Du bist nicht mit dem Internet verbunden.
Corporate logo
WohnenSmartphoneProduktvorstellung 110

Endlich ein schönes Ladekabel

Ob Haushaltsgerät oder Peripherie, mir kommen keine Dinge in meine eigenen vier Wände, die nicht meiner Idee von Ästhetik entsprechen. Endlich gibt es einen Wireless Charger, der meine Ansprüche erfüllt.

Die Peripherie von Native Union kann sich sehen lassen. In dem Artikel «Hardware wird soft» habe ich sie bereits einmal dafür gefeiert, dass sie weniger technisch und steril daherkommt. Jetzt legen die beiden Kreativköpfe hinter den Designs, John Brunner und Igor Duc, mit ihrem neuesten Ladegerät einen oben drauf. «Dock Wireless Charger» versteckt seine Funktion samt Kabel geschickt hinter einer Scheibe und versorgt dein Qi-fähiges Smartphone, via Induktionsplatte mit Energie.

Erster Eindruck

Unboxing: Die Verpackungsfarbe passt zum Ladegerät.
Das Kabel wird von einem Nylonstoff ummantelt und lässt sich mit dem fest angebrachten Lederriemen verkleinern.

Anders als herkömmliche Ladekabel, die zum Handy mitgeliefert werden, wirkt «Dock Wireless Charger» dank seiner Form sowie seiner Nylonstoffschale wie eine reine Skulptur. Beim alten «Drop»-Ladegerät konntest du diverse Qi-kompatible Geräte mit bis zu 10 Watt flach auflegen. Mit dem neuen Charger kannst du sie im Hoch- oder Querformat montieren und dazu nutzen, etwas anzuzeigen oder abspielen zu lassen. Auf einen Blick sehe ich nun bereits von weitem, wer mich gerade anruft. Und das alte Ladegerät? Verwende ich ab jetzt zum Reisen. Dann ist's halb so wild, wenn ich es, wie schon so oft passiert, unterwegs liegen lasse.

Die Öffnung in der Induktionsplatte ermöglicht ein gezieltes Ausrichten des Kabels.
Das Handy kann vertikal oder horizontal aufgestellt werden.

Was ist ein Qi-Handy?

Peripherie oder reine Skulptur?
Selten werden Kabel so geschickt versteckt.

«Qi» kommt aus dem chinesischen und bedeutet Lebensenergie. Damit kabelloses Laden möglich ist, werden Handys mit dem sogenannten Qi-Standard, einer integrierten Qi-Empfängerspule für die induktive Energieübertragung, ausgestattet. Achte deswegen darauf, ob dein Handy diese Eigenschaft besitzt, solltest du dich auch für eine Qi-Wireless-Ladestation entscheiden.

  • Dock Wireless Charger (Fast Charge)
  • Dock Wireless Charger (Fast Charge)
  • Dock Wireless Charger (Fast Charge)
CHF 99.90
Native Union Dock Wireless Charger (Fast Charge)
Diese Ladestation bringt Design und Leistung in Einklang.

Verfügbarkeit

Postversand

  • 6 Stück
    in unserem Lager

Abholen

  • Basel: heute um 12:30
  • Bern: heute um 12:00
  • Dietikon: heute um 13:30
  • Genf: heute um 14:00
  • Kriens: heute um 13:00
  • Lausanne: heute um 12:30
  • St. Gallen: heute um 13:00
  • Winterthur: heute um 12:00
  • Wohlen: heute um 11:00
  • Zürich: heute um 12:15

PickMup

Bei sofortiger Bestellung.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Details anzeigen

Folge mir für die nächste Produktvorstellung im Interior-Bereich, indem du den schwarzen Knopf bei meinem Profil drückst. Ich freue mich über dein Abo.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Wenn Hardware soft wird #3
WohnenNews & Trends

Wenn Hardware soft wird #3

Wenn Hardware soft wird #4
WohnenNews & Trends

Wenn Hardware soft wird #4

6 Wege, wie du <strong>Kabelsalate verstecken kannst</strong>
WohnenKnowhow

6 Wege, wie du Kabelsalate verstecken kannst

User

Pia Seidel, Zürich

  • Teamleader Loki
Als Design-Cheerleader gehe ich aufmerksam durch die Welt und konsumiere Kunst, Design und Mode wie Süssigkeiten. Besonders liebe ich es auf Reisen in die Magie neuer Orte einzutauchen sowie Trends auf Messen oder den Strassen aufzuspüren. Im Alltag erfreue ich mich an der Gestaltung meiner eigenen vier Wände und Podcasts. Zum entspannen jogge ich entlang der bezaubernden Zürcher Limmat – Wasser ist einfach das Grösste für mich.

1 Kommentar

3000 / 3000 Zeichen
Es gelten die Community-Bedingungen.

User keverin16

Darf man dieses Teil überhaupt Ladegerät nennen wenn das eigentliche Ladegerät nicht mal zum Lieferumfang gehört? Verstehe den USP dieses Artikels sowieso nicht, sieht nicht wirklich schön aus und die Preisgestaltung scheint bewusst Apple User anzusprechen. Bekomme schon Kopfschmerzen wenn ich nur daran denke wie viel dieses Teil etwa in der Herstellung kostet (1-5 Usd max.)

29.11.2018