Zeitloses Design ist bei Creme Cycles das Motto.
Zeitloses Design ist bei Creme Cycles das Motto.
Zeitloses Design ist bei Creme Cycles das Motto.
Zeitloses Design ist bei Creme Cycles das Motto.
Schnell, wendig und modern: Das Ristretto Thunder ist für den Alltag gerüstet.
Schnell, wendig und modern: Das Ristretto Thunder ist für den Alltag gerüstet.
Neu im SortimentSportSport

Die Crema aller Citybikes: Creme Cycles

Daniel Feucht
Zürich, am 08.04.2019
Die Citybikes von Creme Cycles verbinden Charme und Stil – wie ein guter Kaffee. Egal ob als moderner City-Flizzer oder als schicker Vintage-Gleiter: Mit diesen Cruisern ziehst du Blicke auf dich. Jetzt sind die stylischen Bikes wieder an Lager.

Kurz und kraftvoll

Modern, schnell und wendig. Das Ristretto ist ausgestattet mit schnellen Reifen, hydraulischen Scheibenbremsen, einem Nabendynamo mit Front- und Rücklicht, sowie einem Frontgepäckträger. Die 8-Gang-Nabenschaltung wird mit einem Riemen angetrieben, der für eine direkte Kraftübertragung sorgt.

Citybike
Ristretto Thunder
2177.–
Creme Cycles Ristretto Thunder

Der Thunder wurde gebaut, um unter allen Bedingungen schnell zu sein.

Vollmundig und ausgewogen

Das Design ist an die Transporträder der 50/60er Jahre angelehnt. Der gemuffte Stahlrahmen ist pulverbeschichtet und mit einem Klarlack veredelt. Mit der 9-Gang-Kettenschaltung bleibst du flexibel und die hydraulischen Scheibenbremsen bringen dir Sicherheit wann du sie brauchst.

Citybike
Caferacer Man Solo disc
1024.–
Creme Cycles Caferacer Man Solo disc

Das Design des Caferacers ist stark von den ehemaligen Transporträdern der 50/60er Jahre beeinflusst.

Rund und geschmeidig

Ausgestattet mit einer 3-Gang-Nabenschaltung, integrierter Rücktrittbremse und halbaufrechter Sitzposition ist das Caferacer Uno dein optimaler Begleiter im klassischen Design.

Citybike
Caferacer Uno
846.–
Creme Cycles Caferacer Uno

Ein tolles Rad mit einem starken Charakter für den rasanten Einsatz in der Stadt.

Zur Marke Creme

6 Personen gefällt dieser Artikel


Daniel Feucht
Daniel Feucht
Category Marketing Manager, Zürich
In Marokko menschenleere Pointbreaks surfen oder doch lieber den nächsten Enduro-Trail runterdonnern? In der Reuss surfen gehen oder doch lieber Backflips über Dirtjumps üben? Dank meiner beiden grossen Hobbys finde ich immer eine Alternative, auch wenn das Wetter einmal nicht mitspielt. Freeride- und Slopestyle-Contests überlasse ich heute lieber den jungen Wilden mit Knochen aus Gummi und organisiere mit meinem Verein Contests im Bikepark Rüti. Als Category Marketing Manager im Bereich Bike und Wintersport kann ich meine Passion auch in meinem Job täglich ausleben.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren