuert werden.

Aurora Starter Kit
CHF 239.–minus 20% mit Gutscheincode
Nanoleaf Aurora Starter Kit
Setze die neun Lichtpanels nach Belieben zusammen und steuere mit der App die Lichtintensität, -farbe und -bewegung.
15

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: ca. 26.06.2017
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: ca. 26.06.2017
  • Genf: ca. 26.06.2017
  • Kriens: ca. 26.06.2017
  • Lausanne: ca. 26.06.2017
  • St. Gallen: ca. 26.06.2017
  • Winterthur: Morgen um 12:45
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Aurora Erweiterungs Kit
CHF 79.–minus 20% mit Gutscheincode
Nanoleaf Aurora Erweiterungs Kit
4

Verfügbarkeit

Postversand

  • mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

PickMup

Abholen

  • Basel: ca. 26.06.2017
  • Bern: Morgen um 12:45
  • Dietikon: ca. 26.06.2017
  • Genf: ca. 26.06.2017
  • Kriens: ca. 26.06.2017
  • Lausanne: ca. 26.06.2017
  • St. Gallen: ca. 26.06.2017
  • Winterthur: Morgen um 12:45
  • Wohlen: mehr als 10 Stück
  • Zürich: Morgen um 12:30

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

In Use

Wenn du dir nicht recht vorstellen kannst, wie das ganze in der Praxis aussieht: Tech-Blogger Zarko von S to Z hat die Nanoleaf Aura für uns getestet.

Mehr Artikel über intelligente Beleuchtungssysteme findest du hier:

Hue-motion-sensor-5-221.jpeg
Produktpromotion
David Widmer

David Widmer

Teamleader

Benutzerprofil
  • 9 0

Jetzt erhältlich: der neue Bewegungsmelder von Philips

User

Léonie de Montmollin

Wenn ich nicht gerade Wohnwelten kreiere und Marketing-Aktivitäten für Galaxus plane, stelle ich die eigene Traumeinrichtung zusammen oder starte DIY-Projekte, die ich leider viel zu selten beende. Die nötige Inspiration dazu finde ich auf Blogs, in Magazinen oder auf Reisen. Bevorzugte Wohnstile: maritim, skandinavisch und nordisch.

8 Kommentare

User taconaut

Das weckt den Willichhabeneffekt in mir

13.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Tetrikus

Bei mir gings (leider) sogar noch einen Schritt weiter zum *Mussichbestellen*-Effekt..

14.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User SlimPress

Cool! Wie werden die den befestigt bzw. wie gut kann man die wieder entfernen ohne Rückstände (z.B Tapeten). Gibts auch eine API dazu damit man das selber steuern kann (z.B könnte man da selber eine Interaktion mit Philips Hue entwickeln, ja ich mach sowas halt;))

15.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User taconaut

Eine Integration mit Hue würde mir auch gefallen. Jedoch finde ich weder keine API oder Windows App. Mit einem geeigneten Netzwerkaufbau und Wireshark kann das aber bestimmt reverse engineered werden ^^

15.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User Tetrikus

Hue ist teilweise mit-integriert. Habe gestern die Nanoleaf erhalten und als ich die App gestartet habe, habe ich erstmal nur alle meine 20 Hue Lampen gesehen. Software-technisch ist das noch nicht so toll umgesetzt, aber theoretisch lassen sich die beiden Systeme (über Homekit) anscheinend gemeinsam verwenden. Ausserdem sagt Nanoleaf, dass Anfang 2017 die IFTTT-Integration kommt.

@SlimPress: Befestigt werden die Teile übrigens über beiliegende Klebe-Streifen. Sollten gut wieder ablösbar sein

16.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ginhin89

Die Nanoleaf Panels lassen sich via Apple Home mit der Philips Hue Beleuchtung zusammen "koppeln".
Mann kann sie so gemeinsam Szenen zuordnen welche sich so über Applehome oder Siri zeitgleich Schalten lassen.
Die Panels lassen sich auch über die Hue Tap, Switch oder Bewegungsmelder schalten in dem man in Applehome eine neue Automation erstellt und die Nanoleaf einschalten lässt sobald die gewünschte Hue Leuchte(welche vom Schalter gesteuert wird) einschaltet.

22.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

User ginhin89

Android User müssen sich wohl auf den Release von IFTTT Support gedulden.

22.12.2016
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.

User andreasschlumpf

Ist das Release mit dem IFTTT Support bereits erschienen? Ich benötige 29 Panels, kann ich 2x das Starterkit kaufen und 1x eine Erweiterung? Meine Überlegung dabei ist der Preisvorteil und für später wenn ich die Panels in zwei Räumen haben will. Zum Anfang ist geplant die 29 Panels in einem Zimmer.

04.02.2017
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Du musst angemeldet sein, um auf einen Kommentar zu antworten.


Bitte melde dich an.

Du musst angemeldet sein, um einen neuen Kommentar zu erfassen.

Corporate logo