Spiele wie ein Profi mit den Basketballkörben von Goaliath und Goalrilla
Neu im SortimentSport

Spiele wie ein Profi mit den Basketballkörben von Goaliath und Goalrilla

Pascal Achermann
Zürich, am 30.03.2021
Goaliath und Goalrilla gehören zu den führenden Herstellern von Basketballkörben in den USA. Die neuen mobilen und fest verbauten Basketballanalagen lassen das Herz jedes leidenschaftlichen Basketballspielers höherschlagen. Die hochwertigen Anlagen eignen sich sowohl für Freizeitsportler als auch für Profispieler.

Mobile Basketballkörbe

Wer nicht den notwendigen Platz hat, um eine feste Basketballanalage auf seinem Grundstück zu installieren, entscheidet sich am besten für einen mobilen Basketballkorb. Schnell aufgebaut und einfach zu transportieren, bieten diese Modelle viel Flexibilität. Dank der eingebauten ErgoMove Technologie kann der Korb wie eine Schubkarre einfach von A nach B bewegt werden. Durch den mit Sand oder Wasser gefüllten Standfuss wird trotz der hohen Mobilität die Stabilität des Basketballkorbs gewährleistet.

Basketballanlagen

Die Luxusvariante unter den Basketballkörben. Die Basketballanlagen werden direkt im Boden verankert und sind dadurch sehr stabil. Die meisten Modelle sind dabei höhenverstellbar und garantieren so den Spielspass für Gross und Klein. Gleich wie bei den mobilen Basketballkörben ist auch bei den fest verbauten Anlagen die Bespielbarkeit unter dem Korb sichergestellt. Das bei allen Modellen verbaute Ankersystem garantiert nicht nur einen einfachen Aufbau, sondern erleichtert auch eine allfällige Demontage.

Zubehör

Um dein Training auf das nächste Level zu bringen, finden sich nützliche Zubehörartikel im Sortiment. Mit einem Fangnetz sparst du Zeit und verbringst dein Freiwurftraining nicht damit, den verworfenen Bällen nachzujagen.

Nicht das passende Produkt dabei? Dann geht's hier zu allen Basketballkörben.

7 Personen gefällt dieser Artikel


Pascal Achermann
Pascal Achermann
Portfolio Development Manager, Zürich
Im Sommer am Meer, im Winter in den Bergen. Der gemeinsame Nenner? Die Leidenschaft zum Sport.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren