Community-Wünsche erhört: Wiederverwendbare Trinkhalme neu im Sortiment
Neu im SortimentKüche + Kulinarik

Community-Wünsche erhört: Wiederverwendbare Trinkhalme neu im Sortiment

Léonie de Montmollin
Zürich, am 29.04.2019
Egal wie klein die Schritte zu einem umweltbewussteren Leben sein mögen, Hauptsache wir machen sie. Das wird auch unserer Community bewusst. Ihr habt gefordert, wir haben gehorcht: Umweltbewusste Strohhalme sind nun bei uns erhältlich.

Sortimentswünsche erhält das Galaxus Category Management über die unterschiedlichsten Kanäle: Per Mail, im Gespräch bei der Kaffeemaschine und manchmal sogar per Whatsapp-Nachricht. Die Diskussions-Plattform auf Galaxus wird auch hierfür rege genutzt – und ja: wir lesen auch dort fleissig mit. User «me» äusserte vor bald einem Jahr den Wunsch nach umweltfreundlichen Trinkhalmen aus Edelstahl, worauf sich einige User anschlossen und den Beitrag «upvoteten»:

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

37 Likes und viel Zuspruch seitens der Community. Okay. Botschaft verstanden. Eine umweltbewusste Alternative zum Plastik-Trinkhalm musste dringend her. Das Sourcing-Team machte sich also auf die Suche nach passenden Lieferanten für die Sommersaison 2019. Und voilà: Elf Monate später können wir mit einer kleinen aber feinen Auswahl an Eco-Strohhalmen dienen.

So viel zum Hintergrund.

Endlich bei uns erhältlich

Edelstahl, Bambus, Glas – es gibt einige Alternativen für dein geliebtes «Trinkröhrli». Manche halten ewig, andere sind kompostierbar. Diese Modelle hier werden sogar mit einer praktischen Reinigungsbürste geliefert:

Sag auch du dem Plastik den Kampf an und greife lieber zur umweltfreundlicheren Variante. Hier geht's zu allen wiederverwendbaren Trinkhalmen. Prost!

keine Informationen über dieses Bild verfügbar

36 Personen gefällt dieser Artikel


Léonie de Montmollin
Léonie de Montmollin
Portfolio Development Manager, Zürich
Wenn ich nicht gerade Wohnwelten kreiere und Marketing-Aktivitäten für Galaxus plane, stelle ich die eigene Traumeinrichtung zusammen oder starte DIY-Projekte, die ich leider viel zu selten beende. Die nötige Inspiration dazu finde ich auf Blogs, in Magazinen oder auf Reisen. Bevorzugte Wohnstile: maritim, skandinavisch und nordisch.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren