Die neuen Huawei Freebuds 3i sind jetzt erhältlich
Neu im SortimentAudio + Heimkino

Die neuen Huawei Freebuds 3i sind jetzt erhältlich

Thomas Wüthrich
Zürich, am 17.07.2020
Ein True-Wireless-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) muss nicht zwingend teuer sein. Huawei macht mit den neuen Freebuds 3i vor, dass es mit ein paar kleinen Abstrichen auch um 100 Stutz möglich ist.

Die Freebuds 3i kamen bereits vor einigen Wochen auf den Markt und haben sich in Kürze zum Bestseller entwickelt. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass sie preislich deutlich attraktiver sind als die True-Wireless-Kopfhörer der anderen Handyhersteller.

  • Aktive Geräuschunterdrückung um bis zu 32 dB
  • Akkulaufzeit bis 3.5 Stunden (bis zu 14.5 Stunden mit Ladeetui)
  • Bluetooth 5.0 für eine bessere Verbindung und einen niedrigeren Energieverbrauch
  • Drei Mikrofone für beste Anrufqualität
keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Was macht die Freebuds 3i speziell?

Kurze Antwort: Das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Lange Antwort: Die Freebuds 3i sind mit allem ausgestattet, was du von einem aktuellen True-Wireless-Kopfhörer erwarten kannst. Sie haben Bluetooth 5.0, aktive Geräuschunterdrückung, 10-mm-Treiber, Touchoberfläche, automatisches Pausieren beim Herausnehmen und drei Mikrofone, die für beste Gesprächsqualität sorgen sollen. All das kostet dich aktuell gerade mal 100 Franken. Zurecht fragst du dich jetzt vielleicht, wo denn der Haken ist, bzw. wieso die Konkurrenz einiges teurer ist. Zum einen ist die Akkulaufzeit mit 3.5 Stunden bei Musikwiedergabe und 2.5 Stunden bei Anrufen eher am unteren Ende der Skala. Das Ladeetui kann nicht über Qi-Charging wireless geladen werden und das Noise-Cancelling habe ich bei gewissen Konkurrenten noch ein bisschen stärker wahrgenommen. Der letzte Punkt ist jedoch ein subjektiver Eindruck und wurde nicht wissenschaftlich getestet.

Ich hatte die Freebuds 3i selbst ein, zwei Wochen in den Ohren und bin mit dem Sound und Tragekomfort sehr zufrieden. Das Earbud-Design der Freebuds 3 führt bei mir nach kurzer Zeit zu Druckstellen in den Ohren. Ganz anders die Freebuds 3i. Dank der länglichen Form der Ohrstöpsel, liegen die Freebuds 3i bequem im Gehörgang, ohne diesen zu verstopfen oder ein Vakuum-Gefühl auszulösen. Wenn du lieber gar nichts in den Gehörgang einführen willst, sind die Freebuds 3 für dich möglicherweise die bessere Alternative.

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

Für wen sind die Kopfhörer?

Eigentlich für jeden, der noch keine True-Wireless-Kopfhörer besitzt oder seine ersetzen möchte. Wie die Airpods sind die Freebuds mit allen Handys und Abspielgeräten kompatibel, die über Bluetooth verfügen. Falls du ein Huawei Smartphone besitzt mit EMUI 10 oder höher, pairen sich die Kopfhörer noch schneller. Ein Pop-Up erscheint auf dem Smartphone, sobald du das Case der Freebuds 3i öffnest. Da die Kopfhörer über ANC verfügen, eignen sie sich auch zum Pendeln im ÖV. Für den Sport würde ich aus hygienischen Gründen spezielle Sportkopfhörer wie die Huawei AM61 verwenden. Vom Halt her sollte es aber auch mit den Freebuds 3i funktionieren, sofern dein Workout nicht aus 2h Seilspringen besteht.

Keine Neuheit oder Aktion mehr verpassen?

Du bist audiophil oder interessierst dich einfach für die neusten Trends und Aktionen im Bereich Kopfhörer, Bluetooth Speaker, Multiroom und der ganzen DJ- & Hi-Fi-Sparte? Dann folge mir als Autor.

21 Personen gefällt dieser Artikel


Thomas Wüthrich
Thomas Wüthrich

Portfolio Development Manager, Zürich

Egal ob Ball, Ei oder Shuttle, ich renne so ziemlich allem nach, solange man damit kompetitiv Sport machen kann. Zudem glänzen meine Augen bei alten und neuen Gefährten mit viel Hubraum. Immer dabei habe ich einen von unzähligen Kopfhörern und zuhause baue ich ein kleines Smart Home auf.

Audio + Heimkino

Folge Themen und erhalte Updates zu deinen Interessen


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren