E-Scooter-Neuheiten von Egret, THE-URBAN und Chilli
Neu im SortimentSport

E-Scooter-Neuheiten von Egret, THE-URBAN und Chilli

Daniel Feucht
Zürich, am 15.04.2019
Leistungsfähige E-Scooter mit schickem Design und gutem Fahrverhalten liegen im Trend. Brands wie Egret und THE-URBAN vereinen genau diese Elemente in ihren stylischen E-Scootern und richten sich an Langstrecken- und Vielfahrer. Für Freestyle-Piloten sind die Stunt-E-Scooter von Chilli ein Must-have. Nun kannst du auch im Skatepark mit einem Elektro-Boost deine Tricks zeigen.

Egret

Die E-Scooter von Egret gehören zu den Premium-E-Scootern. Das Modell Eight V2 ist zusammenfaltbar und verfügt über eine Vollfederung, Luft- und Vollgummibereifung, sowie eine hintere Trommelbremse. Der Motor leistet 350 W und der Akku hat eine Kapazität von 10.4 Ah. Damit erreicht der Eight V2 eine Reichweite von 30 km und wird bis zu 28 km/h schnell. Beim hochwertigen Ten V3 arbeitet ein praktisch geräuschloser Direkt-Drive-Motor mit geballten 500 W Leistung. Dank dem grosszügigen Akku mit 11.6 Ah erreicht der Ten V3 eine Reichweite von bis zu 40 km und wird dabei bis zu 30 km/h schnell. Ausgestattet ist der Ten V3 mit hydraulischen Scheibenbremsen (vorne und hinten) und 10-Zoll-Luftreifen.

Eight V2 (20km/h, 350W)
E-Scooter
1093.–
Egret Eight V2 (20km/h, 350W)

Achtung: Diese Scooter sind nicht für den Strassenverkehr zugelassen und dürfen nur auf Privatgrundstücken verwendet werden. Diese E-Scooter lassen sich plombieren und können erst dann auf der Strasse benutzt werden.

THE-URBAN

Der E-Scooter #HMBRG von THE-URBAN ist mit einem optionalen Sitz und Gepäckträger erweiterbar. Der Motor leistet 350 W und der 10.4 Ah grosse Akku lässt den Fahrer bis zu 30 km weit kommen. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 28 km/h erreicht. Die Luftreifen und hydraulischen Scheibenbremsen runden den #HMBRG ab. Das günstigere Modell #BRLN arbeitet mit einem 250 W starken Motor und mit einer Akkukapazität von 7.4 Ah. Damit schafft der #BRLN eine maximale Reichweite von 25 km und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h. Gebremst wird mit einer mechanischen Fussbremse. Die Vollgummireifen sind 8 Zoll gross.

Achtung: Diese Scooter sind nicht für den Strassenverkehr zugelassen und dürfen nur auf Privatgrundstücken verwendet werden.Diese E-Scooter lassen sich plombieren und können erst dann auf der Strasse benutzt werden.

Chilli Pro Scooter

Mit dem weltweit ersten Freestyle-E-Scooter von Chilli kannst du noch schneller zwischen Skatepark und Streetspot wechseln. Beim ESQU Freestyle wurden die Geometrie, Robustheit und das leichte Gewicht von klassischen Stuntscootern mit einem Elektromotor kombiniert. Sobald du schneller als 5 km/h fährst springt der 100 W starke Hybrid-Elektromotor durch Antreten an und behält deine Geschwindigkeit. Schneller wirst du nur wenn du weiterhin antrittst. Der ESQU Freestyle wird bis zu 18 km/h schnell und kann bis zu 9 km weit fahren (bei einem Fahrergewicht von 50 kg).

ESQU Freestyle (18km/h, 100W)
E-Scooter/>
Chilli ESQU Freestyle (18km/h, 100W)

Achtung: Dieser Scooter ist nicht für den Strassenverkehr zugelassen und darf nur auf Privatgrundstücken verwendet werden.

Zu allen E-Scootern

7 Personen gefällt dieser Artikel


Daniel Feucht
Daniel Feucht
Category Marketing Manager, Zürich
In Marokko einsame Pointbreaks surfen oder doch lieber den «Never End» im Laaxer Bikepark runterdonnern? In der Reuss surfen gehen oder doch lieber Backflips über Dirtjumps üben? Dank meiner beiden grossen Hobbys finde ich immer eine Alternative, auch wenn das Wetter einmal nicht mitspielt. Freeride- und Slopestyle-Contests überlasse ich heute lieber den jungen Wilden mit Knochen aus Gummi und organisiere mit meinem Verein Contests im Bikepark Rüti. Als Category Marketing Manager im Bereich Bike und Wintersport kann ich meine Passion auch in meinem Job täglich ausleben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren