Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
CHF 2922.–statt vorher 3397.–1

Panasonic Toughpad FZ-Q2 (12.50", Full HD, Intel Core M5-6Y57, 4GB, SSD, 4G)

4G/LTE-fähiges 12,5"-«Semi Ruggedized»-Tablet mit Dockingtastatur

Art-Nr 6351183
 Unbekannt

Verfügbarkeit

  • Unbekannt

Alle Angaben ohne Gewähr.

Liefertermin anfragen

Ein Produkt von digitec

Modell

Toughpad FZ-Q2 (12.50", Full HD, Intel Core M5-6Y57, 4GB, SSD, 4G)
Toughpad FZ-Q2 (12.50", Full HD, Intel Core M5-6Y57, 4GB, SSD, 4G)
Toughpad FZ-Q2 (12.50", Full HD, Intel Core M5-6Y57, 4GB, SSD)
Toughpad FZ-Q2 (12.50", Full HD, Intel Core M5-6Y57, 4GB, SSD)
Toughpad FZ-Q2 (12.50", Full HD, Intel Core M5-6Y57, 4GB, SSD)
CHF 2596.–statt vorher 3018.–1
Panasonic Toughpad FZ-Q2 (12.50", Full HD, Intel Core M5-6Y57, 4GB, SSD)

Verfügbarkeit

  • Unbekannt

Alle Angaben ohne Gewähr.

Liefertermin anfragen

Beschreibung

Das FZ-Q2 wurde speziell für anspruchsvolle Einsatzumgebungen entwickelt. Als Gerät der «Semi-Ruggedized»-Klasse bietet es deutlich mehr Schutz als ein Consumer-Tablet und ist leichter als «Full-Ruggedized»-Geräte. Es ist gegen das Eindringen von Staub geschützt und übersteht Stürze aus bis zu 76 cm Höhe. Das macht es zu einer hervorragenden Wahl für Mitarbeiter im Ausseneinsatz. Mit im Lieferumfang finden Sie das passende Tastaturdock. So können Sie das Tablet wahlweise für sich alleine verwenden und per Touchscreen bedienen oder zu einem vollwertigen, produktiven Notebook mitsamt Tastatur und Touchpad aufrüsten. Mit bis zu 9 Stunden Akkulaufzeit lässt Sie das FZ-Q2 auch an langen Arbeitstagen nicht im Stich.

Mit seinem Core m5 Prozessor der sechsten Generation (Skylake), der integrierten Grafiklösung und 4 GB Arbeitsspeicher verfügt das FZ-Q2 über mehr als genügend Leistungsreserven für anspruchsvolle Office- und Web-Anwendungen, aber auch einfachere Multimedia-Applikationen. Als Massenspeicher dient ein Solid-State-Laufwerk (SSD) mit 128 GB Kapazität. Die Anzeige über nimmt ein besonders leuchtstarkes 12,5"-Touchdisplay mit Full-HD-Auflösung. Videotelefonie und Foto- und Filmdokumentationen vor Ort sind dank einer Kombination aus 2-Megapixel-Frontkamera und 8-Megapixel-Hauptkamera problemlos möglich.

Die Netzwerkverbindung geschieht wahlweise drahtlos über 802.11ac WLAN oder über 1000 Mbps LAN. Diese Variante unterstützt auch 4G/LTE für den Internetzugriff über Mobilfunknetze. Neben einem schnellen USB-3.0-Anschluss nutzen Sie auch einen seriellen Schnittstelle für Peripherie. Externe Monitore und Projektoren verbinden Sie via HDMI. Über den MicroSD/SDXC-Speicherkartenleser importieren Sie beispielsweise Aufnahmen aus Digitalkameras.
mehr

Spezifikationen

Die wichtigsten Spezifikationen auf einen Blick

AnwendungsbereichBusiness, 2in1
Kapazität SSD128 GB
Grafikkarten ModellIntel HD Graphics 515
Windows VersionWin 10 Pro

Allgemeine Informationen

Hersteller Panasonic
Produkttyp Notebook
i

Notebook

Um dir die Wahl zu erleichtern, haben wir unsere Notebooks nach Anwendungsbereich aufgeteilt. So kannst du viel einfacher, je nach deinen Ansprüchen, das zu dir passende Gerät aussuchen.

2in1-Notebooks
Wo noch vor wenigen Jahren bestenfalls ein Desktop-PC stand, haben heute zudem Tablets, Phablets, Smartphones und Notebooks Einzug gehalten. Die Auswahl ist riesig und jedes der genannten Geräte bringt gewisse Vor- und Nachteile, so dass Herr und Frau Schweizer in der Regel mehrere solche Computer besitzt. Diese steigende Gerätezahl ist letztendlich nicht nur mit einem Mehraufwand verbunden, sondern auch mit Mehrkosten. Um diesem Trend nun entgegenzuwirken, haben namhafte Hersteller wie Intel und Microsoft die 2in1-Notebooks ins Leben gerufen. Diese Geräte lassen sich über einen Dreh-, Klapp-, Schiebe- oder Klickmechanismus sowohl in Form eines Tablets, wie auch als herkömmliches Notebook nutzen.

Business-Notebooks
Im Geschäftsumfeld sind die Ansprüche bezüglich Sicherheit, Produktivität und Zuverlässigkeit höher als im privaten Gebrauch. Business Notebooks sind daher tendenziell langlebiger und zeichnen sich durch erweiterte Herstellerunterstützung aus (z.B. Treibersupport). Sie haben widerstandsfähigere Gehäuse, eine gute Schnittstellenauswahl und verbesserte Verwaltungsfunktionen dank Windows Pro. Vor allem aber, sollten Business Notebooks sicher sein. Beispiele für Sicherheitsfeatures von Business Geräten sind in der Regel bessere Basis-Garantiedeckung (inkl. Erweiterungsmöglichkeiten), Laufwerkverschlüsselungen, Physische Diebstahlsicherung, Fingerprintreader, Trusted Platform Module (TPM) und Smart Card Reader.

Homeoffice-Notebooks
Wenn du dein Notebook hauptsächlich dafür verwendest, den SBB Fahrplan abzurufen, einen Brief zu schreiben oder ab und zu mal das Wetter zu checken, dann bist du mit einem Homeoffice Gerät bestens bedient. Diese Einstiegsgeräte bieten ausreichende Leistung für alltägliche Aufgaben, ohne das Budget zu sprengen. Merkmale dieser Geräte sind, dass sie über einen relativ grossen Bildschirm verfügen und genügend Rechenleistung bieten, um gängige Programme flüssig laufen zu lassen. Sie sind zudem robust verarbeitet und haben in der Regel eine gute Schnittstellenvielfalt um Peripherie (Drucker, Maus, Lautsprecher, etc.) anzuschliessen.

Multimedia-Notebooks
Wer kennt das nicht: Man ist in den wohlverdienten Ferien und schiesst Fotos bzw. Filmt was die neue Kamera hergibt. Die Erinnerungen sind im Kasten. Jetzt soll nur noch rasch das Bauchpölsterchen dank Photoshop verschwinden und der Film für den nächsten YouTube Clip gekürzt werden. Das Problem ist nur, die GoPro Kamera zeichnet in 4k auf und dem alten Notebook fehlt die Rechenleistung um die Mediadateien bearbeiten zu können! Mit steigender Auflösung der Kameras und höheren Systemanforderungen der Bildbearbeitungssoftware werden auch leistungsfähigere Computer benötigt. Multimedia Notebooks schliessen die Lücke zwischen günstigen Homeoffice Geräten und Gaming Systemen mit High-End Grafikpower.

Gaming-Notebooks
Gaming Notebooks sind die Spitzenreiter in Sachen Prozessor- und Grafikleistung, welche die Herzen der Technikbegeisterten höher schlagen lassen. Sie sind meist auffällig designt mit individuell konfigurierbarer Beleuchtung und Tastaturbelegung. Neben dem stylischen Äusseren heben sich Gaming Notebooks durch folgende Hauptmerkmale hervor: Ausreichend Arbeitsspeicher, schnellste Prozessoren, High-End Grafikleistung und höchste Bildschirmqualität.

Portable-Notebooks
Portable Notebooks sind speziell auf den heutigen Mobilitäts-Anspruch ausgerichtet Geräte. Alle Notebooks dieser Kategorie weisen zwei Hauptmerkmale auf: Zum einen sind sie auf Leichtbau getrimmt (≤ 1.5kg) und habe eine maximale Bildschirmdiagonale von 13.3 Zoll damit sie in praktisch in eine Tasche passen. Ein weiterer Vorteil dieser Geräte liegt im geringen Stromverbrauch, so dass ein Akkuladung je nach Geräteauslastung bis zu einem ganzen Tag ausreicht.

Mehr Infos...

Artikelnummer6351183
Herstellernr.FZ-Q2G600JTD
Externe Links Herstellerseite (de)

Farbe

Farbgruppe
Schwarz
Genaue Farbbezeichnung
Schwarz

Anwendungsbereich

i

Anwendungsbereich

Beschreibt den Anwendungsbereich eines Produktes.

Notebook Anwendungsbereich
Business
i

Business

Im Geschäftsumfeld sind die Ansprüche bezüglich Sicherheit, Produktivität und Zuverlässigkeit höher als im privaten Gebrauch. Business Notebooks sind daher tendenziell langlebiger und zeichnen sich durch erweiterte Herstellerunterstützung aus (z.B. Treibersupport). Sie haben widerstandsfähigere Gehäuse, eine gute Schnittstellenauswahl und verbesserte Verwaltungsfunktionen dank Windows Pro. Vor allem aber, sollten Business Notebooks sicher sein. Denn auf ihnen werden wichtige Daten gespeichert. Zu den Sicherheitsfeatures von Business Geräten zählen in der Regel:

- Bessere Basis-Garantiedeckung (inkl. Erweiterungsmöglichkeiten)
- Laufwerkverschlüsselungen
- Physische Diebstahlsicherung
- Fingerprintreader
- Trusted Platform Module (TPM)
- Smart Card Reader
- Intel vPro usw.

Auf Grund dieser Vorteile erfreuen sich Business Notebooks auch bei Privatkunden an einer immer höheren Beliebtheit.

Mehr Infos...

,
2in1
i

2in1

Das digitale Zeitalter schreitet voran. Wo noch vor wenigen Jahren bestenfalls ein Desktop-PC stand, haben heute zudem Tablets, Phablets, Smartphones und Notebooks Einzug gehalten. Die Auswahl ist riesig und jedes der genannten Geräte bringt gewisse Vor- und Nachteile, so dass Herr und Frau Schweizer in der Regel mehrere solche Computer besitzt. Diese steigende Gerätezahl ist letztendlich nicht nur mit einem Mehraufwand verbunden, sondern auch mit Mehrkosten. Um diesem Trend nun entgegenzuwirken, haben namhafte Hersteller wie Intel und Microsoft die 2in1-Notebooks ins Leben gerufen. Diese Geräte lassen sich über einen Dreh-, Klapp-, Schiebe- oder Klickmechanismus sowohl in Form eines Tablets, wie auch als herkömmliches Notebook nutzen. Sie geniessen daher dank Touchscreen und leichter Bauweise die Vorteile eines Tablets. Will man jedoch umfassendere Arbeiten erledigen, lassen sie sich schnell zu einem leistungsfähigen Notebook umwandeln. Speziell die 2in1-Notebooks der neuesten Generation, können in Sachen Leistung mit den herkömmlichen Notebooks locker mithalten. Hinzu kommt, dass Windows 10 mit seinen Desktop Apps schon ideal dafür ausgerichtet ist, den Gebrauch des Gerätes als Tablet und Notebook in einem zu vereinen.

Mehr Infos...

Anwender
Business
i

Business

Im Geschäftsumfeld sind die Ansprüche bezüglich Sicherheit, Produktivität und Zuverlässigkeit höher als im privaten Gebrauch. Business Notebooks sind daher tendenziell langlebiger und zeichnen sich durch erweiterte Herstellerunterstützung aus (z.B. Treibersupport). Sie haben widerstandsfähigere Gehäuse, eine gute Schnittstellenauswahl und verbesserte Verwaltungsfunktionen dank Windows Pro. Vor allem aber, sollten Business Notebooks sicher sein. Denn auf ihnen werden wichtige Daten gespeichert. Zu den Sicherheitsfeatures von Business Geräten zählen in der Regel:

- Bessere Basis-Garantiedeckung (inkl. Erweiterungsmöglichkeiten)
- Laufwerkverschlüsselungen
- Physische Diebstahlsicherung
- Fingerprintreader
- Trusted Platform Module (TPM)
- Smart Card Reader
- Intel vPro usw.

Auf Grund dieser Vorteile erfreuen sich Business Notebooks auch bei Privatkunden an einer immer höheren Beliebtheit.

Mehr Infos...

Betriebssystem

i

Betriebssystem

Ein Betriebssystem ist die Software, die die Verwendung (den Betrieb) eines Computers ermöglicht. Es verwaltet Betriebsmittel wie Speicher, Ein- und Ausgabegeräte und steuert die Ausführung von Programmen.

Betriebssystem
i

Betriebssystem

Ein Betriebssystem ist eine Sammlung von Computerprogrammen, die die Systemressourcen eines Computers wie Arbeitsspeicher, Festplatten, Ein- und Ausgabegeräte verwaltet und diese Anwendungsprogrammen zur Verfügung stellt. Das Betriebssystem bildet dadurch die Schnittstelle zwischen den Hardwarekomponenten und der Anwendungssoftware des Benutzers.

Mehr Infos...

Windows
i

Windows

Microsoft Windows ist ein Markenname für Betriebssysteme des Unternehmens Microsoft. Der Name Windows (engl.: Fenster) rührt daher, dass die Benutzeroberfläche von Anwendungen als rechteckige Fenster auf dem Bildschirm dargestellt werden.

Mehr Infos...

Windows Version
i

Windows Version

Gibt die Kompatibilität des Produktes mit den verschiedenen Versionen von Windows an.

Mehr Infos...

Win 10 Pro
Mehrsprachig
i

Mehrsprachig

Die Software ist mehrsprachig.

Ja
Sprache
i

Sprache

Gibt die Sprache des Produktes an.

DE
i

DE

Die deutsche Sprache gehört zum westlichen Zweig der germanischen Sprachen und wird vor allem in Deutschland, Österreich, der Deutschschweiz, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien, Südtirol, im Elsass und von Minderheiten in weiteren mitteleuropäischen Ländern gesprochen. Weiterhin zählt Deutsch zu den Nationalsprachen Namibias. Zu den Varietäten der deutschen Sprache gehören einerseits die deutsche Standardsprache, die auf der Grundlage hochdeutscher Mundarten entstanden ist und auch als Hochdeutsch, Standarddeutsch, Schriftdeutsch oder als deutsche Literatursprache bezeichnet wird, andererseits eine Vielzahl von Lokaldialekten, die sich in hochdeutsche und niederdeutsche Mundarten aufteilen lassen und von der Standardsprache überdacht werden. Das Deutsche ist die meistgesprochene Muttersprache in der Europäischen Union und wird zu den zehn wichtigsten Sprachen der Welt gezählt.

Mehr Infos...

,
FR
i

FR

Die französische Sprache (frz. la langue française [la ˌlɑ̃g fʀɑ̃ˈsε:z], Eigenbezeichnung (le) français [(lə) fʀɑ̃ˈsɛ]) gehört zu der romanischen Gruppe des italischen Zweigs der indogermanischen Sprachen. Damit ist diese Sprache unter anderem mit dem Italienischen, Rätoromanischen, Spanischen, Katalanischen, Portugiesischen und Rumänischen näher verwandt.
Französisch gilt als Weltsprache, da es von weit über 100 Millionen Sprechern auf allen Kontinenten in über 50 Ländern gesprochen und weltweit oft als Fremdsprache gelernt wird. Französisch ist unter anderem Amtssprache in Frankreich, Kanada, der Schweiz, Belgien, Haiti und zahlreichen Ländern in West- und Zentralafrika, während es im arabischsprachigen Nordafrika und in Indochina als Nebensprache weit verbreitet ist. Zudem ist es eine der Amtssprachen der EU, Amtssprache der Afrikanischen Union und der Organisation Amerikanischer Staaten und eine der sechs Amtssprachen sowie mit Englisch alleinige Arbeitssprache der UNO.

Mehr Infos...

,
IT
i

IT

Italienisch (ital. Lingua italiana, Italiano) ist eine Sprache aus dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen. Innerhalb der romanischen Sprachen gehört das Italienische zur Gruppe der italoromanischen Sprachen.
Italienisch wird von etwa 70 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen, den Italienern, von denen die grosse Mehrheit in Italien lebt. Als Zweit- oder Fremdsprache ist Italienisch unter den zahlreichen Minderheiten in Italien verbreitet: die deutschsprachigen Südtiroler, die Ladiner, die Slowenen in Friaul-Julisch Venetien, die Frankoprovenzalen im Aostatal und die Okzitanen im Piemont, die Friauler, die Sarden, die albanischen und griechischen Minderheiten Süditaliens, die Moliseslawen.

Mehr Infos...

,
EN
i

EN

Die englische Sprache (engl. „English“) bildet zusammen mit dem Deutschen, dem Niederländischen, dem Niederdeutschen, dem Afrikaans und den friesischen Sprachen den westlichen Zweig der germanischen Sprachen.
Englisch ist eine Weltsprache, die weiter verbreitet ist als jede andere (die meistgesprochene Muttersprache ist dagegen hochchinesisch). Das Englische wird in den Schulen vieler Länder als erste Fremdsprache gelehrt (siehe Englischunterricht) und ist offizielle Sprache der meisten internationalen Organisationen. Viele davon nutzen daneben noch andere offizielle Sprachen.
Heute sind weltweit etwa 340 Millionen Menschen anglophon, das heisst: sie sprechen Englisch als Muttersprache. Weitere 170 Millionen Menschen beherrschen es als Zweitsprache, so dass das Englische auf insgesamt 510 Millionen Sprecher kommt.

Mehr Infos...

Betriebssystem Architektur
64-bit
i

64-bit

Unter 64-Bit-Architektur versteht man in der EDV eine Prozessorarchitektur, deren Wortbreite 64 Bit beträgt.

Mehr Infos...

Prozessor

i

Prozessor

Der Prozessor ist eine Recheneinheit eines Computers, die über Software andere Bestandteile steuert. Die grundlegende Eigenschaft des Prozessors ist die Programmierbarkeit. Das Verhalten des Prozessors wird dabei von Programmen in Form von Maschinencode bestimmt. Hauptbestandteile des Prozessors sind die Register, das Rechenwerk (Arithmetisch-logische Einheit, ALU), das Steuerwerk und der Speichermanager (Memory Management Unit, MMU), der den Arbeitsspeicher verwaltet. Zu den zentralen Aufgaben des Prozessors gehören arithmetische Operationen, das Lesen und Schreiben von Daten im Arbeitsspeicher sowie das Ausführen von Sprüngen im Programm.

Prozessor-Familie
i

Prozessor-Familie

Bezeichnung des Prozessor

Intel Core M5 vPro
Prozessortyp
i

Prozessortyp

Beschreibt den Typ des Prozessors.

Intel Core M5-6Y57
Prozessor Taktfrequenz
i

Prozessor Taktfrequenz

Ein Taktsignal oder Systemtakt (engl. clock signal, clock oder system clock genannt) ist in der Digitaltechnik ein binäres Signal, das der Koordination der Aktionen mehrerer Schaltkreise, insbesondere der Synchronisation von Flipflops, innerhalb komplexer digitaler Systeme dient. Je nach Anwendung kann das Taktsignal sich mit fester Frequenz wiederholen oder auch aperiodisch sein.

Mehr Infos...

1.1 GHz
Max. Turbo-Taktfrequenz
i

Max. Turbo-Taktfrequenz

Mittels der Intel Turbo Boost Technologie kann die Taktfrequenz des Prozessors im Betrieb dynamisch erhöht werden

2.8 GHz
Max. TDP
i

Max. TDP

Mit Thermal Design Power (Abkürzung: TDP, gelegentlich auch falsch: Thermal Design Point) wird in der Elektronikindustrie ein maximaler Wert für die thermische Verlustleistung eines Prozessors oder anderer elektronischer Bauteile bezeichnet, auf deren Grundlage die Kühlung ausgelegt wird. Die TDP ist meist größer als die reale maximale Verlustleistung; je nach Typ des Prozessors bzw. Bauteils, Kühlsystems und der Umgebungstemperatur (meist Lufttemperatur im Inneren eines Gehäuses) muss einiger Aufwand betrieben werden, um auch in Ausnahmesituationen (hohe Umgebungstemperatur und hohe Prozessorlast) die entstehende Abwärme abführen zu können. Hierdurch entsteht bei modernen PC-Systemen ein Zielkonflikt aus Rechenleistung, Kosten, Geräuschbelastung und Raumklima.

Die TDP wurde eingeführt, um vorab die thermische Dimensionierung eines Systems planen zu können. Zur Ermittlung der TDP werden Lastfälle benutzt, die bei typischer Höchstbeanspruchung im realen Einsatz auftreten. Als Beispiel sei das Kodieren von Videos genannt.

Mehr Infos...

4.50 W
Anzahl Prozessorkerne
i

Anzahl Prozessorkerne

A multi-core processor (or chip-level multiprocessor, CMP) combines two or more independent cores (normally a CPU) into a single package composed of a single integrated circuit (IC), called a die, or more dies packaged together. A dual-core processor contains two cores, and a quad-core processor contains four cores.

Mehr Infos...

2 (Dual Core)
i

2 (Dual Core)

Der Prozessor besitzt zwei Kerne.

Mehr Infos...

Anzahl Threads
i

Anzahl Threads

Ein Thread (auch: Aktivitätsträger oder leichtgewichtiger Prozess) bezeichnet in der Informatik einen Ausführungsstrang oder eine Ausführungsreihenfolge in der Abarbeitung eines Programms. Ein Thread ist Teil eines Prozesses.

Mehr Infos...

4
Cache
i

Cache

Cache bezeichnet in der EDV einen schnellen Puffer-Speicher, der (erneute) Zugriffe auf ein langsames Hintergrundmedium oder aufwändige Neuberechnungen zu vermeiden hilft.

Mehr Infos...

4 MB

Arbeitsspeicher

i

Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher oder „Hauptspeicher ist die Bezeichnung für den Speicher, der die gerade auszuführenden Programme oder Programmteile und die dabei benötigten Daten enthält. Der Hauptspeicher ist eine Komponente der Zentraleinheit. Da der Prozessor unmittelbar auf den Hauptspeicher zugreift, beeinflussen dessen Leistungsfähigkeit und Größe in wesentlichem Maße die Leistungsfähigkeit der gesamten Rechenanlage.

Mehr Infos...

Total verbauter Arbeitsspeicher
4 GB
Verbaute Arbeitsspeicher Module
4 GB

Grafikkarte Eigenschaften

i

Grafikkarte Eigenschaften

Eine Grafikkarte steuert in einem Personal Computer die Bildschirmanzeige. Bei Ausführung eines Programmes berechnet der Prozessor die Daten, leitet diese an die Grafikkarte weiter und die Grafikkarte wandelt die Daten so um, dass der Monitor alles als Bild wiedergeben kann. Grafikkarten werden entweder als PC-Erweiterungskarten (über die Bussysteme PCI, AGP oder PCI Express, früher auch ISA oder VLB) mit der Hauptplatine verbunden oder sind im Chipsatz auf der Hauptplatine enthalten.

Die wichtigsten Komponenten moderner Grafikkarten sind: GPU, Video-RAM, RAMDAC sowie die Anschlüsse für externe Geräte (z. B. für den Monitor).

Mehr Infos...

Marke
Intel
i

Intel

Intel Corporation (Integrated electronics) ist ein US-amerikanischer Halbleiterhersteller mit Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien.

Mehr Infos...

Grafikleistung
Low End
Grafikkarten Modell
i

Grafikkarten Modell

A video card, also referred to as a graphics accelerator card, display adapter, graphics card, and numerous other terms, is an item of personal computer hardware whose function is to generate and output images to a display.

Mehr Infos...

Intel HD Graphics 515
Grafikspeichertyp
i

Grafikspeichertyp

Art des Grafikkartenspeicher welcher durch den JEDEC Semiconductor Memory Standard spezifiziert wird.

DDR3

Display Eigenschaften

i

Display Eigenschaften

Die Anzeige beschreibt in der Technik allgemein eine Vorrichtung zur optischen Signalisierung von Zuständen und Werten, insbesondere Messwerten.

Bildauflösung
Full HD
Bildauflösung
1920 x 1080 Pixels
Touchscreen
i

Touchscreen

Ein Touchscreen, Tastschirm bzw. Sensorbildschirm ist ein Computereingabegerät, bei dem durch Berührung von Teilen eines Bildes der Programmablauf eines technischen Gerätes, meist eines Computers, direkt gesteuert werden kann.

Mehr Infos...

Ja
Bildschirmgrösse
i

Bildschirmgrösse

Die Grösse eines Displays wird typischerweise mit der Distanz (in Zoll) zwischen zwei gegenüberliegenden Ecken angegeben. Ein Problem dieser Methode ist, dass zwischen Seitenlängenverhältnissen nicht unterschieden wird obwohl die Fläche bei gleichbleibender Diagonale abnimmt, je weniger quadratisch das Display ist. Beispielsweise hat ein 21'' Bildschirm mit Seitenverhältnis von 4:3 eine Fläche von ca. 211 Quadratzoll, wobei ein 16:9 21'' Monitor eine Fläche von nur ca. 188 Quadratzoll aufweist.

Mehr Infos...

12.50 "
Bildschirmoberfläche
i

Bildschirmoberfläche

Wie die Oberfläche des Bildschirms beschaffen ist. Beispiele sind glänzend oder aber entspiegelt.

Entspiegelt

Datenspeicher Übersicht

Datenträgertyp
SSD
Kapazität SSD
128 GB

Datenspeicher

Datenträgertyp
SSD
Speicherkapazität
i

Speicherkapazität

Die Speicherkapazität bezeichnet die maximale Datenmenge, die in einer Datenstruktur oder in einem Datenspeicher gespeichert werden kann.

Mehr Infos...

128 GB
Systemdisk
i

Systemdisk

Auf dieser Disk ist das Betriebssystem installiert.

Ja
Erschütterungsschutz
i

Erschütterungsschutz

Das Notebook erkennt Erschütterungen und schützt heikle Komponenten entsprechend.

Ja

Optisches Laufwerk

i

Optisches Laufwerk

Ein optisches Laufwerk ist ein Gerät zum Zugriff auf optische Datenträger. Im Englischen gibt es dafür die Abkürzung ODD (Optical Disc Drive). Optische Laufwerke haben zumindest in der CD-Variante eine sehr hohe Verbreitung erreicht und finden sich deshalb in den meisten Computern ab etwa 1995, unabhängig vom Typ. Für begrenzte Platzverhältnisse, z. B. in Notebooks oder Thin Clients, gab es später kompakte Laufwerke nach dem eigens dafür entwickelten SlimLine-Standard.

Optisches Laufwerktyp
i

Optisches Laufwerktyp

Beschreibt den Typ des optischen Laufwerks. Ein optisches Laufwerk ist ein Gerät zum Zugriff auf optische Datenträger.

Mehr Infos...

Ohne Laufwerk

Kartenslots

Speicherkartentyp
i

Speicherkartentyp

Gibt an, um was für ein Typ von Speicherkarte es sich handelt bzw. welche Speicherkarte in das Gerät passt.

Mehr Infos...

microSDHC
i

microSDHC

microSD is a format for removable flash memory cards. The SD stands for Secure Digital. It is commonly used in cellular phones, but also in handheld GPS devices, portable media players, digital audio players, expandable USB flash memory drives, and for Nintendo DS flashcards, along with digital cameras.

Mehr Infos...

,
microSD
i

microSD

microSD (bis 2005 TransFlash, siehe Geschichte) ist ein sehr kompaktes Flash-Speicherkartenformat, das elektrisch mit SD Memory Card identisch ist. Die Erweiterung microSDHC definiert Kapazitäten von bis zu 32 GB und microSDXC bis 2 TB.

Mehr Infos...

,
microSDXC
i

microSDXC

Die Erweiterung microSDXC definiert Kapazitäten von bis zu 2 TB.

Mehr Infos...

Anschlüsse

USB 3.0 Typ-A
i

USB 3.0 Typ-A

Der Universal Serial Bus (USB) ist ein serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten. USB3.0. Im SuperSpeed-Modus wird eine Bitrate von exakt 5 Gbit/s verwendet, was auf Grund der verwendeten ANSI-8B10B-Kodierung eine Bruttodatenrate von 500 MByte/s ergibt.

Mehr Infos...

1 x
HDMI Type A
i

HDMI Type A

The High-Definition Multimedia Interface (HDMI) is a compact audio/video connector interface for transmitting uncompressed digital streams. It represents a digital alternative to consumer analog standards such as Radio Frequency (RF) coaxial cable, composite video, S-Video, SCART, component video, D-Terminal, and VGA.

1 x
Serial Port Buchse
i

Serial Port Buchse

The term "serial port" usually identifies hardware more or less compliant to the RS-232 standard.

Mehr Infos...

Ja
Klinke 3.5mm
1 x
RJ45/LAN Port
i

RJ45/LAN Port

Netzwerkanschluss erlaubt die Verbindung mit einem internen oder externen Netzwerk.

Mehr Infos...

1 x
Docking Anschluss
i

Docking Anschluss

Proprietären Anschluss für die Verbindung des Laptops mit einer Docking Station.

Ja

Audio Funktionen

i

Audio Funktionen

Ein Klang ist ein Schallsignal, dem das menschliche Gehör eine Tonhöhe zuordnen kann. Aus musikalischer Sicht differenziert man zwischen dem physikalischen Ton und dem sinnlich wahrgenommenen Ton. In Akustik und Musiktheorie werden die Begriffe unterschiedlich streng gehandhabt.

Notebook Lautsprechertyp
Built-in-Speaker
Mikrofon eingebaut
i

Mikrofon eingebaut

Ein Mikrofon oder Mikrophon ist ein Schallwandler, der Luftschall als Schallwechseldruckschwingungen in entsprechende elektrische Spannungsänderungen als Mikrofonsignal umwandelt. Dieses unterscheidet Mikrofone von Tonabnehmern, die Festkörperschwingungen umsetzen. Unterwasser-Mikrofone werden als Hydrofone bezeichnet.

Mehr Infos...

1 x

Kamera Eigenschaften

Frontkamera
Ja
Frontkamera Auflösung
i

Frontkamera Auflösung

Die Bildauflösung ist ein umgangssprachliches Mass für die Bildgröße einer Rastergrafik. Sie wird durch die Gesamtzahl der Bildpunkte oder durch die Anzahl der Spalten (Breite) und Zeilen (Höhe) einer Rastergrafik angegeben.

Mehr Infos...

2 MP
Rückkamera
Ja
Rückkamera Auflösung
8 MP

Netzwerk

Ethernet
i

Ethernet

Ethernet ist eine Technologie, die Software (Protokolle usw.) und Hardware (Kabel, Verteiler, Netzwerkkarten usw.) für kabelgebundene Datennetze spezifiziert, welche ursprünglich für lokale Datennetze (LANs) gedacht war und daher auch als LAN-Technik bezeichnet wird. Sie ermöglicht den Datenaustausch in Form von Datenpaketen zwischen den in einem lokalen Netz (LAN) angeschlossenen Geräten (Computer, Drucker und dergleichen). Derzeit sind Übertragungsraten von 10 Megabit/s, 100 Megabit/s (Fast Ethernet), 1000 Megabit/s (Gigabit-Ethernet) bis 10 Gigabit/s spezifiziert. In seiner traditionellen Ausprägung erstreckt sich das LAN dabei nur über ein Gebäude; auch Ethernet über Glasfaser hat eine lediglich begrenzte Reichweite.

Mehr Infos...

1 x
Max. Port Geschwindigkeit
i

Max. Port Geschwindigkeit

Beschreibt die maximale Datenübertragungsrate. Wird nicht unbedingt von allen Ports unterstützt.

Mehr Infos...

1000 Mbit/s (Gigabit Ethernet)
i

1000 Mbit/s (Gigabit Ethernet)

In computer networking, Gigabit Ethernet (GbE or 1 GigE) is a term describing various technologies for transmitting Ethernet frames at a rate of a gigabit per second (1,000,000,000 bits per second).

Mehr Infos...

Kabellose Übertragung

i

Kabellose Übertragung

Alle Netzwerk-Verbindungen wie Bluetooth, Infrarot-Ports, WLAN, UMTS etc.
Standards sind ebenfalls hier aufgeführt.

4G (LTE)
i

4G (LTE)

Next Generation Mobile Networks (NGMN) ist ein Projekt von Mobilfunkfirmen und Mobilfunkausrüstern zur Entwicklung der nächsten Mobilfunkgeneration. Diese Generation wird auch als „4G“ (vierte Generation) bezeichnet. Mit der Verabschiedung des Standards LTE-Advanced hat das Projekt sein wesentliches Ziel erreicht.

Mehr Infos...

Ja
Bluetooth
i

Bluetooth

Das Gerät kann über Bluetooth eine Verbindung zu einem anderen Bluetooth-fähigen Gerät herstellen.

Ja
Bluetooth Version
i

Bluetooth Version

Bluetooth ist ein in den 1990er-Jahren durch die Bluetooth Special Interest Group (SIG) entwickelter Industriestandard gemäß IEEE 802.15.1 für die Datenübertragung zwischen Geräten über kurze Distanz per Funktechnik (WPAN). Dabei sind verbindungslose sowie verbindungsbehaftete Übertragungen von Punkt zu Punkt und sogenannte Ad-hoc- oder Piconetze möglich.

Mehr Infos...

4.1
WLAN
i

WLAN

Wireless Local Area Network (deutsch: wörtlich „drahtloses lokales Netzwerk“ – Wireless LAN, W-LAN, WLAN) bezeichnet ein lokales Funknetz, wobei meistens ein Standard der IEEE-802.11-Familie gemeint ist. Für diese engere Bedeutung wird in manchen Ländern (z. B. USA, Spanien, Frankreich, Italien) weitläufig der Begriff Wi-Fi verwendet.

Mehr Infos...

Ja

WLAN

i

WLAN

Beschreibt die WLAN Eigenschaften des Produktes.

WLAN Standard
i

WLAN Standard

Beschreibt die unterstützten Übertragungsarten eines WLANs.

Mehr Infos...

802.11ac
i

802.11ac

Im Jahr 2013 soll der neue Standard 802.11ac verabschiedet werden. Hauptvorteil gegenüber 802.11n ist die schnellere Datenübertragung mit einer Bruttodatenrate bis zu 6900MBit/s. Netto schaffen gute Geräte aber immerhin das dreifache der 3-Stream-MiMO-Geräte. Die Datenübertragung geschieht ausschliesslich im 5-GHz-Band und fordert eine grössere Kanalbreite von 80 MHz, optional eine Kanalbreite von 160 MHz.

Mehr Infos...

Batterie/Akku Eigenschaften

i

Batterie/Akku Eigenschaften

Ein Akkumulator (auch: Akku; veraltet: Sammler) ist ein Speicher für elektrische Energie, meistens auf Basis eines elektrochemischen Systems. Der Plural heißt Akkumulatoren (Akkus). Er besteht aus einer oder mehreren wiederaufladbaren Sekundärzellen. Mehrere Zellen können dabei zur Erhöhung der Gesamtspannung in Reihe geschaltet werden oder zur Erhöhung der Kapazität parallel.

Akku-Typ
i

Akku-Typ

Battery type by technology

Mehr Infos...

LiFe
i

LiFe

Der Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator ist eine Ausführung eines Lithium-Ionen-Akkumulators mit einer Zellspannung von 3,2 V bzw. 3,3 V. Als Kathodenmaterial wird Lithium-Eisenphosphat (LiFePO4) anstelle von herkömmlichem Lithium-Cobalt(III)-oxid (LiCoO2) verwendet. Die Anode besteht aus Graphit oder hartem Kohlenstoff mit eingelagertem Lithium.

Mehr Infos...

Kapazität
4860 mAh
Max. Laufzeit
9 h
Auswechselbare Batterie
Ja

Eingabegerät

i

Eingabegerät

Als Eingabegeräte werden alle Geräte bezeichnet, über die einem Computer Informationen zugeführt werden können. Dazu gehören heute zum Beispiel die Tastatur, die Maus, der Joystick, das Grafiktablett, der Digitalstift oder das Gamepad, aber z. B. auch der Scanner, digitale Kameras oder MIDI-Keyboards. Spezielle Eingabegeräte kommen in professionellen Emulationsszenarien zum Einsatz, zum Beispiel in zu Ausbildungszwecken konstruierten Simulatoren, in Tonstudios oder an Schnittplätzen. Hierbei werden die spezifischen Bedienelemente realitätsnah nachgebildet, dienen jedoch lediglich zur Parametereingabe für eine Software.

Tastaturlayout
DE
Touchpad Tasten
i

Touchpad Tasten

Die Maustasten sind separat bedienbar und nicht im Touchpad integriert.

Ja
Tastaturhintergrundbeleuchtung
Ja

Produktdimensionen

i

Produktdimensionen

Abmessung eines Objekts

Höhe
4.3 cm
Länge
22 cm
Breite
34 cm
Gewicht
1.9 kg

Eigenschaften

Sicherheit
i

Sicherheit

Sicherheitsrelevante Eigenschaften

Trusted Platform Module (TPM)
i

Trusted Platform Module (TPM)

The Trusted Platform Module offers facilities for the secure generation of cryptographic keys, and limitation of their use, in addition to a hardware pseudo-random number generator. It also includes capabilities such as remote attestation and sealed storage.

Mehr Infos...

,
Slot für Kensington-Schloss
i

Slot für Kensington-Schloss

Bei der Produktbezeichnung Kensington Lock handelt es sich um eine Diebstahlsicherung für mobile Hardware wie Notebooks, Beamer, Projektoren und Flachbildschirme, die ursprünglich von der Firma Kensington hergestellt wurde. Die Bezeichnung hat sich aber als Begriff für Schlösser, die nach diesem Prinzip arbeiten, etabliert. Geräte, die mit einem der besagten Schlösser gesichert werden können, weisen oft ein Symbol in Form eines Schlosses auf, in dem sich ein K befindet.

Mehr Infos...

,
Verschlüsseltes Systemlaufwerk
i

Verschlüsseltes Systemlaufwerk

Das Systemlaufwerk ist verschlüsselt.

Mehr Infos...


Bitte klicke direkt auf die fehlerhaften Daten, um auf das Meldeformular zu gelangen.

Alternativ kannst du einen allgemeinen Fehler-Bericht erfassen (falsches Bild, ungeeignete Zubehör usw.). Dieses Tool ist nicht für Fragen über Produkte gedacht. Bei Fragen wende dich bitte an unseren Kundendienst.

Abbrechen

Falsche Daten melden

Korrekturmeldung

Kommentar

Falsche Daten melden

Rückgabe und Garantie

Defekt bei Erhalt (DOA) 7 Tage Bring-In
Garantie 36 Monate Bring-In
30 Tage Rückgaberecht
i

30 Tage Rückgaberecht

Dieses Produkt kann innert 30 Tagen nach Versand bzw. Abholung retourniert werden. Bei geöffneten Produkten wird ein Abschlag von mindestens 10% verrechnet. Ist das Produkt beschädigt, unvollständig oder ohne Originalverpackung? Dann können wir es leider nicht zurücknehmen.

Rückgabe und Garantie

Um eine Rückgabe oder einen Garantiefall anzumelden, kannst du unseren vereinfachten Retourenprozess verwenden: Rückgabe und Garantie

Bitte verwende unseren vereinfachten Garantieprozess. Dort wird die Dauer der Garantie korrekt ausgewiesen. Ebenfalls werden von dir gekaufte Garantieverlängerungen berücksichtigt. Damit stellst du sicher, dass deine Rückgabe oder dein Garantiefall möglichst schnell und einfach verarbeitet werden kann.

Garantieleistungen

Garantie-Verlängerung Bring-In

Garantie-Upgrade zu Premium Express-Service

Garantie-Verlängerung Bring-In

Die Garantie wird zu den gleichen Bedingungen wie die Herstellergarantie verlängert.

auf 5 Jahre CHF 258.–

Garantie-Upgrade zu Premium Express-Service

Das Gerät wird innerhalb von 24h ersetzt, repariert oder gutgeschrieben.

auf 3 Jahre CHF 101.–
auf 5 Jahre CHF 397.– *

* inkl. Verlängerung der Garantie
Die Garantie wird um die entsprechende Zeitspanne erweitert


Weitere Informationen zu Garantieleistungen

Versicherung

All Risk by Allianz Global Assistance

All Risk by Allianz Global Assistance

Versichern Sie Ihren Artikel gegen Sturz-, Schlag-, Bruch- und Display- sowie gegen Wasser- und Feuchtigkeitsschäden. Missbräuchliche Nutzung (Gesprächs- und Datenmissbrauch) infolge Diebstahls ist ebenfalls versichert. Mit Kauf akzeptieren Sie die Allgemeinen Versicherungsbedingungen.

1 Jahr CHF 83.–
2 Jahre CHF 141.–

AVB_Digitec Galaxus_10.2016_it.pdf | 159.54 KB | ItalienischAVB Digitec Galaxus 10.2016_D.PDF | 166.22 KB | DeutschAVB_Digitec Galaxus_10.2016_fr.pdf | 291.72 KB | FranzösischAVB_Digitec Galaxus_10.2016_En.pdf | 302.49 KB | Englisch

Dienstleistungen

Bereitstellung und Inbetriebnahme von Notebook oder PC

Datenübernahme von einem alten Desktop oder Notebook - bei Dir zu Hause

Bereitstellung und Inbetriebnahme von Notebook oder PC - bei Dir zu Hause

Übertragung von Daten und Cloud-Services - On Site

Drucker und Scanner anschliessen

Rücknahme eines Altgerätes zur Entsorgung

Verfügbarkeit

Postversand/Abholen

 Produkt vorübergehend nicht lieferbar. Kein Lieferdatum bekannt.
Nicht an Lager

Liefertermin anfragen

Das Lieferdatum ist unbekannt oder es sind keine Informationen vorhanden. Wenn du wissen möchtest wann das Produkt wieder verfügbar ist, kannst du hier deine E-Mail eintragen. Eine Anfrage bei unseren Lieferanten dauert üblicherweise 1-3 Tage. Wir werden dich danach automatisch über den nächstmöglichen Liefertermin benachrichtigen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kunden Fragen und Antworten

Es wurden noch keine Fragen gestellt.

Hast du eine Frage? Frag die Galaxus Community.

Eine Frage stellen

500 / 500 Zeichen

Kundenbewertungen

Dieses Produkt wurde noch nicht bewertet.

Hast du dieses Produkt verwendet? Teile deine Meinung mit der Galaxus Community.

(0)
Produkt bewerten
Panasonic Toughpad FZ-Q2 (12.50", Full HD, Intel Core M5-6Y57, 4GB, SSD, 4G) Panasonic Toughpad FZ-Q2 (12.50", Full HD, Intel Core M5-6Y57, 4GB, SSD, 4G)