Du bist nicht mit dem Internet verbunden.

Ricoh SP 150w (Laser/LED, WLAN, Schwarz-Weiss)

Dank seiner kleinen Stellfläche passt der Drucker bequem in die Ecke eines Schreibtisches.

Art-Nr 5920922
 Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Verfügbarkeit

  • Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Ein Produkt von digitec
1

Beschreibung

Dank seiner kleinen Stellfläche passt der Drucker bequem in die Ecke eines Schreibtisches und hat einen kurzen Papierweg, wodurch Sie noch produktiver arbeiten können. Mit dem virtuellen Bedienfeld können Sie über ihren PC oder ein Mobilgerät einfach drucken und Einstellungen und die Auflösung ändern. Wenn Sie Jobs also schnell, effizient und mit minimalem Aufwand erledigen möchten, ist der SP 150w der Drucker für Sie.

Kompaktes und modernes Design
Schneller und leiser Betrieb
Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
Benutzerfreundliches virtuelles Bedienfeld
Standard-WLAN-Konnektivität
mehr

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

KonnektivitätWLAN, USB

Allgemeine Informationen

Hersteller Ricoh
Produkttyp Drucker
i

Drucker

Ein Drucker (engl. Printer) ist ein Peripheriegerät in der Datenverarbeitung, das aufbereitete digitale Zeichen oder Bilder auf Druckmedien druckt.
Druckmedien können unterschiedliche Oberflächen aufweisen:

Tintenstrahldrucker
Tintenstrahldrucker sind Drucker, die sehr kleine Tintentröpfchen anschlagfrei auf das zu bedruckende Medium spritzen. Bei normalen Tintenstrahldruckern werden nur nach Bedarf Tröpfchen aus Düsen auf das Papier geschleudert, um einzelne Punkte zu erzeugen (durchschnittliche Größe 0,3 bis 0,4 mm). Welche Auflösung der Tintenstrahldrucker erreicht, hängt vor allem davon ab, über wie viele Düsen der Druckkopf verfügt und wie diese angesteuert werden. Einfache Tintenstrahldrucker erreichen etwa 300 bis 360 dpi, leistungsfähigere 1.200 dpi und mehr. Solche Drucker sind in der Anschaffung relativ preiswert und leise und liefern Druckergebnisse in guter bis sehr guter Qualität. Im Vergleich zu anderen Druckverfahren sind die Verbrauchskosten jedoch relativ hoch, in Einzelfällen kann der Preis für einen Satz Ersatztinte den Anschaffungspreis des Geräts erreichen oder überschreiten, das ist jedoch vom Kaufpreis des Geräts abhängig. In der Regel gilt: teurer Drucker, preiswerte Tinte und umgekehrt. Es gibt Tintenstrahldrucker als Schwarz-Weiß- und Farbdrucker (Letztere sind mit mehreren Druckköpfen für die verschiedenen Grundfarben ausgestattet).

Laser- und LED-Drucker
Laserdrucker sind fotoelektrische Drucker, die nach einem ähnlichen Prinzip arbeiten wie ein Fotokopierer. Der Laserdrucker benutzt eine Bildtrommel, deren nutzbare Breite in der Regel der Breite einer DIN-A4-Seite entspricht. Der Umfang der Bildtrommel ist kleiner als die Länge einer DIN-A4-Seite, so dass sich die Trommel pro Seite mehrmals drehen muss. Die Trommel ist statisch geladen. Sie rotiert und wird überall dort, wo es notwendig ist, Punkt für Punkt von einem zeilenweise hin- und herbewegten Laser-Strahl beschrieben (bei einfachen Laserdruckern meist mit etwa 600×600 dpi; bei hochwertigen wird eine deutlich höhere Auflösung von 1200×1200 dpi oder darüber benutzt). Trifft der Strahl auf, wird die Ladung an den jeweiligen Punkten entfernt. Sind keine Informationen aufzubringen, bleibt der Laser für den entsprechenden Punkt aus und damit die Ladung unverändert. Ob und wie der Laser aktiv wird, hängt von den Daten des Anwendungsprogramms ab. So entsteht ein nicht sichtbares Negativ des späteren Ausdrucks auf der Bildtrommel. Auf die Bildtrommel wird Toner-Pulver aufgebracht, das genau die gleiche Ladung hat wie die Trommel. Es haftet nur an den Stellen, an denen der Laser die Ladung gelöscht hat.
Dieses Toner-Abbild der Daten gelangt dann auf statisch aufgeladenes Papier und wird dort durch Erhitzen fixiert. Der Laserdrucker ist ein sogenannter Seitendrucker. Er erzeugt immer das komplette Bild einer Seite und druckt dann die gesamte Seite aus, selbst wenn nur ein kurzer Text oder nur eine kleine Grafik wiederzugeben ist.
Vom Grundprinzip unterscheiden sich Farb-Laserdrucker zu Monochromlaserdruckern (auch „Schwarzweiß-Laserdrucker“ genannt) nur darin, dass noch zusätzliche Tonerbehälter (sowie separate Belichtungseinheiten) für die einzelnen Farben (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz, siehe CMYK-Farbmodell) zur Verfügung stehen. Die vier Bildtrommeln, eine für jede Tonerfarbe, belichtet der Laserstrahl für jeden Druck einmal mit dem jeweiligen Toner-Abbild. Bei ihnen werden die einzelnen Grundfarben mit entsprechendem Toner übereinander gedruckt und anschließend fixiert.
LED-Drucker arbeiten nach dem Prinzip des Laserdruckers. Allerdings wird statt der Laser- und Umlenkspiegeleinheit eine kleinere LED-Leiste verwendet, welche die gesamte Papierbreite abdeckt. Als vorteilhaft gelten unter anderem hohe Zuverlässigkeit und Lebensdauer.

Mehr Infos...

Artikelnummer5920922
Herstellernr.917295
Release-Datum10.08.2016
Externe Links Herstellerseite (de)
Ist möglicherweise mit einem Stromadapter ausgestattet Ja
i

Für die Benutzung dieses Produktes wird möglicherweise ein Stromadapter benötigt. Sollte dies der Fall sein, befindet sich ein passender Adapter im Lieferumfang.

Farbe

Gehäusefarbe
Weiss
,
Schwarz

Drucker Eigenschaften

i

Drucker Eigenschaften

Alle Druck-Eigenschaften.

Anwendungsbereich Drucker
Home
Druckausgabe
Schwarz-Weiss
i

Schwarz-Weiss

Mehr Infos...

Drucktechnologie
i

Drucktechnologie

Zeigt das verwendete Druckverfahren an

Laser/LED
i

Laser/LED

Dem Laserdrucker liegt das Prinzip der Elektrofotografie (Xerox-Verfahren) zugrunde. Herzstück ist eine mit einem Photoleiter beschichtete Bildtrommel oder Endlosband.

Mehr Infos...

Druckauflösung
i

Druckauflösung

Die Punktdichte ist bei der Bildreproduktion ein Maß für die Detailgenauigkeit einer gerasterten visuellen Darstellung und damit einer der Qualitätsaspekte des technischen Wiedergabeverfahrens. Punktdichten werden beispielsweise im Vierfarbdruck oder bei einer Bildschirmwiedergabe angegeben.

Mehr Infos...

1200 x 600 dpi
Druckgeschwindigkeit (monochrom)
i

Druckgeschwindigkeit (monochrom)

Die Druck- oder Kopiergeschwindigkeit wird in Anzahl Seiten pro Minute (PPM) gemessen. Diese Messmethode wird vor allem als Marketingstrategie verwendet und ist nicht vollständig standardisiert. Normalerweise bezieht sich "Seiten pro Minute" auf sparsame monochrome Dokumente und nicht auf qualitative Bilder, welche normalerweise länger brachen.

22 PPM
Zeit bis zum ersten Ausdruck
i

Zeit bis zum ersten Ausdruck

This attribute states in seconds the time the printer will take to print the first page. The time takes into account printer warm up times, not the time the printer takes to receive data from the network.

11 s
Druckersprache
GDI
i

GDI

Das Graphics Device Interface (GDI) ist eine Komponente des Betriebssystems Microsoft Windows. Es dient als Programmierschnittstelle zu den logischen Grafikgeräten (Grafikkarte, Drucker) und kapselt die Komplexität der Hardware ab. GDI ist zuständig für Aufgaben wie das Zeichnen von Linien und Kurven, Darstellung von Schriftzeichen und Bitmaps und Verwaltung von Farbpaletten. Die Komponenten DIB-Engine (Device-Independent Bitmap) und das ICM-Farb-Subsystem erlauben eine geräteunabhängige Verarbeitung von Bitmaps bzw. Farben. Benötigt ein Programm Informationen über gerätespezifische Eigenschaften (Bildschirmauflösung, Bildschirmtyp) kann es sie vom Device Context beziehen.

Mehr Infos...

Konnektivität

WLAN
i

WLAN

Wireless Local Area Network (deutsch: wörtlich „drahtloses lokales Netzwerk“ – Wireless LAN, W-LAN, WLAN) bezeichnet ein lokales Funknetz, wobei meistens ein Standard der IEEE-802.11-Familie gemeint ist. Für diese engere Bedeutung wird in manchen Ländern (z. B. USA, Spanien, Frankreich, Italien) weitläufig der Begriff Wi-Fi verwendet.

Mehr Infos...

Ja
USB
i

USB

Der Universal Serial Bus (USB) ist ein serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten. Mit USB ausgestattete Geräte oder Speichermedien können im laufenden Betrieb miteinander verbunden (Hot-Plugging) und angeschlossene Geräte sowie deren Eigenschaften automatisch erkannt werden.
USB eignet sich für viele Geräte wie Massenspeicher (etwa Festplatte, Diskette, DVD-Laufwerk), Drucker, Scanner, Webcams, Maus, Tastatur, aber auch Dongles und sogar Grafikkarten und Monitore.

Mehr Infos...

1 x
Parallel-Anschluss Buchse
i

Parallel-Anschluss Buchse

Der IEEE-1284-Standard definiert eine parallele Schnittstelle zur bidirektionalen Übertragung von Daten zwischen PCs und unterschiedlichen Peripheriegeräten (Drucker, Fax, Scanner, Laufwerke etc.).

Mehr Infos...

1 x

Betriebssystem Kompatibilität

i

Betriebssystem Kompatibilität

Software-Kompatibilität definiert, welche Software auf einem PC läuft.
Hardware-Kompatibiltät definiert, wie kompatibel Hardware-Komponenten mit anderen sind.

Mac OS X
i

Mac OS X

Mac OS X (offizielle Sprechweise: Mac OS Zehn, vom altrömischen X für 10) ist ein vom Unternehmen Apple entwickeltes Betriebssystem. Mac OS X ist die aktuelle Version aus der Produktlinie der Mac-OS-Betriebssysteme für die hauseigenen Macintosh-Computer. Es ist eine proprietäre Distribution des frei erhältlichen Darwin-Betriebssystems von Apple. Mac OS X basiert als zweites Apple-Betriebssystem (nach A/UX) auf Unix und stellt damit dessen bisher erfolgreichste kommerzielle Variante auf dem Markt für Personal Computer dar. Es kommt in abgewandelter Form als iOS beim Smartphone iPhone, dem iPad, dem tragbaren Medienabspielgerät iPod touch und bei der zweiten Generation des Apple TV zum Einsatz.

Mehr Infos...

Ja
Windows Kompatibel ab
Windows Vista
i

Windows Vista

Windows Vista wurde am 30. Januar 2007 von Microsoft veröffentlicht und ist der Vorgänger des Betriebssystems Windows 7 und der Nachfolger des Betriebssystems Windows XP. Erstmals wurde Windows Longhorn (der interne Arbeitsname von Windows Vista), noch vor der Veröffentlichung von Windows XP, von Microsoft im Sommer 2001 angekündigt. Damals war es als Zwischenschritt zwischen XP und der übernächsten Version (damals Blackcomb, danach auch Vienna oder heute Windows 7 genannt) gedacht und sollte bereits Ende 2003 erscheinen. Dies verzögerte sich jedoch immer weiter, so dass die Entwicklungsarbeit an der Version für Unternehmen am 8. November 2006 abgeschlossen wurde, während die Entwicklung der Version für Privatanwender noch einige Wochen weiter lief. Verfügbar wurde Windows Vista im November 2006 für Unternehmen und Entwickler bzw. am 30. Januar 2007 für Privatkunden.

Mehr Infos...

,
Mac OS X Kompatibel ab
10.8 (Mountain Lion)
i

10.8 (Mountain Lion)

Mountain Lion wurde am 16. Februar 2012 vorgestellt und am 25. Juli 2012 zum Preis von 17,99 Euro veröffentlicht. OS X Mountain Lion verzichtet explizit auf den Zusatz „Mac“, den vorherige Versionen des Betriebssystems trugen.
Zu den Neuerungen zählen vor allem Funktionen, die vom Tochter-Betriebssystem iOS übernommen wurden, beispielsweise Push-Benachrichtigungen samt Mitteilungszentrale, bessere Anbindung an iCloud, die Ausweitung des iMessage-Protokolls auf den Mac, dedizierte Programme für Erinnerungen und Notizen sowie die systemweite Integration sozialer Netzwerke wie Twitter, Facebook, Flickr und Vimeo.

Mehr Infos...

Produktdimensionen

i

Produktdimensionen

Abmessung eines Objekts

Länge
26.6 cm
Breite
35.1 cm
Höhe
10.6 cm
Gewicht
6.50 kg

Eigenschaften

Papierformat
i

Papierformat

Durch das Gerät unterstützte Papierformate.

Mehr Infos...

A4
i

A4

Das A4-Format (oft auch DIN A4 genannt) ist das in Europa gebräuchlichste Papierformat und international genormt. Es hat die Abmessungen 210 mm × 297 mm, eine Fläche von 623,70 cm² (fast genau 1⁄16 m²) und ist – neben dem halb so großen A5-Format (148 mm × 210 mm) – die häufigste Form von Schreibheften.

Mehr Infos...

,
A5
i

A5

Halbiert man ein A4 Blatt quer, erhält man das Format A5.

,
A6
i

A6

A6 ist halb so gross wie A5. (105 × 148 mm)

Mehr Infos...

,
Briefumschlag
i

Briefumschlag

Das Gerät kann auf Briefumschläge drucken.

Mehr Infos...


Bitte klicke direkt auf die fehlerhaften Daten, um auf das Meldeformular zu gelangen.

Alternativ kannst du einen allgemeinen Fehler-Bericht erfassen (falsches Bild, ungeeignete Zubehör usw.). Dieses Tool ist nicht für Fragen über Produkte gedacht. Bei Fragen wende dich bitte an unseren Kundendienst.

Abbrechen

Falsche Daten melden

Korrekturmeldung

Kommentar

Falsche Daten melden

Downloads

360° Ansicht | 1.49 MB | EnglischBroschüre | 1.3 MB | Deutsch

Garantie & Rückgaberecht

Garantie 24 Monate Pick Up & Return
30 Tage Rückgaberecht
i

30 Tage Rückgaberecht

Dieses Produkt kann innert 30 Tagen nach Versand bzw. Abholung retourniert werden. Bei geöffneten Produkten wird ein Abschlag von mindestens 10% verrechnet. Ist das Produkt beschädigt, unvollständig oder ohne Originalverpackung? Dann können wir es leider nicht zurücknehmen.

Garantie und Rückgabe

Um eine Rückgabe oder einen Garantiefall anzumelden, kannst du unseren vereinfachten Retourenprozess verwenden: Rückgabe und Garantie

Bitte verwende unseren vereinfachten Garantieprozess. Dort wird die Dauer der Garantie korrekt ausgewiesen. Ebenfalls werden von dir gekaufte Garantieverlängerungen berücksichtigt. Damit stellst du sicher, dass deine Rückgabe oder dein Garantiefall möglichst schnell und einfach verarbeitet werden kann.

Garantie­verlängerung

Garantie Upgrade zu On-Site

Garantie Upgrade zu On-Site

Das Gerät wird von einem Techniker vor Ort begutachtet und wenn möglich repariert. Kann es nicht sofort repariert werden, wird es ins Service-Center gebracht. Bei Fernsehern wird Ihnen zudem ein Ersatzgerät zur Verfügung gestellt.

auf 2 Jahre CHF 29.90
auf 3 Jahre CHF 67.60 *
auf 5 Jahre CHF 83.90 *

* inkl. Verlängerung der Garantie
Die Garantie wird um die entsprechende Zeitspanne erweitert


Weitere Informationen zu Garantieverlängerungen

Partner Services

Lieferung an Verwendungsort und Inbetriebnahme von einem Drucker oder Scanner

Rücknahme eines Altgerätes zur Entsorgung

Treiberinstallation auf 1 PC, Mac, Tablet oder Handy

Testberichte

-

Durchschnittliche Bewertung ohne Bewertung
Anzahl Testberichte 1

-
CT Magazin Günstige Schwarzweiß-Laserdrucker mit (W)LAN
Platzierung Testbericht ohne Rang
Testnote ohne Note
CT Magazin Logo

Edition 04/2017 - Im Gesamtvergleich ist der Ricoh SP 150w der einfachste Drucker im Testfeld. Die Deckelklappe dient gleichzeitig als Papierhalter. Eine einzige Taste dient als Bedienelement und ist gleich dreifach belegt ? je nachdem, wie lange man den Knopf drückt, werden verschiedene Funktionen aktiviert. Um die WLAN-Verbindung einzurichten wird ein USB-Kabel für die Verbindung mit einem PC benötigt. Alternativ geht dies auch via App. Diese ist für iPhone-Besitzer sogar zwingend erforderlich, da kein AirPrint unterstützt wird. Der Duplex-Druck ist möglich, sorgt aber für hässliche Tonerreste. Die Druckqualität ist alles in allem ordentlich mit einigen Schwächen im Detail. Als günstige und kompakte Lösung geht der Ricoh in Ordnung.

günstig und klein
WLAN-Einrichtung kompliziert
kein AirPrint
Zum kompletten Testbericht

Verfügbarkeit

Postversand/Abholen

 Aktuell nicht lieferbar und kein Liefertermin vorhanden.
Uns stehen momentan keine näheren Information zum Liefertermin zur Verfügung. Sobald ein Termin bekannt ist, wird dieser angezeigt.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kunden Fragen und Antworten

Die 1 hilfreichsten Kundenfragen


Eine Frage stellen

Frag andere Kunden nach den Eigenschaften, Fähigkeiten oder Verwendung eines Produktes.

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung

1
Ø 4.0 von 5 Sternen
Funktionalität
Benutzerfreundlichkeit
Druckqualität
Geschwindigkeit

Die 1 nützlichsten Bewertungen

User acolle
SP 150w (Laser/LED, WLAN, Schwarz-Weiss)

Mitigé pour print sans fil

Dommage que l'interface IPhone soit de l'ancien temps. En résumé impossible d'imprimer un mail depuis son Iphone.


Funktionalität
Benutzerfreundlichkeit
Druckqualität
Geschwindigkeit

24.04.2017
0 Kommentare
Missbrauch melden

Du musst dich anmelden um einen Missbrauch zu melden.

Ricoh SP 150w (Laser/LED, WLAN, Schwarz-Weiss) Ricoh SP 150w (Laser/LED, WLAN, Schwarz-Weiss)