Brandneu: Das Flyaway Kids Bed für glücklichere Kinder auf Langstreckenflügen
Brandneu: Das Flyaway Kids Bed für glücklichere Kinder auf Langstreckenflügen
Neu im SortimentFamilienleben

Brandneu: Das Flyaway Kids Bed für glücklichere Kinder auf Langstreckenflügen

Lilian Dach
Zürich, am 23.05.2019
Mit dem aufblasbaren Bett von Flyaway Design wird der nächste Langstreckenflug ein Kinderspiel. Bequem im Handgepäck verstaubar und in nur 90 Sekunden aufgeblasen ist es der ideale Begleiter fürs Reisen mit Kindern in der Economy-Klasse.

Was das Flyaway Kids Bed laut Herstelller bietet

Das aublasbare Bettchen wurde in der Schweiz entwickelt und hat dieses Jahr den «Red Dot: Honorable Mention» Designpreis bekommen. Das Flyaway Kids Bed kannst du für Kinder im Alter von 2 bis 7 Jahren mit bis zu 130 Zentimetern Grösse und bis zu 50 Kilogramm benutzen. Von vielen Airlines wird das Bettchen bereits erlaubt, bitte beachte die Hinweise hierzu unter dem Punkt «Gut zu wissen».

Die aufblasbare Matratze für bequemes Reisen mit Kindern – erklärt im Video.

Für alle, die lieber lesen und ein paar mehr Infos haben möchten:

In der Tragetasche nimmst du das kompakte Bettchen im Handgepäck mit. Nach dem Start packst du es aus und pumpst es innerhalb von 90 Sekunden mit der mitgelieferten Pumpe auf. Wenn nötig, kannst du die Luft innerhalb von drei Sekunden aus dem Bettchen entlassen. Laut Hersteller passt das Bettchen auf alle Economy-Sitzplätze. Dafür kannst du die Länge zwischen 60 und 80 Zentimeter anpassen und die Breite ebenfalls so anpassen, dass sie zwischen verschiedene Armlehnen passt. Dadurch kann dein Kind nicht nur bequem schlafen, sondern auch spielen – ohne das Spielzeug auf den Boden rollt – und essen, da das Tray über die Matratze passt. Falls etwas daneben geht, kannst du die Matratze einfach mit einem Tuch oder Lappen abwischen. Die Luft entweicht Laut Hersteller erfüllt das Flyaway Kids Bet die strengen Richtlinien der International Air Transport Association (IATA's) für Komfortgeräte an Bord. Mit 1.3 Kilogramm ist es zudem leicht zu tragen und kann auch im Handgepäckskoffer verstaut werden.

Gut zu wissen

Von vielen grossen Airlines wird die Mitnahme bereits akzeptiert – eine Liste der Airlines hierzu findest du auf flyawaydesigns.com. Um wirklich sicher zu sein, empfehlen wir dir, dich rechtzeitig vor dem Flug direkt bei deiner Airline informierst, ob das Flyaway Bed erlaubt ist. Debra Pally, Erfinderin und Gründerin von Flyaway Design, ist in direktem Kontakt mit über 100 Fluglinien und deren Cabin Safety Officers, um das Flyaway Kids Bed bei noch mehr Fluggesellschaften offiziell zuzulassen.

Die aufblasbare Matratze ist nur an Fenstersitzen oder auf den Mittelsitzen in 4er-Reihen zugelassen. Der Sicherheitsgurt des Kindes muss immer angelegt sein. Nicht während Start und Landung verwenden.
Die aufblasbare Matratze ist nur an Fenstersitzen oder auf den Mittelsitzen in 4er-Reihen zugelassen. Der Sicherheitsgurt des Kindes muss immer angelegt sein. Nicht während Start und Landung verwenden.

9 Personen gefällt dieser Artikel


Lilian Dach
Lilian Dach
Category Development Manager, Zürich
Fotografie begeistert mich und Shoppen ist meine grosse Leidenschaft. Passend dazu bin ich neu in der Category Baby + Toys und erweitere täglich mein Wissen: «Es ist nur eine Phase», Doppelmilchpumpen sind effizienter (ui), kann man Umstandsmode auch un-schwanger tragen und es ist alles irgendwie so herzig :)

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren