Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Galaxus Logo
Review Audio1911

UE Wonderboom 2 im Test: Ein Lautsprecher für den Tag am Badesee

Pünktlich zum Sommer legt Ultimate Ears seinen kleinsten Bluetooth-Lautsprecher neu auf. Der Wonderboom 2 soll mehr Bass haben sowie länger laufen als der Vorgänger und ist jetzt nicht nur wasserdicht, sondern auch staubfest.

Der erste Wonderboom war schon ein gut klingender Begleiter für den Strand, den Park oder das Picknick. Ich bin gespannt, was Ultimate Ears beim Wonderboom 2 alles verändert hat und ob der neue Bluetooth-Lautsprecher wirklich spürbar besser geworden ist.

Optisch sind sich beide Modelle sehr ähnlich. Änderungen gibt es am Wonderboom 2 im Detail. So sind das markante Plus- und das um 90 Grad gedrehte Minus-Zeichen für die Lautstärke etwas breiter geworden und der Stoffbezug ist nicht mehr komplett einfarbig, sondern hat leichte Farb-Einsprengsel. Bei der schwarzen Version sind sie grau.

Die Trageschlaufe, in die problemlos ein Finger passt, ist breiter geworden und nimmt auf einem Schild den Hersteller-Schriftzug auf, der sich beim Vorgänger oben auf dem Lautsprecher befindet. Dort liegt nun eine runde Taste, mit der du die Musikwiedergabe stoppen und fortsetzen kannst, sowie zum nächsten Song wechselst.

Viel Sound — alleine und zusammen

Die Kopplung des Wonderboom 2 klappt über Bluetooth ohne Probleme. Anschließend erklingt ein guter 360-Grad-Sound: Du kannst den Lautsprecher sowohl in die Ecke eines Zimmers als auch in die Mitte einer Picknick-Decke stellen.

Der Bass ertönt beim Wonderboom 2 kräftig und die Höhen sind klar zu hören. Nur die Mitten fallen sehr flach aus und sind kaum präsent. Da fehlt etwas. Aber irgendwo musst du bei dieser Gehäusegröße Kompromisse eingehen. In dem kleinen Gehäuse finden immerhin zwei aktive 40 Millimeter Klangtreiber und zwei passive 46,1 x 65,2 Millimeter Spulen Platz. Im Vergleich mit dem ersten Wonderboom fällt der Bass wie versprochen etwas stärker aus, aber groß ist der Unterschied beim Sound nicht.

Outdoor-Boost aktiviert.

Neu beim Wonderboom 2 ist der «Outdoor Boost», den du mit der Taste auf der Unterseite aktivierst. Der voreingestellte Equalizer ist dafür gedacht, den Lautsprecher im Freien lauter zu machen. Das klappt auch, macht den gesamten Sound allerdings dünner. Du musst dich hier zwischen Qualität und Lautstärke entscheiden.

Die «Double Up»-Funktion ist weiterhin vorhanden. Mit ihr kannst du zwei Wonderboom koppeln und gleichzeitig Musik über sie abspielen. Im Test habe ich einen alten und einen neuen Wonderboom verbunden. Das funktioniert gut und auch der Ton erklingt parallel. Allerdings ist für mich nicht nachvollziehbar, wann die Wiedergabe in Mono und wann in Stereo — was viel besser klingt — erfolgt. Double Up funktioniert nur mit Wonderbooms. Andere Lautsprecher von UE bleiben außen vor

Wonderboom 2 (links) und Wonderboom erklingen zusammen.

Ein Tag am Badesee

Die Akkulaufzeit des Wonderboom 2 hat sich nach Herstellerangaben im Vergleich zum Vorgänger um drei Stunden auf bis zu 13 Stunden verlängert. So lange höre ich mit dem Lautsprecher nicht am Stück Musik, aber zusammengerechnet kommt das in etwa hin. Für den Tag am Badesee oder einen langen Abend im Park reicht der Akku auf jeden Fall. Du solltest ihn aber rechtzeitig aufladen. Ist die Batterie komplett leer, dauert der Ladevorgang knapp über 2,5 Stunden. Aufgeladen wird der Akku über einen Micro-USB-Anschluss, der tief im Gehäuse sitzt. Da passt nicht jeder Stecker.

Der Wonderboom 2 ist wasserdicht und nun auch staubfest. UE hat sich für ihn eine IP67-Zertifizierung geholt. Das bedeutet, er ist darauf ausgelegt, 30 Minuten unter Wasser zu überstehen. Allerdings taucht er gar nicht komplett unter, sondern schwimmt an der Wasseroberfläche.

Wasser ist kein Problem für den Wonderboom 2.

Die Bluetooth-Reichweite gibt UE mit bis zu 33 Metern an. Die gilt allerdings nur im Idealfall. Bei Wänden in der Wohnung, war bei mir bereits nach etwa zehn Metern Schluss.

Fazit: Der Vorgänger als Konkurrent

Selbstverständlich gibt es Lautsprecher, die besser klingen als der Wonderboom 2. Aber angesichts seiner Größe und seines Preises, ist er ein sehr gut klingender, leicht transportabler Bluetooth-Lautsprecher. Die größte Konkurrenz kommt allerdings aus dem eigenen Haus. Die erste Generation des Wonderboom — mit etwas weniger Bass, etwas kürzerer Akkulaufzeit und ohne zertifizierten Staubschutz — bekommst du je nach Farbe für die Hälfte des Wonderboom 2 und für den formidablen UE Boom 3 musst du nur wenig oder mit Glück gar nichts draufzahlen.

  • WONDERBOOM 2 (Mono, Deep Space Black)
  • WONDERBOOM 2 (Mono, Deep Space Black)
  • WONDERBOOM 2 (Mono, Deep Space Black)
CHF 119.–
UE WONDERBOOM 2 (Mono, Deep Space Black)
Extrem mobiler Bluetooth®-Lautsprecher mit überraschend sattem Sound, der so frisch und bombastisch ist wie ein Open-Air-Konzert. Jetzt mit Outdoor-Modus.

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: heute um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: heute um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • WONDERBOOM 2 (Mono, bermuda blue)
  • WONDERBOOM 2 (Mono, bermuda blue)
  • WONDERBOOM 2 (Mono, bermuda blue)
CHF 119.–
UE WONDERBOOM 2 (Mono, bermuda blue)
Extrem mobiler Bluetooth®-Lautsprecher mit überraschend sattem Sound, der so frisch und bombastisch ist wie ein Open-Air-Konzert. Jetzt mit Outdoor-Modus.

Verfügbarkeit

Postversand

  • 8 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: heute um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: heute um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • WONDERBOOM 2 (Mono, Crushed Ice Grey)
  • WONDERBOOM 2 (Mono, Crushed Ice Grey)
  • WONDERBOOM 2 (Mono, Crushed Ice Grey)
CHF 119.–
UE WONDERBOOM 2 (Mono, Crushed Ice Grey)
Extrem mobiler Bluetooth®-Lautsprecher mit überraschend sattem Sound, der so frisch und bombastisch ist wie ein Open-Air-Konzert. Jetzt mit Outdoor-Modus.

Verfügbarkeit

Postversand

  • 8 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: heute um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: heute um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • WONDERBOOM 2 (Mono, Radical Red)
  • WONDERBOOM 2 (Mono, Radical Red)
  • WONDERBOOM 2 (Mono, Radical Red)
CHF 119.–
UE WONDERBOOM 2 (Mono, Radical Red)
Extrem mobiler Bluetooth®-Lautsprecher mit überraschend sattem Sound, der so frisch und bombastisch ist wie ein Open-Air-Konzert. Jetzt mit Outdoor-Modus.

Verfügbarkeit

Postversand

  • 9 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: heute um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: heute um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • WONDERBOOM (Phantom Black)
  • WONDERBOOM (Phantom Black)
  • WONDERBOOM (Phantom Black)
CHF 59.–
UE WONDERBOOM (Phantom Black)
Wonderboom ist der ultraportable Bluetooth-Lautsprecher mit überraschend sattem Sound.
97

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Alle Standorte: Nur noch 1 Stück

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

  • Boom 3 (2.1 Kanal, Night Black)
  • Boom 3 (2.1 Kanal, Night Black)
  • Boom 3 (2.1 Kanal, Night Black)
CHF 149.–
UE Boom 3 (2.1 Kanal, Night Black)
Die aktuelle Generation einer Legende: Stossfest, wasserdicht, 360-Grad-Sound und ein Partymode für bis zu 150 Geräte.
50

Verfügbarkeit

Postversand

  • Mehr als 10 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: Nur noch 1 Stück
  • Bern: Nur noch 2 Stück
  • Dietikon: Nur noch 1 Stück
  • Genf: Nur noch 1 Stück
  • Kriens: Nur noch 1 Stück
  • Lausanne: Nur noch 1 Stück
  • St. Gallen: Nur noch 1 Stück
  • Winterthur: Nur noch 1 Stück
  • Wohlen: Nur noch 1 Stück
  • Zürich: Nur noch 1 Stück

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

<strong>Handyberater:</strong> Welches Smartphone ist das Richtige?
KaufratgeberSmartphone

Handyberater: Welches Smartphone ist das Richtige?

<strong>Nokia 9 Pureview im Test:</strong> So gut knipst das Smartphone mit fünf Kameras
ReviewSmartphone

Nokia 9 Pureview im Test: So gut knipst das Smartphone mit fünf Kameras

<strong>Google Pixel 3a XL im Test:</strong> Alle Software-Vorteile für weniger Geld
ReviewSmartphone

Google Pixel 3a XL im Test: Alle Software-Vorteile für weniger Geld

Avatar

Jan Johannsen, Hamburg

  • Content Development Editor
Als Grundschüler saß ich noch mit vielen Mitschülern bei einem Freund im Wohnzimmer, um auf der Super NES zu spielen. Inzwischen bekomme ich die neueste Technik direkt in die Hände und teste sie für euch. In den letzten Jahren bei Curved, Computer Bild und Netzwelt, nun bei Galaxus.de.

19 Kommentare

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen

User tony s

Sorry, aber es gibt nichts peinlicheres, als Leute, welche ganz laut ihren scheisssound hören und andere ungewollt daran teilhaben lassen wollen. Diese Dinger sind NUR gut, wenn sich meilenweit kein anderer Mensch belästigt fühlt.

28.06.2019
User ferdi3112

Wir sind mitten im Jahr 2019 und trotzdem verwenden namhafte Hersteller weiterhin mikro-usb. Wieso wird noch kein USB-C verwendet? Aus meiner Sicht eine verpasste Chance...

28.06.2019
User rem3_1415926

Ganz einfach, weils billiger ist und man nochmals 25 Rappen pro Stück an Herstellungskosten spart... Quickcharge oder dergleichen wird ja anscheinend sowieso nicht unterstützt.

29.06.2019
Antworten
User owi99

Alleine der Fakt, dass die Wonderboom nicht mit anderen Lautsprechern von UE wie der UE Boom gekoppelt werden kann, hält mich vom Kauf ab. JBL zeigt mit Connect+ ja bereits, dass es ohne Probleme möglich wäre, Lautsprecher verschiedenster Grössen miteinander zu koppeln...

28.06.2019
User renezz

Dazu wäre noch zu sagen dass auch JBL einen langen Weg gegangen ist und connect+ erst ab der aktuellen Generation (Flip4/Charge4/xtreme2) verfügbar ist und keine Kompatibilität mit connect (ohne +) bietet - Was allen Besitzern der vorherigen Generationen extreeemen Spass bereitet....
"Ohne Probleme" stimmt leider in der Praxis auch nur bedingt - trotzdem tolle Funktion.

29.06.2019
Antworten
User Dezphere

Ich kanns leider nicht verstehen...
Es gibt so viele extrem gute Kopfhörer in allen Farben und Formen.
Wieso gibt es Personen, welche ständig die Gesellschaft beschallen müssen?

28.06.2019
User Anonymous

@Dezphere wer kennt es nicht? In der Badi mit mehreren Kollegen und jeder hat seine eigenen Kopfhörer auf.

/s

28.06.2019
User timo

Und warum muss man sich im "Badi mit mehreren Kollegen" aufführen als wäre das Badi der eigene Privatpool?

28.06.2019
User renezz

@Timo
Als dein Nachbar möchte ich dir hier jetzt doch mal noch sagen: Auch du nervst ! ☺

29.06.2019
User timo

Ich weiß nicht wie du auf die Idee kommst dass ich dein Nachbar wäre?

29.06.2019
User renezz

Soll heissen, dass es keine so grosse Rolle spielt ob die "Beschallung" im öffentlichen Raum (Badi) stattfindet oder am Privat-Pool.
Die eigene Freiheit endet bekanntlich dort wo sie diejenige der Anderen anfängt zu beschneiden - Schallwellen kennen diese Einschränkung aber nicht.... aber was soll's - die Bemerkung war nicht so bierernst gemeint und das Thema nicht dazu geeignet um es hier zu diskutieren.
Stellvertretend.... sorry.

29.06.2019
Antworten
User pdk4u6969

...schöne Urnen. :)

28.06.2019
User Pott I

Bezüglich Mono-/Stereo-Wiedergabe:

Von JBL kenne ich es so, dass die Stereo-Wiedergabe nur bei gekoppelten Geräten vom selben Modell funktioniert. Ich könnte mir hier also vorstellen, dass es aufgrund der Modellunterschiede nicht möglich ist die Audiospuren aufzuteilen.

Allerdings habe ich das auch schon lange nicht mehr testen können. Kann sein, dass es inzwischen anders ist.

28.06.2019
User DigiMermar

Zwei Wonderboom 2 sollen sich nun zu einem Stereo-Paar verbinden lassen (hab ich gelesen, aber nicht getestet). Dies wäre für mich das grösste Killerkriterium gegenüber der "normalen Wonderboom" (also ohne 2). Mir persönlich missfällt sie (habe eben eine 1er) vom Sound her. Ohne App und somit ohne Equalizer sind die Bässe zu hart und übertrieben. Habe mir deshalb eine Boom 3 geholt und bin sehr zufrieden damit.

29.06.2019
User renezz

Von testbericht computerbase.de:
Über erneutes langes Drücken der mittleren Taste kann dabei zwischen Stereo- und Mono-Kopplung umgeschaltet werden, wobei der abgespielte Bestätigungston auch der Indikator dafür ist, welcher Lautsprecher als rechter und welcher als linker Lautsprecher agiert. Der Lautsprecher, auf dem die Töne zuerst abgespielt werden, spielt den rechten Kanal ab. Der Lautsprecher, auf dem die Töne als zweites abgespielt werden, gibt somit den linken Kanal wieder // Der Wonderboom 2 kann auch mit einem Wonderboom der ersten Generation gekoppelt werden, allerdings dann nicht mehr als echtes Stereopaar. Stattdessen geben beide Lautsprecher stets dasselbe Audiosignal aus.

29.06.2019
Antworten
User andreas251

Bald werden diese Brüllwürfel in den Badis/ öffentliche Einrichtungen verboten werden, da sich immer mehr Menschen dadurch belästigt fühlen und auch sind. Nicht jeder will von rechts RAP, von rechts R&B usw. hören müssen. Es ging auch mal ohne dieses ganze Technologiezeugs, welches früher oder später zum Recyclingproblem wird. Redet wieder mehr miteinander und nehmt Würfelspiele oder Karten mit! Wer die Dinger allerdings rücksichtsvoll einsetzt, soll seinen Spass daran haben.

28.06.2019
User xazax

Zwei mal rechts? Oha...und dann noch die Anarchiekarte... puh, schwierig da was dagegen zu halten

05.07.2019
Antworten
User theriffer

Die Dinger machen einen enormen Mais! Damit beschallt die Jugend jedes Freibad zur "Erheiterung" aller anwesenden. Eine gute Erfindung, welche wieder zum Übel missbraucht wird....

28.06.2019
User renezz

Gelegenheit macht nunmal Diebe....oder so ähnlich.
Mann muss sich dabei auch mal fragen wieso beinahe sämtliche Hersteller die Outdoor-tauglichkeiten ihrer Boxen dermassen in den Vordergrund stellen (mit freundlicher Unterstützung der Marketingabteilungen sowie der schreibenden Review-Zunft) bzw. wieso Speaker welche für die Indoornutzung konzipiert oder nicht alles-was-geht-geschützt sind, wie Blei in den Regalen liegen bleiben - denen fehlt ja dann schon irgendwie schon ein gewisser "Mehrnutzen", oder?
Aber "ja", ein durchaus lästiges, nerviges und komplexes "Phänomen unserer Zeit" - wobei, mit Verlaub, auch hier Alter nicht vor Torheit schützt...

29.06.2019
Antworten